GFL - Mediathread

Dies ist das forumseigene Dauermanagerspiel zur NBA. Die GM's traden Spieler, draften Rookies, verpflichten Free Agents und müssen so ein Team aufbauen, das stetig anhand der echten Leistungen der Spieler im Ligavergleich bewertet wird.

Moderator: Marc Petri

Benutzeravatar
LeonGeronimo
Beiträge: 489
Registriert: 12.08.2013, 23:50
Lieblingsteam: Boston Celtics
Lieblingsspieler: Paul George, K. Irving, R. Rondo
Lieblingsposition: Highpost-Ballverteiler

GFL - Mediathread

#76

Beitrag von LeonGeronimo » 20.08.2017, 20:13

REP: Wir begrüßen den President of Basketball Operations der Toronto Raptors, Leon Geronimo!
Hallo, wie war ihr Sommer?

LG: Guten Tag, jaa... der Sommer.
Famos natürlich!
Nachdem sich das Finale leider ewig lang hinzog, haben wir natürlich versucht die Meisterschaft möglichst lange zu genießen.


REP: Dafür natürlich auch nochmal herzlichen Glückwunsch!
Die GFL scheint gut zu laufen und es wird wohl noch viele Meister geben, aber die allererste Meisterschaft der GFL kann Toronto keiner nehmen!

LG: Wieso viele? Ich finde einer langt...

REP: Ja, das glaube ich Ihnen.
Aber ich vermute die nun ?? anderen Franchises sehen das anders.
Allen voran die Lakers werden Revanche für das verlorene Finale nehmen wollen und auch die Hornets werden ein Wörtchen mitreden wollen.

LG: Vergessen sie Chicago nicht! (Ist an den Rebranding Gerüchten eigentlich etwas dran? )
Ich denke Chicago hatte letzte Saison schon etwas Pech mit dem Playoffseeding und hat sich mit Steph Curry jetzt natürlich enorm verstärken können.
Das geht leider zulasten von Dallas, die uns eine tolle Serie geboten haben und ein toll geführte Franchise sind.


REP: Da haben Sie recht. Chicago hat diesen Sommer von allen Franchises wohl den größten Sprung nach vorne gemacht.
Wen der 3 Teams sehen Sie denn als größte Gefahr oder Finalgegner?

LG: Ich denke wir tuen gut daran uns auf uns zu konzentrieren und alles zu tun, damit der Titel in Toronto bleibt.
Die letzte Saison hat ja gezeigt, dass Trades, wie Draymond zu LA und Verletzungen von Stars, ich denke da an Lowry, CP3 und Durant das Rennen um die Meisterschaft stark beeinflussen können.
Wer weiß was die Konkurrenz im Saisonverlauf noch aus dem Ärmel schüttelt??...
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass noch 1-2 andere Teams den Anschluss nach oben finden.


REP: Sie sprechen die Offseason der Raptors an, wie würden Sie diese bewerten?
Sie hatten ja einige Vertragsverlängerungen, Trades und haben auch mehrere neue FAs verpflichtet.

LG: Im großen und ganzen sind wir sehr zufrieden!
Das Wichtigste war natürlich den Meisterschaftskern und damit allen voran Kyle Lowry zu halten.
Das ist uns glücklicherweise gelungen.

REP: Glückwunsch auch dazu.
Einige Ihrer Kollegen hatten ja schon vor einem Jahr vorausgesagt, dass Sie es schwer haben werden Ihren Kern beisammen zu halten.
Und JJ Redick, seit Vereinsgründung ein Raptor, ist nicht mehr im Team.

LG: Dass wir uns von JJ verabschieden mussten, tut uns unendlich leid. Er war ja eine tragende Säule unseres Meisterschaftsteams! Wir hatten ihn und Serge ja während der Saison verlängert um beide langfristig bei uns zu halten.
Aber die Verlängerung von Lowry und unsere Hardcapsituation hat diesen Schritt nun leider notwendig gemacht.
Ich habe JJ in seiner neuen Villa in Phoenix besucht, er hat einen Teil seines gut dotierten Vertrags schon angelegt. ;)

REP: Tyler Johnson, JaMychal Green und Tony Snell sind alle athletische, flexible 3&D Spieler in den 20ern.
Zudem haben Sie Delon Wright verpflichtet und 3 Rookies gedraftet.
War Defense und Verjüngung ihr Fokus?

LG: Das und Capflexibilität.
Wir sind im Win-Now-Modus, wollen aber Paul George und Lebron auch eine Perspektive zeigen können, wenn sie FA werden.
Allerdings wir haben auch Joe Johnson verpflichtet um unserer Bank mehr Punch zu geben.


REP: Was erwarten Sie von den jungen Spielern?

LG: Von Anigbogu erwarten wir diese Saison noch nicht viel.
Aber bei Iwundu und Zipser hoffen wir, dass sie im Saisonverlauf die Rotation knacken können.
Auch Wright wird kämpfen müssem.
Tony Snell trauen wir einiges zu. Er ist natürlich kein Schütze wie JJ, aber hat letzte Saison über 40% 3er getroffen und ist ein guter Verteidiger.


REP: Was ist ihr abschließendes Urteil zu Ihrem Team?

LG: Ich denke wir sind noch stärker als letztes Jahr!
Vor allem tiefer, defensivstärker und noch flexibler.
We the North

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1222
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#77

Beitrag von lemanu » 16.11.2017, 08:30

https://www.sbnation.com/2017/11/8/1661 ... hony-towns

ich weiß zwar nicht warum der kollege da von jimmy butler bei den timberwolves schreibt statt bei den bulls und warum er die mitspieler wiggins und towns nennt statt curry und davis ist mir auch ein rätsel aber sonst hat er im großen und ganzen schon recht :D
PSN: Lem4nu-

Benutzeravatar
LeonGeronimo
Beiträge: 489
Registriert: 12.08.2013, 23:50
Lieblingsteam: Boston Celtics
Lieblingsspieler: Paul George, K. Irving, R. Rondo
Lieblingsposition: Highpost-Ballverteiler

#78

Beitrag von LeonGeronimo » 23.12.2017, 20:43

Raptors-GM Massai Ujiri:

"Wie auch im Sommer möchte ich nocheinmal bekräftigen, dass wir unsere Big-3 zusammen halten werden!
Wir sind Meister und wollen auch diese Saison in den Playoffs so weit wie möglich kommen und natürlich gern unseren Titel verteidigen.
Uns wurden in der FA und auch jetzt wieder Angebote für Paul George gemacht.
Zuletzt ein Spieler, der diese Saison durchaus ebenfalls Allstar werden könnte.
Aber Paul ist zentraler Bestandteil unserer Zukunftsplanung und ist daher nicht zu haben."
We the North

Benutzeravatar
LeonGeronimo
Beiträge: 489
Registriert: 12.08.2013, 23:50
Lieblingsteam: Boston Celtics
Lieblingsspieler: Paul George, K. Irving, R. Rondo
Lieblingsposition: Highpost-Ballverteiler

#79

Beitrag von LeonGeronimo » 18.01.2018, 01:18

Die Slack-App des Raptors Präsidenten funktioniert momentan leider wieder nicht.
Ich kann nur Nachrichten empfangen, aber keine senden, was sehr frustrierend ist.

Ich wollte im Slack fragen was an Napier besonders ist im Vergleich zu:

in chronologischer Reihenfolge:
Reggie Bullock
Daniel Theis
David Nwaba
Maxi Kleber
Fucking Omri Casspi!!!
Mike Scott
Spencer Dinwiddie
We the North

Benchplayer
Beiträge: 239
Registriert: 03.08.2016, 17:16
Lieblingsteam: Chicago Bulls
Lieblingsspieler: Michael Jordan, Scottie Pippen, Dirk
Lieblingsposition: Point Guard

#80

Beitrag von Benchplayer » 22.01.2018, 11:40

Die Go-to-guys haben sich mit dem GM der Minnesota Timberwolves getroffen.

GtG: Die halbe Saison ist nun rum. Wie lautet ihr bisheriges Fazit?

GM: Wir können mit der Saison bislang ganz zufrieden sein. Unsere Priorität liegt ja bei unseren Talenten, sodass sie bei uns genügend Spielzeit bekommen. Kris Dunn entwickelt sich diese Saison gut. Er ist zwar noch nicht besonders effizient, aber er entwickelt sich in eine Richtung in die er uns auf jeden Fall helfen kann. Er wird ein wichtiges Puzzleteil in unserer Zukunft werden. Domantas Sabonis hat auch einen enormen Schritt gemacht und zeigt diese Saison richtig gute Leistungen. Wir sind uns sicher das er in Zukunft unser sixth man werden kann. Und dann sind da ja noch unsere drei Draftpicks vom vergangenen Draft. Markkanen, Anunoby und Pöltl die diese Saison wirklich schon klasse Leistungen zeigen. Da gibt es wirklich nichts zu meckern.

GtG: Außerdem haben sie ja auch noch Zach Collins, den 14. Pick des Drafts, im Trade akquirieren können.

GM: Ja, wir halten ihn für einen interessanten Spieler der gut in unseren Kader passen könnte. Er hatte zwar am Anfang Startschwierigkeiten, aber so langsam wird er immer besser und er hat es ja mittlerweile in die Rotation geschafft.

GtG: Kommen wir zur aktuellen Rotation. Da gibt es ja einige Veränderungen. Wie kommen diese Zustande?

GM: Collins hat sich seine Minuten einfach verdient. Er hat sehr gute Leistungen im Training gezeigt und nun bekommt er dafür auch Minuten. Wayne Selden ist nach seiner Verletzung jetzt zurück und bekommt erstmal nur relativ wenig Minuten, er wird sich die auch erstmal im Training verdienen müssen.

GtG: Wie kommt es das Courtney Lee wieder in der Rotation auftaucht?

GM: Wir hatten versucht ihn zu traden, damit er auch den langen Rebuild nicht mitmachen muss, sondern lieber bei einem Playoffteam oder einem Contender spielen kann. Leider konnten wir aber keinen Deal in dieser Hinsicht einfädeln und so soll er dann doch unsere jungen Spieler unterstützen und vor allem auch auf dem Platz den jungen immer mal wieder unter die Arme greifen können.

GtG: Planen sie nächste Saison mit Lee?

GM: Wenn Lee wechseln möchte und ein Angebot auf dem Tisch liegt, werden wir ihm nicht im Weg stehen, aber stand jetzt, gehen wir davon aus das er unser Team im nächsten Jahr als Mentor führen kann und auch Einsatzzeiten bekommen wird.

GtG: Gerüchten zufolge waren sie in den letzten Tagen an einigen Tradegesprächen beteiligt. Können sie davon etwas vermelden?

GM: Ja wir waren in Verhandlungen, es gibt aber keine konkreten Fortschritte. Wir werden aber weiterhin gesprächsbereit bleiben und wollen natürlich unser Team auch weiterhin verstärken. Wir werden jetzt aber keine riskanten Moves machen. Wir haben ein gutes Grundgerüst und im nächsten Draft 3 First Round Picks, sodass wir ganz entspannt in Verhandlungen gehen können.

GtG: Dann wünschen wir ihnen noch viel Erfolg für die nächsten Verhandlungen und bedanken uns für dieses Gespräch mit ihnen.
Minnesota Timberwolves
PG: Doncic/ Clarkson/ Jackson
SG: Barrett/ Forbes/ Kennard/ Bacon
SF: Hunter/ Batum/ Snell
PF: Markkanen/ Kidd-Gilchrist/ Wagner
C: Capela/ Cauley-Stein/ Bol

Benchplayer
Beiträge: 239
Registriert: 03.08.2016, 17:16
Lieblingsteam: Chicago Bulls
Lieblingsspieler: Michael Jordan, Scottie Pippen, Dirk
Lieblingsposition: Point Guard

#81

Beitrag von Benchplayer » 04.05.2018, 16:06

Luca Doncic ist zum Workout in Minnesota eingetroffen.
Minnesota Timberwolves
PG: Doncic/ Clarkson/ Jackson
SG: Barrett/ Forbes/ Kennard/ Bacon
SF: Hunter/ Batum/ Snell
PF: Markkanen/ Kidd-Gilchrist/ Wagner
C: Capela/ Cauley-Stein/ Bol

Benutzeravatar
Bluejazz
Beiträge: 335
Registriert: 10.04.2015, 17:28
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Malone, Favors, Gobert, Mitchell
Lieblingsposition: Power Forward
Wohnort: Cologne

#82

Beitrag von Bluejazz » 06.05.2018, 15:59

Neubeginn in Houston?

Nachdem die Rockets in den Playoffs nach einem epischen Battle gegen die Los Angeles Lakers ausgeschieden sind, gab Rockets-GM Pistolpete aka Bluejazz für die neue Saison eine neue Marschrichtung vor. Das Team soll entschlackt und auf die Zukunft ausgerichtet werden. In diesem Sinne schicken die Rockets, in ihrem ersten Schritt, den bisher verletzten Point Guard Kyrie Irving und den kaum eingesetzten Center Ekpe Udoh zu den San Diegp Clippers. Im Gegenzug wechseln mit Brandon Ingram und Jamal Murray zwei Perspektivspieler nach Houston, denen auch sofort Starterrollen in Aussicht gestellt werden. Zudem kommt mit Jordan Clarkson ein etablierter Bankscorer.

Den Deal wurde auch vor dem Hintergrund getätigt, dass der bisherige Small Forward Joe Ingles für den texanischen Klub im Sommer unbezahlbar wird und wechseln wird. Mit Ingram wechselt ein Spieler mit großer Perspektive in die "Space City". Der schlacksige 2,06m Allrounder wird im nächsten Jahr berechtigt sein seinen ersten großen Vertrag zu unterschreiben.

Weiterhin kommt mit Jamal Murray ein Spieler mit Elitepotential im Shooting und wird sich vorraussichtlich mit Jeff Teague die Zeit auf der Eins teilen. Jordan Clarkson soll die Bench verstärken und macht damit eine Weiterverpflichtung von Austin Rivers unwahrscheinlich.

Spekuliert werden darf auch, ob Andre Drummond und Blake Griffin nächstes Jahr Teil des Teams sein werden. Beide ergänzten sich bisher nicht sonderlich gut. Angebote werden von GM Bluejazz sondiert. Defintiv bleiben wird DeMarr DeRozan, der einfach einen der besten Verträge der GFL-Liga hat.
bei Spofo PistolPete7

gtg-GM der Houston Rockets

Utah ♪azz Fan since 1996

Benchplayer
Beiträge: 239
Registriert: 03.08.2016, 17:16
Lieblingsteam: Chicago Bulls
Lieblingsspieler: Michael Jordan, Scottie Pippen, Dirk
Lieblingsposition: Point Guard

#83

Beitrag von Benchplayer » 14.05.2018, 19:48

Lottery-Glück und mehr in Minnesota!

In ganz Minnesota fieberte man der Lottery entgegen. In ganz Minnesota? Jaaaaa, in ganz Minnesota. Die Timberwolves gingen mit dem zweitschlechtesten Record ins Rennen und hatte dieses Jahr das ganz große Glück und konnte den 1st Pick im 2018 GFL-Draft sichern.

Hier kann man sich die Reaktion vom Front Office ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=QHLRD_w6cPo

Zusätzlich zu dem 1st Pick hatte Minnesota ja schon den 13. und 15. Pick im Draft. Die Suche nach dem nächsten Franchiseplayer kann also losgehen. Nun ging es los auf dem Trade-Markt. Hier war man jetzt richtig aktiv. Zuerst hat man sich den 6. Pick im Draft gesichert, dafür musste man allerdings den 13. und 15. Pick abgeben. Außerdem verstärkt jetzt auch noch Bismack Biyombo das Team.

Als nächstes trennte man sich von Domantas Sabonis, konnte sich dafür aber den 1st Round Pick 2019 von den San Diego Clippers sichern. Hier hofft man auf einen netten Lottery-Pick im nächsten Jahr.

Aber alle guten Dinge sind bekanntlich 3 und von daher verließen noch Greg Monroe, Patrick Patterson und Seth Curry das Team. Verstärkt wird das Team mit Reggie Jackson und dem 12. Pick im Draft.

Gerüchten zufolge soll das aber immer noch nicht alles sein. Man steht angeblich noch in weiteren Verhandlungen. Mit drei starken First Round Picks dieses Jahr, kommt man dem Ende des Rebuilds auf jeden Fall näher.

Voller Vorfreude wartet man jetzt auf den Draft und darf gespannt sein wem man alles mit dem 1., 6. und 12. Pick ziehen wird.
Minnesota Timberwolves
PG: Doncic/ Clarkson/ Jackson
SG: Barrett/ Forbes/ Kennard/ Bacon
SF: Hunter/ Batum/ Snell
PF: Markkanen/ Kidd-Gilchrist/ Wagner
C: Capela/ Cauley-Stein/ Bol

Benutzeravatar
Matthias Holtermann
Beiträge: 2675
Registriert: 20.07.2014, 20:42
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Aaron Gordon
Lieblingsposition: Stretch-5 Rim Protector ;)

#84

Beitrag von Matthias Holtermann » 25.05.2018, 22:57

Veränderungen bei den Hornets nach Titelgewinn

Bild

Nur Augenblicke nach dem Sieg in den GFL-Finals hat Michael Jordan seine Franchise offenbar für eine Rekordsumme verkauft. Der neue Owner will das Team nach Phoenix holen und hat offenbar noch einiges mehr vor.

Nachdem die Offseason 2018 mit Richtungswechseln in Houston und San Diego schon fulminant begonnen hatte und die GFL in der normalerweise ruhigen Phase während der Playoffs bereits 17 Trades erlebt hat, scheint es jetzt nach den Finals erst richtig verrückt zu werden.

Nach nur 2 Saisons hartnäckigster Titeljagd mit Happy End in Charlotte, strebt der neue Owner mit dem Team in Phoenix nicht die direkte Titelverteidigung an, sondern will ein neues junges Suns-Team aufbauen. Der GM des Teams scheint davon hell auf begeistert zu sein und soll wohl schon vor einigen Wochen seinen inneren Hinkie gechannelt haben, nachdem ihm All-In-Trades, Kaderfeintuning, und Hardcap-Jongliererei sowieso überdrüssig wurden. Nun ist er froh am Champion von 2025 basteln zu können.

Beginn eines vorraussichtlich ereignisreichen Sommers in Phoenix war das Zurückholen des eigenen 2019er 1st Round Picks. Nun folgt der große Ausverkauf: Alle Spieler des diesjährigen Champs sollen für möglichst wertvolle Future Assets zu haben sein.

Auf der Suche nach neuen Cornerstones sind bei den Suns, neben den Rookies der letzten Jahre, vor allem diesjährige und zukünftige Lottery-Picks gefragt. Für den richtigen Preis würden die Suns auch bad contracts aufnehmen.

Viele spannende Fragen gilt es nun den Sommer über zu beantworten: Wer wird vom Suns-Rebuild profitieren und die Chance nutzen, um zum Contender aufzusteigen? Wo werden Durant, CP3, Horford und Jrue Holiday nächste Saison spielen? Und mit welchem Kader gehen die Suns in die neue Saison?

Time to work on the enlightment!
Bild

Benutzeravatar
Bluejazz
Beiträge: 335
Registriert: 10.04.2015, 17:28
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Malone, Favors, Gobert, Mitchell
Lieblingsposition: Power Forward
Wohnort: Cologne

#85

Beitrag von Bluejazz » 31.05.2018, 20:34

Alles Neu in Houston
Bild
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

-Houston-
"Die Verhandlungen waren zäh" äußerte sich GM Bluejazz aka Pistolpete zufrieden, nachdem man Blake Griffin und einen Drittrundenpick für Jonas Valanciunas, Marquese Chriss, Derrick White und einen future 1st Roundpick zu den Dallas Mavericks verschifft hatte. "Wir wünschen Blake alles Gute in Dallas und das er jonyo und seinem Team weiterhelfen kann. Bei uns ist die Marschroute klar." Griffin war der letzte verbliebende Spieler des Teams, als Bluejazz vor etwas mehr als einem Jahr, damals noch die Portland Trail Blazers, das Team von Pillendreher übernahm und nach Houston umsiedelte. Er formte aus dem Lotteryteam einen Playoffcontender, wo man in dieser Saison in der ersten Runde den geschwächten Los Angeles Lakers unterlag. "Das war definitiv ein Aha-Effekt" so der GM "ich dachte es wäre mal Zeit, das Team von Grund auf neuaufzubauen."

In den neugegründeten Portland Trailblazers und San Diego Clippers fand er dankbare Abnehmer. Irving und DeRozan schlossen sich den Clippers an, Drummond, Teague und Anderson wurden zu den Blazers abgegeben. Zurück kamen Picks und Talente. Überwiegend solche die auf den großen Durchbruch warten, wie zum Beispiel Brandon Ingram oder D'Angelo Russell. Aber auch Rookiesensation Kyle Kuzma oder der hochtalentierte Jamal Murray. Der Litauer Domatas Sabonis, der Kroate Dragan Bender und Montrezl Harrell komplettiert ein junges Fundament mit dem man nächstes Jahr auf Korbjagd gehen wird. Bleiben wird Evan Fournier, der mit Jordan Clarkson, Michael Kidd-Gilchrist und dem neuaquidierten Jonas Valanciunas die Veteranen des Teams stellen. "Ich denke wir haben da sehr viel Entwicklungspotential. Gerade von Ingram und Murray erwarte ich in der nächsten Saison tragende Rollen. Kuzma kann hoffentlich an seine starke Rookiesaison anknüpfen und Russell kann auch endlich mal zeigen warum er mal der 2. Pick des Drafts war." führt der Rocketsmanager aus "Unser Blick richtet sich jetzt erstmal auf den Draft."

In diesem dürfen die Rockets an 15. Stelle. Eigentlich keine gute Ausgangslage um einen hochtalentierten Spieler zu ziehen, doch der umtriebene Manager der Rockets ist zuversichtlich. "Hätte ich damals meinen Pick nicht nach Boston getradet, hätte ich jetzt Donovan Mitchell im Team. Ich hoffe ich kann in diesem Draft mein gutes Auge für Talente unter Beweis stellen." Wen er da im Blickfeld hat? "Wir haben eine Lücke auf der Point Guard Position, aber eigentlich kann auch einer durchrutschen und dann gehen wir BPA. Wir werden sehen." Man werde am Draftabend aggressiv bleiben und versuchen nach oben zu traden, sofern dies möglich sei.

Eine weitere Personalie die im Sommer ansteht ist was mit Austin Rivers und Joe Ingles passiert. "Wegen Ingles gab viele Anfragen. Es sollte klar sein, dass wir Joe nicht in unsere künftigen Pläne einbeziehen und ihm alles Gute für die Zukunft wünschen. Ähnliches gilt auch für Austin" Die letzte Transaktion die noch aussteht ist die Verpflichtung von Frank Kaminsky von den New York Knicks. Dieser Deal soll aber erst aus logistischen Gründen erst am 1.7. stattfinden. Danach soll laut GM Bluejazz "erstmal Ruhe im Karton sein."
bei Spofo PistolPete7

gtg-GM der Houston Rockets

Utah ♪azz Fan since 1996

Benutzeravatar
Bluejazz
Beiträge: 335
Registriert: 10.04.2015, 17:28
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Malone, Favors, Gobert, Mitchell
Lieblingsposition: Power Forward
Wohnort: Cologne

#86

Beitrag von Bluejazz » 14.06.2018, 16:10

Rockets draften Sexton von der University of Alabama

Bild

"Yeah, toll ich liebe Houston" strömte es aus Sexton heraus "tolles Team, toller Manager und tolle Stadt". Die Rockets nahmen im alljährlichen NBA-Draft Sexton an 15. Stelle, nachdem es Gerüchte gab das Team könne den Pick eventuell traden. "Es lag ein Angebot aus Phoenix vor, aber als klar war das Sexton noch da war, haben wir zugeschlagen" freut sich Rocketsmanager Bluejazz aka PistolPete. Sexton war BPA und Need zugleich für unser junges Team. Die Rockets haben mit D'Angelo Russell und Jerian Grant zu wenig Qualität auf der Eins." Sexton ist sehr athletisch und schnell, kann scoren und hat mit seiner Spannweite das Potential zu einem guten Defender. Meiner Meinung nach ein Steal an dieser Position." Vom Spielertyp wird Sexton oft mit Bledsoe verglichen. Schwächen hat er im Aufbau. Das hindert die Rockets jedoch nicht daran ihn zu nehmen. Für den Moment sind die Rockets fertig mit draften, da sie zu diesem Zeitpunkt keinen weiteren Pick im Draft haben. "Wir werden wachsam sein und ggf traden, wenn wir den richtigen Spieler erspähen." So der Rockets-GM.
bei Spofo PistolPete7

gtg-GM der Houston Rockets

Utah ♪azz Fan since 1996

Benutzeravatar
Fabian Thewes
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1420
Registriert: 25.03.2012, 14:15
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Russell Westbrook

#87

Beitrag von Fabian Thewes » 01.07.2018, 13:05

Die Los Angeles Lakers werden eingemottet.

Oklahoma City. Die Los Angeles Lakers siedeln nach Oklahoma City um und nennen sich nunmehr Oklahoma City Thunder. Ein Logo steht auch schon bereit.

Bild

Aufgrund des überraschenden und schnellen Wechsels war offenbar nicht viel Zeit um ein qualitativ hochwertiges Logo zu designen. Auch für die Jerseys der kommenden Saison ist Schlimmes zu befürchten.

Benutzeravatar
Dan Verze
Beiträge: 0
Registriert: 12.04.2018, 15:34
Lieblingsteam: Philadelphia 76ers
Lieblingsspieler: LeBron James
Lieblingsposition: Power Forward

#88

Beitrag von Dan Verze » 01.07.2018, 18:21

STEIN: The San Diego Clippers become the Syracuse Nationals - another team in NY and close to GM Dan's city Philly.


Bild

Benutzeravatar
Fabian Thewes
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1420
Registriert: 25.03.2012, 14:15
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Russell Westbrook

#89

Beitrag von Fabian Thewes » 28.07.2018, 15:18

Quo vadis Thunder?!

Oklahoma City, Oklahoma.
Nachdem die Lakers eingemottet worden sind und die Oklahoma City Thunder aus dieser Franchise entstanden sind, ist das Front Office der Thunder offenbar dabei das Team neu auszurichten. Im ersten Schritt wurde DeMarcus Cousins ziehen gelassen, da man das finanzielle und sportliche Risiko aufgrund seiner Verletzungsgeschichte für zu groß einschätzte. Stattdessen wurden mehrere erstklassige Rollenspieler (George Hill, Will Barton, Nikola Vucevic) verpflichtet. Bei Vucevic verzögert sich das offizielle signing noch, um aller Voraussicht nach den übrigen Capspace nutzen zu können.

PG: Russell Westbrook, George Hill
SG: KCP, Andre Roberson
SF: Will Barton, Andre Iduodala
PF: Draymond Green, Trey Lyles, Tyler Lydon
C: Nikola Vucevic, Taj Gibson

Es wird erwartet, dass die Thunder noch die Talente Deyonta Davis und Gary Clark verpflichten. In Sachen Tiefe haben die Thunder verdammt viel Qualität versammelt. Dennoch hat das Team ein paar Fragezeichen: Wird KCP seinen Vertrag endlich ansatzweise gerecht? Kann Vucevic die Starting-Center-Position ausfüllen und den Erwartungen gerecht werden? Und bei Andre Iguodala stellt sich die Frage, wie lange er noch auf ordentlichen Niveau performen kann.

Obgleich die Lakers in den letzten Jahren sehr viel investiert haben, gerade in Bezug auf Picks, besitzen sie noch sämtliche zukünftige Erstrundenpicks. Falls die Saison einen katastrophalen Verlauf nehmen sollte, hätte das Front Office also Möglichkeiten, ganz andere Wege zu gehen. Man darf also auf die kommende Saison gespannt sein.

Benchplayer
Beiträge: 239
Registriert: 03.08.2016, 17:16
Lieblingsteam: Chicago Bulls
Lieblingsspieler: Michael Jordan, Scottie Pippen, Dirk
Lieblingsposition: Point Guard

#90

Beitrag von Benchplayer » 30.09.2018, 18:30

Let's go Timberwolves!

2018/2019 kann beginnen. Die Timberwolves sind mitten in der Vorbereitung. Leider gab es schon die ersten Rückschläge. Zhaire Smith und Lauri Markkanen haben sich leider verletzt. Smith wird mindestens bis Weihnachten ausfallen. Die Timberwolves werden ihm aber keinen Druck machen, von daher wird er erst später sein Debüt geben. Markkanen wird 6-8 Wochen ausfallen und fehlt dem Team damit zum Saisonstart.

Das Roster sieht daher erstmal so aus:

PG: Smith Jr. (34)/ Dunn (14)
SG: Doncic (18)/ Dunn (16)/ Monk (14)
SF: Anunoby (22)/ Doncic (16)/ Hutchison (10)
PF: Barnes (32)/ Anunoby (10)/ Carter Jr. (6)
C: Carter Jr. (20)/ Collins (16)/ Noel (12)

Denzel Valentine sieht erstmal keine Rotationsminuten, kann aber immer mal wieder ins Line-up mitreinrutschen.

Keine Spielzeit bekommen:
- Reggie Jackson
- Matthew Dellavedova
- Langston Galloway
- Ben McLemore
- Chandler Parsons

Von Galloway oder McLemore wird auch noch einer gecuttet werden.
Minnesota Timberwolves
PG: Doncic/ Clarkson/ Jackson
SG: Barrett/ Forbes/ Kennard/ Bacon
SF: Hunter/ Batum/ Snell
PF: Markkanen/ Kidd-Gilchrist/ Wagner
C: Capela/ Cauley-Stein/ Bol

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1222
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#91

Beitrag von lemanu » 17.06.2019, 21:26

Bild


Champion at Last!
Nach Jahren an der Spitze der GFL ist es uns endlich gelungen erstmals den Titel nach Chicago zu holen und hoffentlich die Basis einer neuen Era zu schaffen!
Ein harter Weg war es mit stetigen Streben nach oben, nach Verbesserung KAIZEN! wie man in Japan sagt!
Gut war uns nie gut genug, der Prozess und das Wachstum des Einzelnen und des Teams stets an erster Stelle.
Ein Team das in der Draft mit Anthony Davis als Cornerstone und Lillard als Co Star seinen Anfang nahm und es mit Jimmy Buckets verstärkt auf Anhieb in die Playoffs schaffte, bevor gegen ein starkes Team aus Charlotte (RIP) die Saison unglücklich zu Ende war.
Kein Rückschlag sondern der erste Schritt zum Erfolg!
In der Offseason brauchte es Veränderung statt Lillard, dem einst verschmähten, einem 2nd Round Pick in der Gründungsdraft, dem wir immer dankbar sein werden dass er uns mit ins Rampenlicht gehoben hat, kam Steph Curry der die Kultur in ChiTown für die nächsten Jahre prägen sollte.
Er wurde der Anführer dieses Teams und mit Ihm Stand und fiel das Team als in den verletzungsgeplagten Playoffs 17/18 in den Semifinals mit angeschlagenen Butler und Curry wieder gegen die Hornets Schluss war (RIP).
Doch dieses Jahr sollte unser Jahr werden! Der Trade für Kawhi sollte es letztlich sein der aus einem der stärksten Teams der Liga das stärkste Team machte!
Die alten Champions aus Toronto letztlich trotz harten Kampfes nicht unserer Stärke als Team gewachsen.
Der wohlverdiente Erfolg!
Wir als Team, als Stadt haben es geschafft!
Und das meine Freunde ist für mich der Zeitpunkt Abschied zu nehmen.
Ich habe es hier geschafft meine Vorstellung eines Teams zu verwirklichen, das Team und die Stadt braucht einen neuen Impuls!
Einen neuen Anfang!
Und mit GM Buehner ist genau der richtige Mann gefunden!

Mich zieht es nach Washington zun neuen Verdienstmöglichkei ähhhhe Herausforderungen!
Doch Chicago und dieser Weg wird immer bleiben!
PSN: Lem4nu-

Benchplayer
Beiträge: 239
Registriert: 03.08.2016, 17:16
Lieblingsteam: Chicago Bulls
Lieblingsspieler: Michael Jordan, Scottie Pippen, Dirk
Lieblingsposition: Point Guard

#92

Beitrag von Benchplayer » 20.06.2019, 21:15

Aufbruch in Minnesota?

In Minnesota ist momentan eine richtige Aufbruchstimmung. Das bewies schon der Trade vor dem Draft, indem die Timberwolves OG Anunoby, Zach Collins und den 1st 2020 unprotected für den 3. Pick bezahlt haben.
Man bekam den Wunschspieler RJ Barrett der jetzt zusammen mit Doncic im Backcourt harmonieren sollte. Dies war aber noch längst nicht alles. Als man erfuhr das Capela auf dem Markt ist, zögerte man nicht lange und ging in die Verhandlungen mit den Bulls. Man war sich relativ schnell einig und Clint Capela sowie Bryn Forbes zog es nach Minnesota. Nachdem man dazu ja noch DeAndre Hunter und mit Bol Bol einen Back-up für Carter gezogen hatte, gab es jetzt 3 Center bei den Timberwolves, somit war man bereit sich Angebote für Carter anzuhören.

Nach kurzen Verhandlungen mit Phoenix war man sich auch hier einig und konnte das Team in der Tiefe weiter verstärken mit MKG und Luke Kennard, dazu gab es noch den 1st 2020 aus Orlando.

Minnesota hat einige neue Spieler geholt und man darf gespannt sein, wo sie am Ende landen werden. Für die Playoffs wird es noch nicht reichen, aber zumindest sollte der Abstand nicht mehr so groß sein, wie in der vergangenen Saison.
Minnesota Timberwolves
PG: Doncic/ Clarkson/ Jackson
SG: Barrett/ Forbes/ Kennard/ Bacon
SF: Hunter/ Batum/ Snell
PF: Markkanen/ Kidd-Gilchrist/ Wagner
C: Capela/ Cauley-Stein/ Bol

Antworten