Oklahoma City Thunder

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!
sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1019
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

Oklahoma City Thunder

#4126

Beitrag von sidney95 » 26.03.2018, 16:56

Er sollte nach den POs zurück ans College. Scheinbar hat er nicht die Eier in der Hose einen "Superstar" auch mal auf die Bank zu setzen. Am College hat er dieses Problem nicht.
Russ-Brewer-PG-Grant-Adams würde ich gerne als S5 sehen.
Soll Melo seine back to back to back 3er bricks werfen. Aber dann bitte nicht wenn PG Russ und Adams auf dem Feld sind.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 527
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#4127

Beitrag von Nobody » 26.03.2018, 18:13

Es ist ja auch nicht nur so, dass er keine Eier hat, einen (ehemaligen) Star zu benchen, man hatte doch, seit er da ist, auch nie den Eindruck, als würde er Russ irgendwie im Griff haben. Der hat doch immer gespielt, was er wollte. Kann mir nicht vorstellen, dass Don das gefällt, wie RW0 z.B. offball spielt oder wie er sich in der Crunch verhält mit seinem ganzen Pullup-Threes-Mist. Russ ist eine Maschine und könnte trotzdem ein noch so viel besserer Spieler sein. Das sieht man zuweilen ja auch, wenn er nur zwei, drei Dreier pro Spiel nimmt, aber leider halt nicht konstant.

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4128

Beitrag von Pillendreher » 26.03.2018, 19:10

Nobody hat geschrieben:
26.03.2018, 18:13
Kann mir nicht vorstellen, dass Don das gefällt
Diesen Fehler habe ich auch jahrelang gemacht, aber mittlerweile unterliege ich diesem Irrtum nicht mehr. Es mag für bestimmte Dinge Gründe abseits der Leistung auf dem Feld geben (etwa bei Melo um die Illusion seines Star-Status bei Westbrook und George aufrechterhalten), aber ganz generell gehe ich mittlerweile in der Regel davon aus, dass das, was auf dem Platz passiert, kein Zufall oder sonstwas ist. Leute können wirklich so schlecht sein wie er. Schwer vorstellbar, aber das gibt es durchaus.

Sebastian Hansen
Beiträge: 2861
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#4129

Beitrag von Sebastian Hansen » 26.03.2018, 21:10

Wir könnten ja noch sechster werden, die Blazers in der ersten Runde kicken und danach die Warriors in der zweiten^^
Spaß beiseite, das ist schon arg bitter.
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1019
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#4130

Beitrag von sidney95 » 28.03.2018, 00:03

Sebastian Hansen hat geschrieben:
26.03.2018, 21:10
Wir könnten ja noch sechster werden, die Blazers in der ersten Runde kicken und danach die Warriors in der zweiten^^
Spaß beiseite, das ist schon arg bitter.
Ich würde wahrscheinlich tatsächlich am liebstem 7ter werden und die Warriors in Runde 1 kegeln :) Muss man ausnutzen, dass CUrry nicht da ist

Smido83
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 895
Registriert: 15.04.2012, 16:26
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki, Steve Nash
Lieblingsposition: Power Forward

#4131

Beitrag von Smido83 » 28.03.2018, 11:55

Ich habe lange überlegt ob ich als Außenstehender zur aktuellen sportlichen und vertraglichen Situation in OKC etwas schreibe. Ich habe mich jetzt dafür entschieden und hoffe Ihr seit mir nicht böse nachdem was kommt.

Ich sehe ehrlich gesagt, so lange nur Curry fehlt, keine realistische Chance gegen GSW. Auch gegen Portlang ist man für mich klarer Außenseiter. Ergo wird man wohl in der 1. PO Runde ausscheiden. Doch selbst wenn man es in die 2. schafft, wird es nächste Saison düster.

George ist für mich zu 99% weg. Er wird, ob mit oder ohne James, höchstwahrscheinlich in LA unterschreiben. Da Anthony eher ein monetär getriebener Spieler ist wird er sein letztes großes Jahr in OKC absitzen und danach als Vet-Min Spieler auf Ringjagt gehen. Entweder mit Paul in Houston, oder wo auch immer James dann spielt.

Das bedeutet, OKC hat nächsten Sommer keinen Cap und das Jahr darauf muss man Rollenspieler überbezahlen um überhaupt relevant zu bleiben. Denn für Free Agents ist immernoch kein Geld da. Rund 75 Mio gehen ja schon für Russ, Adams und Roberson drauf. Dazu stehen auch Singler/Ferguson noch in den Büchern.

Für mich deutet das alles auf viele Jahre Mittelmäßigkeit hin. Russ reicht um auf Platz 6-8 zu landen, aber nicht für mehr. Obendrein hat man meiner Meinung nach einen der schlechtesten Coaches der NBA. Man hat kaum Assets um zu traden und hat als kleiner Standort eh schon keine gute Zugkraft bei Free Agents. Da müssen schon über die Draft einige Rohdiamanten um Pic 20 gezogen werden, damit man nicht im Niemandsland der NBA verschwindet.

Ich sehe wie sehr Ihr an eurem Team hängt. Aber als Dallas Fan, welcher nach der Meisterschaft 5 Jahre Erstrunden Niederlagen und Niemandsland ertragen hat, möchte ich euch nur darauf vorbereiten. Die Frustration zu wissen, dass man zwar in die PO kommt, aber keine Chance hat ist schlimmer als zu wissen, dass man ohne Star eines der schlechtesten Teams der Liga ist. Daher mein Tipp, steigert euch nicht rein, gewöhnt euch an Saisons wie diese, denn Ihr werdet höchstwahrscheinlich die nächsten Jahre fast immer so fühlen wie jetzt. Man regt sich auf über Spieler, FO und Coach, sucht nach Gründen und Lösungen, ist frustriert wenn einfache Spiele verloren werden, ist traurig wenn Spieler absagen oder gehen... So habe ich jahrelang gefühlt.


Jetzt würde ich am liebsten noch 2 Jahre verlieren, bis Barnes/Matthews aus den Büchern sind und dann mit 4 guten jungen Spielern auf FA Jagt 2020 gehen. Alles ist besser als 45 Siege, Platz 8 und ne Erstrundenniederlage in 5 Spielen... Aber Ihr schafft das! Ich glaube ganz fest an euch! :tup:

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1684
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: Phoenix SANS - Phoenix Mercury
Lieblingsspieler: Kelly Oubre - Diana Taurasi

#4132

Beitrag von STAT » 28.03.2018, 16:25

@ Smido:

Da ich die gleiche Situation bestens kenne (nur ohne Meisterschaft und noch viel mehr Niemandsland ^^) weiß ich wovon du redest.

Trotzdem finde ich der Vergleich hinkt (noch) ein wenig. Russ wird im November 30 Jahre alt. Solange der Star in der Prime ist und sportlich abliefert, finde ich es nicht verkehrt solange wie möglich um Platz 6-8 mitzuspielen.

Die einzige Frage für mich ist: Wann baut Russ ab?
Ich kenne keinen Spieler der von seiner Athletik so abhängig ist wie er. Eine pauschale Antwort gibt es nicht, weil jeder anders tickt. Der Eine ist mit 33 noch voll da und der Andere bekommt mit 33 kaum mehr etwas auf die Reihe. Extrembeispiele sind aktuell LeBron und Melo.

Der Vertrag von Russ geht bis 2023. Das ist eben das mögliche Problem welches ich sehe. Wenn Russ z.B. 2020 (extrem) abbauen sollte, dann habe ich die gleiche Skepsis wie du. Das wird dann vielleicht Mavs/Dirk 2.0. Russ verhindert einen klaren Neuanfang und niemand nimmt diesen Vertrag auf. Auf jeden Fall würde ich die Kuh noch so lange melken wie es nur irgendwie geht und darauf hoffen das es bis 2022/2023 noch möglich ist.

Aber bis dahin kann noch so viel passieren. Man schaue sich nur die letzte Offseason an. Ein guter Move, ein guter Pick, eine unerwartete Entwicklung und plötzlich ist die Ausgangslage eine ganz Andere. (Bsp.: Hayward - Mitchell bei Utah oder Oladipo bei den Pacers)

Das die richtig fetten Jahre vermutlich bald vorbei sein sollten, dürfte jedem klar sein - mit und ohne PG13.

Warum ist George für dich bereits zu 99% weg? Ich tendiere auch zu den Lakers, weil ich es so machen würde. Aber wir wissen ja nicht wie Goerge darüber denkt.
"Hey SANS-Fans" - Ricky Rubio

Kelly & the Valley Boyz

Benutzeravatar
freiplatzzokker
Beiträge: 1064
Registriert: 18.05.2015, 17:49
Lieblingsteam: Seattle Sonics
Lieblingsspieler: Gary Payton
Lieblingsposition: Point Guard

#4133

Beitrag von freiplatzzokker » 28.03.2018, 17:08

Bevor man George schon bei den Lakers sieht, sollte man erstmal die Playoffs abwarten. Das Team ist für die Playoffs gemacht worden. Was in der regulären Saison passiert ist, interessiert doch später niemanden mehr. Eine gute Ausgangsposition ist natürlich schön, ich würde den Erfolg aber nicht davon abhängig machen. Durch die ganzen Verletzungen kann es schnell gehen. Die Warriors ohne Curry sind auch schlagbar. Fliegt man früh raus, war es das. Zeigt man, dass man die Contender schlagen kann, sind Tür und Tor für George offen. Ein einjahres Vertrag geht immer.
Seattle Sonics
PG | Beverley / Satoransky / White / Jerome
SG | DeRozan / Hart / Johnson
SF | Porter / Ariza / Reddish
PF | Grant / Green / Washington
C | Adams / Bryant / Noel / Fernando

Sebastian Hansen
Beiträge: 2861
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#4134

Beitrag von Sebastian Hansen » 28.03.2018, 18:02

Ergo wird man wohl in der 1. PO Runde ausscheiden.
Also stand heute stehen wir auf Platz 4 und ich bin recht sicher, dass wir da oder auf Platz 5 landen werden - also in der ersten Runde weder gegen die Blazers noch gegen die Warriors spielen. Insofern ist deine Prognose doch eher weniger wahrscheinlich. Ich glaube, dass wir die erste Runde überstehen werden. Dass es dann in der zweiten Runde gegen - wahrscheinlich - Houston eher schwierig wird (vorsichtig ausgedrückt) dürfte uns allen klar sein.

Allgemein würde ich jedoch mal halblang machen und abwarten. Abgesänge sind schnell gesungen, aber so weit sind wir noch lange nicht. In den Playoffs kann viel unvorhergesehenes passieren und dann muss George auch erstmal gehen. Ohne Einblick in sein persönliches Umfeld lässt sich meiner Meinung nach nicht seriös bewerten, ob er bleibt. Und falls er das nicht tut - wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass George jetzt überhaupt hier ist? Klar, das nächste Jahr wird durch Melos Vertrag wahrscheinlich eher doof, sollte George gehen, aber Melo ist auch irgendwann weg. Wenn Russ es irgendwie schafft, bis 2021 oder so ein Top-15-Spieler zu bleiben, dann sehe ich da eigentlich keine so krassen Probleme. Unangenehm wird es erst dann, wenn er so schlecht wird wie bspw. Melo jetzt und trotzdem Unsummen verdient. Dann muss Presti sich halt mal was überlegen. Aber so weit sind wir noch lange nicht.
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4135

Beitrag von Pillendreher » 28.03.2018, 20:25

freiplatzzokker hat geschrieben:
28.03.2018, 17:08
Die Warriors ohne Curry sind auch schlagbar.
Dazu auch:

https://twitter.com/ElGee35/status/977974376518729728
A full-strength GSW team has played 8 games without Steph this year. They are +3.1 SRS with a -0.5 relative ORtg. With Steph (33g) +7.8 SRS and +9.2 rORtg. Per pbpstats, KD+Klay+Dray are +5.1/100 in 600 possessions without Curry.
Bezieht man letzte Saison noch mit ein, steht man bei 817 Possessions und +5.5/100. Mit ihm zusammen auf dem Feld stehen die drei wohlgemerkt bei +19/100. Das ist ein riesen Unterschied.

Ohne Curry sind die Warriors durchaus schlagbar. Einschließlich letzter Saison steht man ohne ihn auf dem Feld bei +0.0.

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4136

Beitrag von Pillendreher » 30.03.2018, 10:09

An meinem Fenster flog gerade ein weiterer Airball von Westbrook vorbei.

Benutzeravatar
freiplatzzokker
Beiträge: 1064
Registriert: 18.05.2015, 17:49
Lieblingsteam: Seattle Sonics
Lieblingsspieler: Gary Payton
Lieblingsposition: Point Guard

#4137

Beitrag von freiplatzzokker » 30.03.2018, 10:44

Pillendreher hat geschrieben:
30.03.2018, 10:09
An meinem Fenster flog gerade ein weiterer Airball von Westbrook vorbei.
Gegen Denver gibt es dann ein Triple Double und George wirft wieder 2-15 aus dem Feld. Noch eine Niederlage und man kann einen verlängerten Urlaub planen.
Seattle Sonics
PG | Beverley / Satoransky / White / Jerome
SG | DeRozan / Hart / Johnson
SF | Porter / Ariza / Reddish
PF | Grant / Green / Washington
C | Adams / Bryant / Noel / Fernando

kdurant35
Beiträge: 1275
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#4138

Beitrag von kdurant35 » 30.03.2018, 10:50

freiplatzzokker hat geschrieben:
30.03.2018, 10:44
Pillendreher hat geschrieben:
30.03.2018, 10:09
An meinem Fenster flog gerade ein weiterer Airball von Westbrook vorbei.
Gegen Denver gibt es dann ein Triple Double und George wirft wieder 2-15 aus dem Feld. Noch eine Niederlage und man kann einen verlängerten Urlaub planen.
Willst du etwa aufgeben, wenn man heute Nacht verliert. MMn ist das eher für Denver ein must win Spiel.

Aber vielleicht sollte Adams weniger das offensive Brett als die Freiräume daneben attackieren. Spacing beim oReb passt doch zur Gesamtentwicklung der modernen Offense :mrgreen:

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4139

Beitrag von Pillendreher » 30.03.2018, 12:21

Ich würde ja gerne wissen, was die zwischen den Spielen immer treiben. Dieses ständige Auf und Ab ist doch der Wahnsinn. Es gab die drei W-Streaks (2x6, 1x8), in denen man den Gegner im Schnitt mit 11,8 Punkten schlug. In den restlichen 56 Spielen steht man 24-32 und gewinnt im Schnitt gerade einmal mit 0,3 Punkten pro Spiel.
Man kriegt kaum irgendwo mal Konstanz rein, die länger als ein paar Spiele hält. Das fängt halt aber auch "oben" an - noch zwei Wochen bis zu den Playoffs und man hat weiterhin keine Rotation, die wirklich konstant gebracht wird und zudem auch zumindest ein bisschen funktioniert. Seit drei Wochen spielt man George jetzt im 1. und 3. Viertel 15 Minuten am Stück, sodass er dann im 4.Viertel auf der Bank sitzt, wenn die gegnerischen Starter alle wieder spielen. Ferguson gibt jetzt den 6.Mann, obwohl man mit ihm auf dem Feld in etwa so schlecht ist wie die Bulls in dieser Saison. Abrines spielt hier und da mal ein paar Minuten. Huestis, mit dem aus welchem Grund auch immer nahezu alles besser klappt, wenn er auf dem Feld ist, spielt dafür gar nicht mehr (Ich bin wahrlich kein Huestis Freund, aber ich spiele lieber ihn für Defense anstatt Ferguson). Patterson kriegt weiterhin keine nennenswerten Minuten mit den Startern (obwohl das Spurs Spiel genau so ein Spiel gewesen wäre, in welchem man größer hätte spielen müssen; aber nein, Donovan haut eine 3 Guard Aufstellung mit den zu kleinen Grant und Patterson raus :stupid: ). Lauter so bekloppte Sachen. Und das zieht sich dann dummerweise bis aufs Spielfeld:

-Melo nahm nach dem Rest-Spiel gegen Portland bis zum Celtics Spiel fast 7 Catch and Shoot 3er pro Spiel. Seit dem Celtics Spiel ist das runter auf 3,5.
-George bekam vor dem ASB viel bessere 3er Würfe - im Spielrhythmus, offen. Jetzt wirkt das alles viel zerfahrener und er kriegt einfach keine Kostanz rein.
-Man hatte endlich erkannt, dass Grant offensiv wohl am Besten als PnR Spieler eingesetzt werden sollte. Jetzt läuft man aber ständig ISOs für ihn und probiert das PnR idR eher selten.

Es frustriert einfach. Vor 1,5 Wochen holt man einen großen Sieg gegen die Raptors und verliert danach gleich mal 3 von 4 Spielen. Man lässt 22 Freiwürfe liegen, gibt dem Gegner 38 2nd Chance Points und zusätzlich 56 Points Off Turnovers (beides ist extrem, weil man so sehr von Offensivrebounds und gegnerischen Ballverlusten abhängt; in diesen Spielen haben die Gegner aber mehr 2nd Chance Points und mehr PTS Off Turnovers gezogen) steht, dann muss ich mich als Fan schon auch fragen, wieso man nicht mehr Einsatz gibt. Wieso man nicht endlich mal Freiwürfe übt. Wieso man so viele dumme Ballverluste produziert. Wieso man nicht als Team endlich mal den Scheiss Rebound holt.

So. Heute Abend auf ein neues. :lol:

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 527
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#4140

Beitrag von Nobody » 30.03.2018, 18:11

Dürfte knapp werden mit Platz 5 oder 6. Von den letzten 6 Spielen gewinnen sie nur eines sicher (MEM), vom Rest gewinnen sie maximal noch zwei, schätze ich. HOU, GSW, NOP, MIA, DEN, davon drei auswärts. Da darf man gespannt sein. Vielleicht werden sie auch Neunter und springen in der Lottery auf die 2. :mrgreen: Und dann sähe es mit der Zukunft schon besser aus... ;)

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4141

Beitrag von Pillendreher » 30.03.2018, 19:33

Ich will jetzt die 7 ;) Alles oder nichts :D

Benutzeravatar
freiplatzzokker
Beiträge: 1064
Registriert: 18.05.2015, 17:49
Lieblingsteam: Seattle Sonics
Lieblingsspieler: Gary Payton
Lieblingsposition: Point Guard

#4142

Beitrag von freiplatzzokker » 31.03.2018, 09:20

Wir kommen der 7 immer näher. Leider aber auch einem Verpassen der Playoffs. Hat OKC überhaupt irgendeinen Tiebreaker auf seiner Seite? Gefühlt verliert man jedes Spiel gegen direkte Konkurrenten. Ich rechne höchstens noch mit zwei Siegen. Ob die reichen werden?
Seattle Sonics
PG | Beverley / Satoransky / White / Jerome
SG | DeRozan / Hart / Johnson
SF | Porter / Ariza / Reddish
PF | Grant / Green / Washington
C | Adams / Bryant / Noel / Fernando

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4143

Beitrag von Pillendreher » 31.03.2018, 12:33

Ach, war das schön, als man noch Freiwürfe traf.

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4144

Beitrag von Pillendreher » 31.03.2018, 13:09

4 von 5 verloren. In diesen 4 Niederlagen:

71/105 von der Freiwurflinie
64 points off turnovers hergegeben
57 second chance points hergegeben

Das geht einfach nicht. Man muss dann auch einfach mal die Dinge tun, die nötig sind, um auch Spiele, in denen nicht alles läuft, zu ziehen. Labern können sie alle, aber dass sie dann auch mal ihren Mann korrekt ausboxen, nicht irgendwelche bekloppten Pässe versuchen oder einfach mal die verdammten Freiwürfe treffen, das bieten sie einem nicht an. :evil:

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4145

Beitrag von Pillendreher » 02.04.2018, 13:52

Die Pelicans wollten die Niederlage dann doch mehr als wir.

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4146

Beitrag von Pillendreher » 04.04.2018, 12:07

28.8 % der uncontested Würfe getroffen. Wie will man so Spiele gewinnen?

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1019
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#4147

Beitrag von sidney95 » 04.04.2018, 13:18

Hoffe Russ holt sich noch die 32 rebounds in den 3 spielen und wir hacken die saison ab. pg geht und wir setzen melo mit 30+ gehalt für ein jahr auf die bank. an agen wie diesen wünsche ich mir sabonis und dipo wieder. kanter und mcbuckets auch. Was die beiden spielen ist einfach nur eine frechheit seit wochen. russ kann einem fast leid tun. dann schreiben wieder alle mit russ kann man nicht spielen etc. obwohl man von ihm andauernd open looks generiert bekommt.

hoffe man verliert gegen die Rockets und gewinnt dann die letzten 2 um irgendwie auf 7 zu bleiben. lieber hab ich einen motivierten russ der alle sversucht kd zu stürzen und wir verlieren so in runde 1 als ein blamages 4-1 gegen die blazers oder so :(

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4148

Beitrag von Pillendreher » 04.04.2018, 19:17

Man könnte meinen, das Toronto Spiel sei vier Monate her.

5 von 7 Spielen verloren. Jede Niederlage im Schnitt mit weniger als drei Punkten Unterschied. Und in jedem Spiel klappt irgendwas anderes nicht: Mal trifft man keine Freiwürfe, mal holt man keine Defensivrebounds, mal geht von der Bank aus gar nichts, mal trifft man keine offenen Würfe. Immer ist man in in irgendeiner Hinsicht katastrophal. Und es hört einfach nicht auf.

Übrigens genau dasselbe Muster wie nach der Roberson Verletzung: Man holt noch den Sieg gegen Philadelphia und steht dann bis zum ASB bei 3-6 und hatte auch lauter enge Niederlagen.

Ich kann es mittlerweile einfach nicht mehr sehen. Und muss auch sagen, dass es mir im Moment auch ein wenig am Arsch vorbei geht. Ich seh die Spiele, aber ich verschwende nicht mehr so viel Zeit damit, mich über dieses oder jenes aufzuregen. Nützt ja doch nichts.

Ganz egal aber, was jetzt in den nächsten Wochen noch passiert: Im Sommer muss ein Umbruch her. Seit Jahren immer dieselbe Scheisse. Es muss was geschen.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1019
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#4149

Beitrag von sidney95 » 05.04.2018, 12:43

Bin Gespannt ob Billy D seine Zukunft an PGs Entscheidung hängt.

Bleibt PG darf dann auch Billy bleiben ?
Geht PG sagt man, dass man einen neuen Beginn macht und Billy in die Wüste schickt ?
Oder doch genau andersrum ?

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#4150

Beitrag von Pillendreher » 06.04.2018, 23:18

http://www.espn.com/nba/story/_/id/2305 ... y-decision

George ist der Wahnsinn. Der weiß, wie man sich alles offen hält.

Antworten