Cleveland Cavaliers

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!
Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2601
Registriert: 11.04.2012, 13:31

Re: Cleveland Cavaliers

#101

Beitrag von Pillendreher » 27.03.2017, 13:23

Bei RealGM wurde von einigen Usern darauf verwiesen, dass man letztes Jahr noch die Blattsche Defense in sich hatte. Das ist sicherlich auch ein interessanter Punkt.

Benutzeravatar
Simon
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 796
Registriert: 30.10.2016, 10:10
Lieblingsteam: 76ers, Suns
Lieblingsspieler: Kemp, Nash, Muggsy, Garnett, Durant
Kontaktdaten:

#102

Beitrag von Simon » 27.03.2017, 13:28

Grundsätzlich gebe ich dir Recht, Jonathan, dass die RS der Cavs kein Maßstab für die tatsächliche Leistungsfähigkeit ist. Aber wir reden bei der aktuellen Defense ja nicht von Mittelmaß, sondern von Platz 29. Von dort auf Top10-Niveau zu kommen, ist schon ein gewaltiger Sprung. Korver und Williams werden ja auch in den Playoffs nicht plötzlich gute Verteidiger, auch von Love und Irving ist da kein enormer Sprung zu erwarten und Smith, Frye und Jefferson sind ein Jahr älter geworden. Selbst wenn alle - besonders natürlich LeBron - in den Playoffs eine Schippe drauflegen, ist das kein Selbstläufer.

Trotzdem sind die Cavs im Osten für mich die Favoriten, aber unantastbar sind sie möglicherweise nicht mehr. Und in den Finals sehe ich sie trotz LeBron als Außenseiter.

Außerdem:
Jonathan Walker hat geschrieben:Zumal das Matchup in der ersten Runde ein Witz wird und man da ein paar Spiele Zeit hat, den Schalter umzulegen. Siehe auch letztes Jahr gegen die Pistons.
Auch ich bin mir noch nicht sicher, was die Heat in den Playoffs wirklich leisten können. Aber seit Mitte Januar sind sie das drittbeste Team der Liga, haben die drittbeste Defense und die sechstbeste Offense und im Osten das (mit Abstand) beste Net-Rating. Und das ist inzwischen keine winzige Sample Size mehr, sondern fast eine halbe Saison.

Benutzeravatar
Jonathan Walker
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1956
Registriert: 27.03.2012, 20:43
Lieblingsteam: Phoenix Suns
Lieblingsspieler: LeBron, Steve, D-Book
Lieblingsposition: Point Forward
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#103

Beitrag von Jonathan Walker » 27.03.2017, 14:38

Simon hat geschrieben:Grundsätzlich gebe ich dir Recht, Jonathan, dass die RS der Cavs kein Maßstab für die tatsächliche Leistungsfähigkeit ist. Aber wir reden bei der aktuellen Defense ja nicht von Mittelmaß, sondern von Platz 29. Von dort auf Top10-Niveau zu kommen, ist schon ein gewaltiger Sprung.
Ist mir bewusst, aber wie gesagt: Man kann kein Team bewerten, dass kaum mit der (voraussichtlichen) Playoff-Rotation spielen konnte.
Korver und Williams werden ja auch in den Playoffs nicht plötzlich gute Verteidiger, auch von Love und Irving ist da kein enormer Sprung zu erwarten und Smith, Frye und Jefferson sind ein Jahr älter geworden.
Korver ist eigentlich kein schlechter Verteidiger, aber er braucht ein funktionierendes System wie in Atlanta und davor Chicago. Williams ist auch ok, sehe ihn kaum schlechter als Delly. Von Irving und Love haben wir diese "enormen Sprünge" letztes Jahr in den Playoffs aber schon gesehen. Die haben beide so gut verteidigt, wie sie es wahrscheinlich nur können. Ist natürlich nicht gesagt, dass sie es wieder tun werden - aber die Wahrscheinlichkeit ist in den Playoffs ungleich höher als in der RS, dass sie sich reinhängen. Dasselbe gilt für Smith. Jefferson scheint mir fit und Frye kann man defensiv eh vergessen, aber gegen die Bigs von der Bank des Gegners reicht es normalerweise mit ihm in der Lineup - wegen LeBron halt.
Selbst wenn alle - besonders natürlich LeBron - in den Playoffs eine Schippe drauflegen, ist das kein Selbstläufer.

Trotzdem sind die Cavs im Osten für mich die Favoriten, aber unantastbar sind sie möglicherweise nicht mehr. Und in den Finals sehe ich sie trotz LeBron als Außenseiter.
Hier muss man aufpassen. Von Selbstläufer oder unantastbar habe zumindest ich auch nie gesprochen. Man hat die Finals so knapp gewonnen und ist schlicht nicht so stark besetzt wie die Warriors, dass man die Cavs nie als Favorit sehen konnte. Daran hat sich nie etwas geändert, das ist klar.
Außerdem:

Auch ich bin mir noch nicht sicher, was die Heat in den Playoffs wirklich leisten können. Aber seit Mitte Januar sind sie das drittbeste Team der Liga, haben die drittbeste Defense und die sechstbeste Offense und im Osten das (mit Abstand) beste Net-Rating. Und das ist inzwischen keine winzige Sample Size mehr, sondern fast eine halbe Saison.
Ja, das Matchup gegen die Heat würde ich mir als NBA-Fan aus diesem Grund auch wünschen. Trotzdem sehe ich die Heat momentan irgendwie noch als RS-Team, bei dem in den Playoffs dann recht schnell Sense ist.
"Come on guys, I'm still developing"

The Valley Boyz

"Jeden Tag NBA" Podcast -> @JedenTagNBA auf Twitter

Benutzeravatar
Simon
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 796
Registriert: 30.10.2016, 10:10
Lieblingsteam: 76ers, Suns
Lieblingsspieler: Kemp, Nash, Muggsy, Garnett, Durant
Kontaktdaten:

#104

Beitrag von Simon » 27.03.2017, 14:57

Jonathan Walker hat geschrieben:Hier muss man aufpassen. Von Selbstläufer oder unantastbar habe zumindest ich auch nie gesprochen.
Das habe ich unklar formuliert. Ich meinte, dass es kein Selbstläufer ist, bis zu den bzw. in den Playoffs eine sehr gute Defense auf die Beine zu stellen.

Und unantastbar waren sie m.E. in den 2016er-Playoffs, die haben sie ja ziemlich locker dominiert. Und auch vor dieser Saison haben viele ja eine ähnliche Dominanz erwartet (keine Ahnung, wie das bei euch im Preview-Podcast war, muss mir endlich die Preview-Review anhören ;) )...

Ansonsten sind wir uns denke ich in allen Punkten mehr oder weniger einig, ich wüsste zumindest nicht, wie ich dir noch sinnvoll widersprechen könnte. So gern ich das auch würde :mrgreen:
Zuletzt geändert von Simon am 27.03.2017, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jonathan Walker
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1956
Registriert: 27.03.2012, 20:43
Lieblingsteam: Phoenix Suns
Lieblingsspieler: LeBron, Steve, D-Book
Lieblingsposition: Point Forward
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#105

Beitrag von Jonathan Walker » 27.03.2017, 15:30

Alles klar :tup:

In der Eastern Conference waren sie in den PO 2016 einigermaßen unantastbar, da würde ich mitgehen. Aber die Finals hätten ja knapper nicht sein können.
Aus mehreren Gründen hatten wir in der Preview ja keine dominante RS prophezeit (55-57 Siege ohne größere Verletzungen) und lagen damit ganz gut.

Für Details darfst du dann gerne den Pod noch hören, bevor Part 3 morgen endlich aufgenommen wird 8-)
"Come on guys, I'm still developing"

The Valley Boyz

"Jeden Tag NBA" Podcast -> @JedenTagNBA auf Twitter

Benutzeravatar
Simon
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 796
Registriert: 30.10.2016, 10:10
Lieblingsteam: 76ers, Suns
Lieblingsspieler: Kemp, Nash, Muggsy, Garnett, Durant
Kontaktdaten:

#106

Beitrag von Simon » 27.03.2017, 15:53

Jonathan Walker hat geschrieben:In der Eastern Conference waren sie in den PO 2016 einigermaßen unantastbar, da würde ich mitgehen. Aber die Finals hätten ja knapper nicht sein können.
Klar! Ich meinte damit natürlich nur die Ost-Playoffs.
Jonathan Walker hat geschrieben:Für Details darfst du dann gerne den Pod noch hören
Wird gemacht! :tup:

Benutzeravatar
Tom_Schneider
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 102
Registriert: 13.04.2017, 16:22
Lieblingsspieler: Curry, Giannis, Towns
Lieblingsposition: Small Forward

#107

Beitrag von Tom_Schneider » 08.11.2017, 11:27

Schaue gerade das Spiel Cavs gegen Bucks nach und habe dabei ein Lineup gesehen, dass mich immer noch schaudern lässt:

Rose
Wade
Korver
Shumpert
Green

Wie kommt man auf die Idee diese Jungs zusammen raus zu schicken? (Noch dazu gegen die Bucks)

Dürfte eines der seltensten Lineups der NBA sein weil kein Shooting keine Defense kein Rebounding und auch sonst irgendwie so gar nichts vorhanden ist. Das Lineup hat direkt auch mal ein Net-RTG von -43 gelandet. Ich will mich jetzt hier nicht zu sehr an 5 Minuten eines einzelnen Spiels aufhängen aber spätestens jetzt kann man Lue doch weitestgehend jegliche Konpetenz absprechen.

Benutzeravatar
Jonathan Walker
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1956
Registriert: 27.03.2012, 20:43
Lieblingsteam: Phoenix Suns
Lieblingsspieler: LeBron, Steve, D-Book
Lieblingsposition: Point Forward
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#108

Beitrag von Jonathan Walker » 08.11.2017, 13:10

Tom_Schneider hat geschrieben:
08.11.2017, 11:27
Schaue gerade das Spiel Cavs gegen Bucks nach und habe dabei ein Lineup gesehen, dass mich immer noch schaudern lässt:

Rose
Wade
Korver
Shumpert
Green

Wie kommt man auf die Idee diese Jungs zusammen raus zu schicken? (Noch dazu gegen die Bucks)

Dürfte eines der seltensten Lineups der NBA sein weil kein Shooting keine Defense kein Rebounding und auch sonst irgendwie so gar nichts vorhanden ist. Das Lineup hat direkt auch mal ein Net-RTG von -43 gelandet. Ich will mich jetzt hier nicht zu sehr an 5 Minuten eines einzelnen Spiels aufhängen aber spätestens jetzt kann man Lue doch weitestgehend jegliche Konpetenz absprechen.
Würde das noch unter "throw everything against the wall and see what sticks" verbuchen... Aber bei so einer Lineup kann man sich schon denken, was dabei herauskommt. Das sieht schon recht verzweifelt aus.

Lue hatte mich in den Finals 2016 wirklich beeindruckt. 2017 dann sehr enttäuscht und er macht genau da weiter.

Trotzdem: Es ist Anfang November und die Saison ist noch lang. Ich würde heute noch nicht all zu viele Rückschlüsse auf die Playoffs oder die Kompetenz Lues schließen.
"Come on guys, I'm still developing"

The Valley Boyz

"Jeden Tag NBA" Podcast -> @JedenTagNBA auf Twitter

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1348
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#109

Beitrag von Coach K » 10.11.2017, 14:06

Ich habe das Gefühl das sich Lue eher weniger Gedanken macht wer passt wie zusammen oder wer nicht. Er wird die ganzen Egos handeln und versuchen das alle genug Spielzeit sehen.
Die Cavs haben ja schon wieder verloren, auch wenn die Rockets ein Topteam sind.
5-7 wird bei Lebron jetzt nicht die Mega Sorgenfalten auf die Stirn zaubern, aber es wird in den nächsten Tagen/Wochen der Punkt kommen das er auf einmal übernimmt. Da bin ich mir ganz sicher und dann wird er ggf. auch eine Entlassung von Lue fordern wenn er findet das dieser Inkompetent ist.

Ansonsten bin ich mal gespannt, auch wenn es noch zu früh ist aber selbst wenn die Cavs nur auf 6 oder 7 kommen würden, wären Sie ganz gefährlich in den Playoffs.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1348
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#110

Beitrag von Coach K » 11.02.2018, 12:42

Die Cavs verschiffen die Hälfte ihres Teams und hier ist es ruhig? Gibt es keine Lebron-Fans oder Cavs-Fans bei GTG?

IT, Frye, Shump, Rose, Wade, raus und dafür Nance, Hood, Hill und Clarkson rein, ohne den BRK-Pick abgegeben zu haben. Hier hat der neue GM Altman wie ich finde gute Arbeit geleistet. Er hat das Team verbessert vom spielerischen und gleichzeitig verjüngt falls Lebron jetzt doch geht. Wenn die jungen Spieler aber Lebron helfen in die Finals zu kommen und hier gut performen dann kann ich mir auch vorstellen das James bleibt.
Ich freue mich heute Abend auf den ersten Einsatzt der Jungs gegen die Celtics.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Jonathan Walker
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1956
Registriert: 27.03.2012, 20:43
Lieblingsteam: Phoenix Suns
Lieblingsspieler: LeBron, Steve, D-Book
Lieblingsposition: Point Forward
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#111

Beitrag von Jonathan Walker » 11.02.2018, 16:37

Ja, das wird ein interessantes Spiel. Bin vor allem auf die Rotation und die den defensiven Einsatz gespannt.

Ich würde wie folgt rotieren:

Hill 25 | Clarkson 23
Smith 20 | Hood 28
Osman 23 | Korver 25
James 35 | Green 13
Nance 25 | Thompson 23

Calderon, Holland und Zizic ohne Minuten. Das sind 10 Mann, die alle NBA-Format haben und entweder werfen oder verteidigen können. Die Bigs sind alle relativ athletisch. Das benötigt man neben LeBron, hatte er diese Saison aber nie in der Form.

Ich würde neben James vier Spieler starten lassen, die off-ball gut funktionieren und von seiner Creation profitieren können. Clarkson und Hood übernehmen die Offense, wenn James sitzt. Korver und Hood mit jeweils mehr Minuten als die Starter vor ihnen, da sie insgesamt die besseren Spieler sind, aber offensiv nicht ganz so abhängig von LeBron und defensiv wahrscheinlich besser gegen Bankspieler aufgehoben. Bei den ganzen Shootern kann man auch einfach den mehr spielen lassen, der gerade heiß ist.

Nance ist jetzt schon besser als TT und sollte entsprechend mehr starten und mehr spielen. Aufgrund des Vertrags kann ich mir aber kaum vorstellen, dass Nance signifikant mehr Spielzeit sehen wird.

Und da Ty Lue der Coach ist, wird die Rotation höchstwahrscheinlich komplett anders und wenig nachvollziehbar aussehen :mrgreen:

Aber insgesamt sieht das sehr viel stimmiger aus und ich würde mich wundern, wenn Lue da keine funktionierenden Lineups findet. Ein Sieg gegen die Celtics als Einstand wäre nett. Ich habe jetzt auch wieder mehr Lust auf die Spiele der Cavs. Das war zuletzt ziemlich grauenhaft. So gut diese Spieler auch mal waren - Thomas, Rose und auch Wade und Crowder wird man in Cleveland nicht vermissen.
"Come on guys, I'm still developing"

The Valley Boyz

"Jeden Tag NBA" Podcast -> @JedenTagNBA auf Twitter

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1348
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#112

Beitrag von Coach K » 12.02.2018, 08:11

So das erste Spiel in neuer Besetzung ist rum und es war beeindruckend, der Ball wurde gut bewegt obwohl das Team so zum ersten Mal zusammen spielt. Mir gefiel auch das Nance im Highpost als Ballverteiler eingesetzt wurde als Lebron auf der Bank saß.

In der Defense hat jeder Gas gegeben und alle haben mit viel Einsatz gespielt. Die Stimmung war gut auf der Bank.

Ich will nichts überbewerten aber wenn die Cavs sich wieder fangen und weiter Spaß haben ist im Osten zu rechnen mit Ihnen. (In Teams wo Lebron mitspielt ist immer zu rechnen, ich weiß)
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1011
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#113

Beitrag von sidney95 » 12.02.2018, 14:45

Das wichtigste war denk ich die neue chemie im lockerroom. Das sah zum erstenmal wieder wie ein TEAM aus. Cedi wurde endlich freigelassen diese Woche und JR und Tristan sahen zum ersten mal gg die Cs aus wie Basketballspieler. MMn sind die Cavs wieder The Team To Beat. Und da will ich auch nicht überreagieren wegen einem Spiel sondern einfach weil ich glaube, dass das Team wieder füreinander spielt. Sehr interessante Entwicklung.

Benutzeravatar
Julian Lage
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 2274
Registriert: 25.05.2012, 14:24

#114

Beitrag von Julian Lage » 12.02.2018, 19:04

Wie schon in der Deadline-Review thematisiert war meinem Eindruck nach bei den Cavs der Umbruch auch seiner selbst willen nötig. Das Team hat ja bisher klar unter der Summe der individuellen Fähigkeiten gespielt. Deswegen war es auch die richtige Entscheidung, gleich mehr als nur 2 bis 3 Spieler auszutauschen. Es muss deswegen gar nicht unbedingt so sein, dass Osman, Clarkson und co. jetzt besser passen als gerade Crowder, aber allein das Gefühl von Veränderung hilft dem Team anscheinend.
@JLage_GtG

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1011
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#115

Beitrag von sidney95 » 14.02.2018, 11:07

Die neuen Cavs bestätigen den Eindruck vom Celtics Spiel gegen die Thunder.
Vorallem Defensiv sind sie kaum wieder zuerkennen. Wenn dann auch noch wie heute Nacht die Würfe fallen sind sie definitiv der favorit auf die Ost Krone. Clarkson gefällt mir sehr in seiner Rolle, Hill als Vet PG top. Hood bringt scoring wenn nötig und Nance macht bisschen Drecksarbeit. Im Osten wird man auch ohne wirklichen Center auskommen. Bin gespannt wie das ganze aussehen wird, wenn Love zurück kommt.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1348
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#116

Beitrag von Coach K » 14.02.2018, 11:31

Ich kann mir auch vorstellen das die Cavs Ultra Small Ball in möglichen Finals spielen mit Nance als Center. Er könnte dann Green beschäftigen.

Zum Spiel gegen die Thunder, das Team tritt mit einem neuen Selbstbewusstsein auf, das kann nur gut tun. Jeder scheint die Rolle zu kennen und jetzt mit dem Allstarbreak kann auch trainiert werden. Um den ein oder anderen Ablauf im Team bzw. System (welches System) kennen zu lernen.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Mabusian
Beiträge: 388
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#117

Beitrag von Mabusian » 13.05.2019, 18:59

John Beilein wird Head Coach bei den Cavs. Damit hätte ich nicht gerechnet. Ich verfolge ihn, seit Moritz Wagner zu den Wolverines gewechselt ist und war immer wieder erstaunt, wie er seine Teams zu Erfolgen getrieben hat, obwohl die Top Talente lieber zu Duke oder NC gegangen sind. Da fragt man sich, warum die Suns oder Lakers nicht Schlange bei ihm gestanden haben.

Smido83
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 870
Registriert: 15.04.2012, 16:26
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki, Steve Nash
Lieblingsposition: Power Forward

#118

Beitrag von Smido83 » 14.05.2019, 16:41

Mabusian hat geschrieben:
13.05.2019, 18:59
John Beilein wird Head Coach bei den Cavs. Damit hätte ich nicht gerechnet. Ich verfolge ihn, seit Moritz Wagner zu den Wolverines gewechselt ist und war immer wieder erstaunt, wie er seine Teams zu Erfolgen getrieben hat, obwohl die Top Talente lieber zu Duke oder NC gegangen sind. Da fragt man sich, warum die Suns oder Lakers nicht Schlange bei ihm gestanden haben.
Zum einen ist er schon 66 und zum anderen sind sehr gute College Coaches immer so eine 50/50 Chance auf Erfolg. Für jeden Brad Stevens gibt es auch einen Calipari oder Pitino... Ich find den Versuch nicht schlecht, denn genau genommen hat man ja garkeine Stars.

Aber ein College Coach der Lebron James sagen soll wo es langeht? Dazu noch einer der so alt ist? Da bin ich mir wirklich nicht sicher ob das ne gute Kombination wäre. Bei den Suns sehe ich schon eher den Fit, aber Jungend und Erfahrung in der Liga sehe ich als die größeren Vorteile von Williams an. Wäre New Orleans nicht so ungeduldig gewesen... wer weiß. Mit AD eine Steigerung von 27 über 34 zu 45 Siegen und Playoffs, bevor er gefeuert wurde. Kann ich bis heute nicht verstehen!

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1011
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#119

Beitrag von sidney95 » 14.05.2019, 17:54

Dazu ist Bron Ohio State Fan :) Da geht ein Michigan Coach nicht.

Mabusian
Beiträge: 388
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#120

Beitrag von Mabusian » 16.05.2019, 09:31

sidney95 hat geschrieben:
14.05.2019, 17:54
Dazu ist Bron Ohio State Fan :) Da geht ein Michigan Coach nicht.
Bei Beilein schon. Ich glaube, dass war der College Coach, der durchgehend von allen respektiert wurde. Nach seiner Herz-OP Ende letzten Jahres waren die ersten beiden Genesungswünsche von Tom Izzo (Michigan State) und einem Coach eines der anderen großen Colleges, könnte sogar Ohio State gewesen sein.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 514
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#121

Beitrag von Nobody » 24.05.2019, 08:34

Hallo zusammen, wir machen auch dieses Jahr einen User-Mock. Hat jemand Lust, für die Cavs an 5 und noch mal an 26 zu picken?

Antworten