Golden State Warriors

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!
Antworten
Benutzeravatar
Jonathan Walker
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 2010
Registriert: 27.03.2012, 20:43
Lieblingsteam: Phoenix Suns
Lieblingsspieler: LeBron, Steve, D-Book
Lieblingsposition: Point Forward
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Golden State Warriors

#1

Beitrag von Jonathan Walker » 10.04.2012, 18:39

Wen hat sich Golden State ins Team geholt, wer musste gehen? Welche Transaktionen sollten die Warriors eurer Meinung nach ins Auge fassen? Welches Gerücht sollte sich lieber nicht bestätigen, welches ist interessant? Hier ist der Ort, um Fragen dieser Art zu besprechen.
Zuletzt geändert von Hassan Mohamed am 14.01.2013, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
"Come on guys, I'm still developing"

The Valley Boyz

"Jeden Tag NBA" Podcast -> @JedenTagNBA auf Twitter

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#2

Beitrag von Jonathan Hansen » 30.05.2013, 20:07

So, dann fange ich mal mit den Warriors hier an :D :D Bisher gibt sich wenig Offseason-Gerüchte über sie. Eins wäre Dwight Howard, der gesagt hat, dass er sich auch die Warriors als Wechsel-Option vorstellen könnte. Es ergäben sich allerdings einige Nebenerscheinungen. Golden State kann ihn nur per S&T verpflichten, da sonst das Geld fehlt. Dafür müssten sie dann aber Bogut auf jeden Fall und wahrscheinlich noch einen Youngster abgeben, aber die Lakers müssten sowieso erstmal viel Cash loswerden, da sie sonst kein Sign and Trade überhaupt machen dürften.
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#3

Beitrag von Jonathan Hansen » 05.06.2013, 17:57

Nichts los. Sowohl hier, als auch bei den Warriors. Also starte ich mal eine Diskussion mit einer These: Die Warriors sollten sich wegen ihrer Entwicklung Dwight Howard nicht verpflichten, auch wenn dieser zu ihnen möchte.
Zuletzt geändert von Jonathan Hansen am 05.06.2013, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Benutzeravatar
Artur Kowis
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 275
Registriert: 15.08.2012, 19:42
Lieblingsteam: Minnesota, Utah
Lieblingsspieler: Rubio Lavine Wiggins #dunkz

#4

Beitrag von Artur Kowis » 05.06.2013, 21:13

Ich wollte was dazu schreiben, habe mich jedoch selbst von meinem Argument nicht vollständig überzeugen können und es deshalb gelassen. :D Ich versuchs mal trotzdem:

Dwight ist ein Talent, zu dem man eigentlich immer JA sagen muss. Dann wiederrum kostet es ein Front Office sehr viel mehr Zeit und Energie, einen designierten Franchise Player durch die Free Angency an Land zu ziehen als z.B. nur eine 2. Option oder gar einen Rollenspieler. Nicht nur im Hinblick auf ihr System sondern auch auf die vielen Entscheidungen, welche die Warriors treffen müssen ('Jack oder Landry?' 'Wer ersetzt einen der Beiden?' 'Kann man Jefferson und/oder Biedrins loswerden?' 'Wie verbessert man die dünne Bank?' und evtl. 'Ist David Lee das Geld wert?') bin ich mir nicht sicher, ob dies so klug wäre.

Zum einen denke ich, dass Golden State mit Bogut auf der 5 stark besetzt ist und er zu ihrem System super passt. Gesund ist er IMO ihr zweitbester Spieler und obwohl seine Einsatzzeit begrenzt war konnte man seinen Impact, vor allem in den Playoffs, spüren. Offensiv ist er im Abschluss und durch seine Nullrange zwar etwas stärker limitiert, jedoch kann er diese Limitierungen in einem 3-point-lastigen System mit wenigen starken 'Spieleröffnern' wie dem von Golden State aufgrund seiner exzellenten Passfähigkeiten ausgleichen. Von der Verletzungsanfälligkeit Currys und Boguts abgesehen scheint mir das Curry-Thompson-Bogut Trio ein gutes Gerüst zu sein, das voneinander profitiert. Abgesehen von der wahnsinnigen Range hat Thompson bislang eben noch Probleme sich als 2. Spielaufbau neben Curry zu etablieren weswegen Boguts spieleröffnende Fähigkeit auf der großen Position IMO sehr wichtig ist.

Defensiv sah mir Golden State gut aus, selbst in der Zeit ohne Bogut. Ein Upgrade auf Dwight ist hier nicht von Nöten IMO. Und wie gesagt, offensiv weiss ich nicht ob Dwight (offensiv stärker - jedoch anders als Bogut und evtl. systemundinlicher) die Warriors auf ein anderes Level hieven könnte. Golden States Probleme schienen eher offensiver Natur zu sein, insbesondere nach Currys Verletzung gegen San Antonio. Barnes und Thompson beweisen Potential, sind aber noch zu eindimensional weswegen ich eher die Flügelpositionen aufpolstern würde als um Howard zu buhlen.

Aber Dwight Howard ist halt schon ein krasses Talent, von daher... :mrgreen:
Change your face! Be happy! Enjoy it!

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#5

Beitrag von Jonathan Hansen » 06.06.2013, 15:09

Was ist vom finanziellen Aspekt her?
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Poohdini
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 900
Registriert: 03.08.2012, 15:35

#6

Beitrag von Poohdini » 06.06.2013, 22:35

Wenn du den besten Center der Liga bekommen kannst, musst du ihn holen. Dwight ist einfach nochmal ne Ecke besser als Bogut. Und mit Thompson und Curry hat er die perfekten Außenspieler. Sportlich wäre das auch für Dwight fast perfekt.

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#7

Beitrag von Jonathan Hansen » 28.06.2013, 15:31

Es wird anscheinend Nichts mit Howard. War ja auch zu erwarten.
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Benutzeravatar
Hassan Mohamed
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 608
Registriert: 25.03.2012, 22:31
Wohnort: Berlin

#8

Beitrag von Hassan Mohamed » 28.06.2013, 19:49

Mecs hat geschrieben:Es wird anscheinend Nichts mit Howard. War ja auch zu erwarten.
Ist der Zeitpunkt der Aussage zufällig oder an die Draft-Nacht geknüpft? Aber da die Warriors sowieso einen Trade für Howard benötigen würden, sind ihre Chance natürlich geringer als von Houston und Konsorten.
Twitter: @hamo_GtG

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#9

Beitrag von Jonathan Hansen » 03.07.2013, 17:53

Die Warriors haben nun doch einen Trade angeboten: Howard gegen Bogut + Thompson/Barnes. Würdet ihr das von Seiten der Warriors aus machen und welchen Spieler würdet ihr lieber abgeben?
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Benutzeravatar
Dennis Spillmann
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1531
Registriert: 24.03.2012, 20:06
Lieblingsteam: Die NBA als Liga
Lieblingsspieler: James Harden, Steph Curry, Chris Paul
Lieblingsposition: effizienter Leadguard
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von Dennis Spillmann » 03.07.2013, 19:24

Mecs hat geschrieben:Die Warriors haben nun doch einen Trade angeboten: Howard gegen Bogut + Thompson/Barnes. Würdet ihr das von Seiten der Warriors aus machen und welchen Spieler würdet ihr lieber abgeben?
Man könnte zwar einen Moment zögern, ob Bogut nciht doch einfach die Leistung aus den Playoffs konservieren kann, aber längerfristig ist das ein absoluter No-brainer für die Warriors. Letztlich können die Lakers sich dann den zweiten Spieler aussuchen, Ersatz wird man dafür finden.

Benutzeravatar
Evolution
Beiträge: 321
Registriert: 29.12.2012, 11:38
Lieblingsteam: Los Angeles Lakers
Lieblingsspieler: Kobe Bryant

#11

Beitrag von Evolution » 03.07.2013, 21:36

laut espn hat golden state mit der präsentation einen bleibenden eindruck bei howard hinterlassen.

die warriors hat doch nur keiner auf dem schirm, weil die lakers ihre zustimmung für einen s&t geben müssen.

ich persönlich sehe golden state für d12 als sehr guten fit. gehen wir mal von barnes + bogut für howard aus, (was ich auch aus sicht der lakers gut finden würde). dann hat man um howard mit curry und thompson zwei der besten schützen der liga. dazu hat man den expiring contract von jefferson und auch noch einen david lee. der passt mmn nicht wirklich zu howard, aber sollte trotz seines vertrags noch genügend value besitzen um etwas passendes für das team zu bekommen.

außerdem würde sich howard im gegensatz zu houston und L.A. wohl auch als alleiniger star fühlen. curry ist zwar auch ein star, aber noch nicht in der kategorie harden, geschweige denn bryant.
GM der Lakers

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#12

Beitrag von Jonathan Hansen » 03.07.2013, 22:27

Taktisch gesehen passen die Warriors am besten zu Howard. Sie haben
a) viele Shooter auf den Positionen 1 bis 4 (Curry, Jack, Thompson, Wright, Rush, Barnes, Lee, Landry haben alle ein gutes Spacing für ihre jeweilige Position) und damit die perfekte Basis für ein Inside-Out-System
b) eine ausgeglichen besetzte Bank
c) eine athletische Defense, die allerdings noch Verstärkung braucht
d) einen engagierten Coach
e) einen funktionierenden Fastbreak

Warum eigentlich nicht? Und ich bin mir sicher, die Lakers würden lieber mit Bogut's auslaufendem Vertrag und einem guten, jungen Spieler als mit nichts aus der Sache herausgehen.
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Benutzeravatar
Evolution
Beiträge: 321
Registriert: 29.12.2012, 11:38
Lieblingsteam: Los Angeles Lakers
Lieblingsspieler: Kobe Bryant

#13

Beitrag von Evolution » 04.07.2013, 08:57

Mecs hat geschrieben:Warum eigentlich nicht? Und ich bin mir sicher, die Lakers würden lieber mit Bogut's auslaufendem Vertrag und einem guten, jungen Spieler als mit nichts aus der Sache herausgehen.
definitiv. zumal sie in so einer straken verhandlungsposition gegenüber den warriors wären, dass sie mit sicherheit noch ein bis zwei feature first-rounder rausholen könnten. ich könnte mir sogar vorstellen, dass man mit der forderung "klay+barnes oder kein d12" einsteigt.

ich glaube zwar nicht, dass golden state beide abgibt, aber wann bekommt man schonmal den mit abstand besten center der liga, der ausdrücklich sagt, für dieses team auch langfristig spielen zu wollen?

natürlich alles rein hypothetisch. ;)
GM der Lakers

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#14

Beitrag von Jonathan Hansen » 05.07.2013, 22:16

Warriors haben Andre Igouodala für 4 Jahre und 48 Millionen verpflichtet! Außerdem haben sie Jefferson und Biedrins wahrscheinlich für Picks nach Utah geschickt und damit noch 62mio$ auf der payroll, was über dem Cap von 58,5mio liegt. Die Chancen, dass Howard kommt, sind aber gesunken, denn laut Gerüchten von ESPN geht er zu Houston.
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#15

Beitrag von Jonathan Hansen » 07.08.2013, 00:32

Da es zurzeit wenig interessante News gibt, mal ein Thema:

Glaubt ihr, David Lee bringt den Warriors noch was oder sollte man ihn lieber gegen einen anderen PF traden?
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Miko Infantado
Beiträge: 7
Registriert: 03.08.2013, 20:32
Lieblingsteam: Denver Nuggets
Lieblingsspieler: Andre Igoudala
Lieblingsposition: Point Forward

#16

Beitrag von Miko Infantado » 18.08.2013, 11:44

Ich denke,David Lee passt gut in das System und bringt das,was er sollte - welcher PF könnte sonst zu Golden State passen und würde gegen Lee getauscht werden...?

Benutzeravatar
Julian Lage
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 2304
Registriert: 25.05.2012, 14:24

#17

Beitrag von Julian Lage » 18.08.2013, 12:52

Das Problem ist, dass sich für David Lee kaum vernünftiger Gegenwert findet. Er ist zu gut, um ihn in der momentanen Situation (über dem Cap festgelegt) einfach für auslaufende Verträge und evtl. noch einen Pick oder so zu vertraden. Aber er ist gleichzeitig zu teuer und defensiv zu schwach, um irgendeinen sinnvollen Gegenwert zu erhalten. Das ist für mich auch letztendlich der größte Haken an der Warriors-Offseason, dass sie da auf einem nicht so richtig zu lösenden Problem sitzen.

Das einzig realistische Szenario für mich ist irgendein Shuffle mit einem ähnlichen Spieler wie z.B. Boozer oder in seinem letzten Vertragsjahr die Nutzung als Expiring, z.B. in Kombination mit Barnes oder Thompson für ein Upgrade auf PF.
@JLage_GtG

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#18

Beitrag von Jonathan Hansen » 26.08.2013, 11:28

Wäre es auch eine Option für die Warriors, Smallball zu spielen?
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

HaSchu
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 90
Registriert: 25.08.2013, 16:04
Lieblingsteam: Mavericks, Spurs, Pacers
Lieblingsspieler: Dörk, Leonard, Duncan
Lieblingsposition: PF

#19

Beitrag von HaSchu » 26.08.2013, 13:23

Schwierig und defintiv keine Dauerlösung im Westen. Willst du in den Playoffs weit kommen brauchst du Lösungen gegen Ibaka, Duncan und co unterm Korb, weil nun mal viele Teams relativ groß spielen. Barnes ist da nicht dauerhaft für zu gebrauchen.

Benutzeravatar
bartek
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 328
Registriert: 12.04.2012, 02:40
Lieblingsteam: SAC/BOS/SAS/POR/GS/BKN -> :(NY
Lieblingsspieler: Trae-Fox-Bogi-Hayward-Tatum-Boogie
Lieblingsposition: shooter/banger
Wohnort: Leverkusen

#20

Beitrag von bartek » 26.08.2013, 14:24

gorgo hat geschrieben:Schwierig und defintiv keine Dauerlösung im Westen. Willst du in den Playoffs weit kommen brauchst du Lösungen gegen Ibaka, Duncan und co unterm Korb, weil nun mal viele Teams relativ groß spielen. Barnes ist da nicht dauerhaft für zu gebrauchen.
Duncan okay! Aber Ibaka hier zu nennen? Der macht doch nichts außer Jumper und Reste am Brett verwerten. Wenn man hier vom Westen redet dann sollte man Memphis nennen. ;)
Drummond/Nurkic/Z.Collins/Hayes
Bagley/J.Collins/Samanic/Claxton
Tatum/Little INJ:Couins
Bogdanovic/L.Walker/Porter Jr.
Fox/Young/Edwards

HaSchu
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 90
Registriert: 25.08.2013, 16:04
Lieblingsteam: Mavericks, Spurs, Pacers
Lieblingsspieler: Dörk, Leonard, Duncan
Lieblingsposition: PF

#21

Beitrag von HaSchu » 26.08.2013, 14:53

es geht ja nun auch nicht ausschließlich um die Offense des jeweiligen Gegenspielers. im Rebound gehst du doch gegen Durant, Ibaka und Perk bitterlich baden, wenn du mit Barnes auf der 4 spielst.

und klar: Asche auf mein Haupt, die Grizzlies hätten hier natürlich genannt werden müssen.
Zuletzt geändert von HaSchu am 26.08.2013, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.

Poohdini
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 900
Registriert: 03.08.2012, 15:35

#22

Beitrag von Poohdini » 26.08.2013, 16:18

Im Basketball kommt es auf Matchups an. Gegen Denver und die Spurs hat ihr Small Ball letztes Jahr doch nahezu fantastisch funktioniert. Und es ist definitiv eine Option für sie. Gegen Memphis muss man da wohl was anderes machen. Aber welcher Gegner zwingt sie denn sonst noch dazu, vom SB abzukehren?

Sebastian Hansen
Beiträge: 2861
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#23

Beitrag von Sebastian Hansen » 27.08.2013, 12:12

Was tust du dann mit David Lee?
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#24

Beitrag von Jonathan Hansen » 04.09.2013, 12:52

Wird der Wegfall von Jarret Jack den Warriors sehr schaden?
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Jonathan Hansen
Beiträge: 373
Registriert: 14.01.2013, 13:43
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: Point Guard

#25

Beitrag von Jonathan Hansen » 06.09.2013, 00:33

Ein Artikel zur Diskussion:

http://bleacherreport.com/articles/1647 ... -13-season

Was meint ihr zum Artikel und was meint ihr, ist der nächste Schritt für Stephen Curry?
"Me shooting 40% at the foul line is just God's way to say nobody's perfect."
Shaquille O'Neal

Antworten