Diskussion Trail Blazers

Benutzeravatar
freiplatzzokker
Beiträge: 1064
Registriert: 18.05.2015, 17:49
Lieblingsteam: Seattle Sonics
Lieblingsspieler: Gary Payton
Lieblingsposition: Point Guard

Re: Diskussion zum Spielgeschehen

#1

Beitrag von freiplatzzokker » 29.09.2015, 13:58

4- von Fabian. Dass er mich so schwach bewertet, kann ich aufgrund meiner letzten Trades und der Kaderzusammenstellung mal so gar nicht nachvollziehen. Schaut euch an, was die Blazers in RL haben und sagt mir dann, wo meine Arbeit schlechter war. Ich komm einfach nicht darauf klar.
Seattle Sonics
PG | Beverley / Satoransky / White / Jerome
SG | DeRozan / Hart / Johnson
SF | Porter / Ariza / Reddish
PF | Grant / Green / Washington
C | Adams / Bryant / Noel / Fernando

Benutzeravatar
Martin Sobczyk
Beiträge: 771
Registriert: 20.07.2014, 14:03
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: #41, R.Evans, Korver, Elfrid
Lieblingsposition: Handtuchwedler

#2

Beitrag von Martin Sobczyk » 29.09.2015, 15:40

So dann gehe ich mal auf einige Postings hier ein. Zunächst mal FPZ:

Ich selbst habe dir eine 3 gegeben. Der Lillard-Trade ist und bleibt fragwürdig, da kann man ihn noch so schönreden. Und dieser lässt sich nunmal nicht ausklammern bei der Bewertung. Wobei ich erstmal noch Marcs Worte heranziehe, weil dort trotz seiner guten Bewertung der Kernpunkt für die schwächere Bewertung versteckt ist.

Der Job bei den Blazers war so ziemlich der schwerste aller Aufgaben. Nimmt man die Tatsache, dass für FPZ Tanken keine Alternative ist als gegeben, hat er sportlich das bestmögliche rausgeholt...
Diese Tatsache, dass für dich Tanken nicht in Frage kommt, als gegeben anzunehmen, hat wohl nicht jeder so gemacht. Klar unter der Prämisse, dass man nicht (über die Draft) rebuilden möchte, ist es dir gelungen ein interessantes Team aufzustellen, welches recht stimmig erscheint. Mir und anderen wohl auch erscheint es nicht sinnvoll von dieser Prämisse auszugehen, denn du hattest die freie Wahl wie du agieren möchtest.
Im Zuge dessen ist es halt fraglich, ob es sinnvoll ist, wenn man das sportlich beste rausholt, dieses "Beste" aber nur für Platz 10 in der Conference reicht. Des Weiteren ist das Team halt relativ breit aufgestellt, aber richtiges Upside sehe ich nur bei Leonard und McCollum, wohingegen der teuer ertradete Franchise Player seine Prime höchstwahrscheinlich schon hinter sich hat. Dazu mit Matthews ein fettes Fragezeichen, welches man fürstlich entlohnt.


freiplatzzokker hat geschrieben:Haha. Actions 5.0. Hast du dir meine Trades überhaupt angesehen oder erinnertest du dich nur an den Lowry Deal? Ich finde die Bewertung meiner Leistung extrem daneben. Hast du dir meinen Kader überhaupt angesehen? Meine Capsituation ist sich keine 4.0 wert. Habe super Verträge und ein junges Team. Was soll das? Ganz ehrlich: Haha. Ich kann nur müde drüber lächeln.
Du bezahlst halt 83 Mio für ein non Playoff Team. Auch im nächsten Jahr sind die Playoffs keineswegs sicher, sondern man wird voraussichtlich wieder um Platz 8 spielen mit offenem Ausgang. Wenn ich die Payroll bewerten würde, würde ich wohl auch nicht zu einer zu hohen Note bei dir greifen. Generell musst du aber sehen, dass StrongBad nicht nur dich sehr kritisch bewertet hat. Wenn man sich seine anschaut, dass er sich über Bewertungskriterien Gedanken gemacht hat, finde ich es ehrlich gesagt etwas traurig, wenn man ihn dann so "angeht". Natürlich kann man einer anderen Meinung sein und ansich finde ich viele Noten nicht nachvollziehbar, aber allein die Präsentation zeigt doch, dass er sich eben Gedanken gemacht hat...

freiplatzzokker hat geschrieben:4- von Fabian. Dass er mich so schwach bewertet, kann ich aufgrund meiner letzten Trades und der Kaderzusammenstellung mal so gar nicht nachvollziehen. Schaut euch an, was die Blazers in RL haben und sagt mir dann, wo meine Arbeit schlechter war. Ich komm einfach nicht darauf klar.
Wer sagt denn, dass er die echten Blazers besser bewertet? ;)
Des Weiteren kann ich mir vorstellen, dass Fab dir vielleicht auch langfristig keine besseren PO Chancen einräumt und dann kommt in der Tat eine schlechte Note bei raus, wenn man den wertvollsten Spieler der Franchise für Lowry abgibt, aber das Win Now dann nicht funktioniert.



-------------------------------------------------------------------------------------
Stoeyrock hat geschrieben:Wow, ein sehr enttaeuschender morgen. Teilweise in den Bottom Three bei GM Bewertungen... :(

Das aktuelle roster zur gm bewertung ranzuziehen finde ich falsch, da Es die ausgangsbasis da doch sehr entscheidend ist.

Ich glaube einige bewertung sind zu kurzsichtig und weniger auf pick situation und payroll in den naechsten jahren bezogen gewesen. Grund also weiter zu machen, aber wird kaum was wenn so wenig Voten.

Stoey traurig ends...
Du hast von mir eine 4 bekommen, also auch eher im hinteren Bereich. Ich muss sagen, dass ich bei der Bewertung auch die RS Ergebnisse (sowohl meine eigene Bewertung als auch die Bewertung aller) gewichtet habe. Du hast halt versucht ein Team zu bilden, welches im Osten sofort um die PO mitspielen sollte und bist dabei relativ klar gescheitert. Bei dir hätte mir ehrlich gesagt auch noch geholfen, wenn ich noch mal schön übersichtlich die gesamten Aktivitäten anschauen hätte können, aber das ist keine Kritik an dir.
Neben der sportlichen Enttäuschung in der RS 15/16 ist das Roster mit vielen Fragezeichen versehen.
Kanter könnte neben Noel super funktionieren, aber theoretisch hätte er das auch schon in Utah. Auf Schröders Entwicklung bin ich gespannt, aber ebenso auch auf die von Saric. Embiid hat man aufgegeben gegen Rollenspieler eingetauscht, die man in diesem Jahr praktisch nicht gebraucht hat.

Zentral für meine schlechte Bewertung war dann auch noch der Harrison Barnes Trade. Wenn man nicht in der Top 3 dieses Jahr landet ist der Pick weg und 2017 ist er komplett ungeschützt. Das Roster ist im Hinblick auf das kommende Jahr aber immer noch kein sicherer Playoff-Kandidat. Harrison Barnes hatte in GS eine optimale Situation und ich bin mir nicht sicher, ob er in größerer Rolle glänzen würde.

Benutzeravatar
Fabian Thewes
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1420
Registriert: 25.03.2012, 14:15
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Russell Westbrook

#3

Beitrag von Fabian Thewes » 29.09.2015, 15:58

freiplatzzokker hat geschrieben:4- von Fabian. Dass er mich so schwach bewertet, kann ich aufgrund meiner letzten Trades und der Kaderzusammenstellung mal so gar nicht nachvollziehen. Schaut euch an, was die Blazers in RL haben und sagt mir dann, wo meine Arbeit schlechter war. Ich komm einfach nicht darauf klar.
Der Lillard-Batum/Lowry-Trade war für mich eine 6 und das wiegt eben schwer. Der Vertrag von Crowder ist ebenfalls keine Glanzleistung (Note 5); bei Wesley Matthews habe ich auch Schwierigkeiten; gerade auch in Hinblick zu seiner Verletzung. Die Verlängerung von Lopez war solide. Da waren natürlich auch ein paar solide kleinere Transaktionen dabei, aber das schlechte - da es um Spieler mit wesentlichen Minuten geht - überwiegt aus meiner Sicht. Insgesamt gerade noch ausreichend, 4 Minus. ;)

Im Übrigen: Inwiefern die Arbeit der echten Blazers hier ein wesentlicher Maßstab sein soll, verstehe ich nicht. Die Arbeit der echten Blazers empfinde ich als schlecht und deine ebenfalls. Hat nur unterschiedliche Gründe.
Zuletzt geändert von Fabian Thewes am 29.09.2015, 16:00, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
freiplatzzokker
Beiträge: 1064
Registriert: 18.05.2015, 17:49
Lieblingsteam: Seattle Sonics
Lieblingsspieler: Gary Payton
Lieblingsposition: Point Guard

#4

Beitrag von freiplatzzokker » 29.09.2015, 16:15

Fabian Thewes hat geschrieben:
freiplatzzokker hat geschrieben:4- von Fabian. Dass er mich so schwach bewertet, kann ich aufgrund meiner letzten Trades und der Kaderzusammenstellung mal so gar nicht nachvollziehen. Schaut euch an, was die Blazers in RL haben und sagt mir dann, wo meine Arbeit schlechter war. Ich komm einfach nicht darauf klar.
Der Lillard-Batum/Lowry-Trade war für mich eine 6 und das wiegt eben schwer. Der Vertrag von Crowder ist ebenfalls keine Glanzleistung (Note 5); bei Wesley Matthews habe ich auch Schwierigkeiten; gerade auch in Hinblick zu seiner Verletzung. Die Verlängerung von Lopez war solide. Da waren natürlich auch ein paar solide kleinere Transaktionen dabei, aber das schlechte - da es um Spieler mit wesentlichen Minuten geht - überwiegt aus meiner Sicht. Insgesamt gerade noch ausreichend, 4 Minus. ;)

Im Übrigen: Inwiefern die Arbeit der echten Blazers hier ein wesentlicher Maßstab sein soll, verstehe ich nicht. Die Arbeit der echten Blazers empfinde ich als schlecht und deine ebenfalls. Hat nur unterschiedliche Gründe.
Ich habe die echten Blazers als Masstab genommen, da ich das Gefühl habe, dass die Ausgangslage nicht berucksichtigt wurde.Der Franchise Player ist weg und ich habe sinnvoll ein starkes Team zusammen gestellt. Der Outlook ist gut und dass ich zu viel gezahlt habe, lass ich nicht auf mir sitzen. Ich bin bei Amir und Tyson aus den Verhandlungen rechtzeitig rausgegangen. Jae ist für den Preis keinesfalls überbezahlt. Im nächsten Sommer sieht das aus wie ein Schnäppchen.
Seattle Sonics
PG | Beverley / Satoransky / White / Jerome
SG | DeRozan / Hart / Johnson
SF | Porter / Ariza / Reddish
PF | Grant / Green / Washington
C | Adams / Bryant / Noel / Fernando

Benutzeravatar
Fabian Thewes
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1420
Registriert: 25.03.2012, 14:15
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Russell Westbrook

#5

Beitrag von Fabian Thewes » 29.09.2015, 16:19

freiplatzzokker hat geschrieben:
Fabian Thewes hat geschrieben:
freiplatzzokker hat geschrieben:4- von Fabian. Dass er mich so schwach bewertet, kann ich aufgrund meiner letzten Trades und der Kaderzusammenstellung mal so gar nicht nachvollziehen. Schaut euch an, was die Blazers in RL haben und sagt mir dann, wo meine Arbeit schlechter war. Ich komm einfach nicht darauf klar.
Der Lillard-Batum/Lowry-Trade war für mich eine 6 und das wiegt eben schwer. Der Vertrag von Crowder ist ebenfalls keine Glanzleistung (Note 5); bei Wesley Matthews habe ich auch Schwierigkeiten; gerade auch in Hinblick zu seiner Verletzung. Die Verlängerung von Lopez war solide. Da waren natürlich auch ein paar solide kleinere Transaktionen dabei, aber das schlechte - da es um Spieler mit wesentlichen Minuten geht - überwiegt aus meiner Sicht. Insgesamt gerade noch ausreichend, 4 Minus. ;)

Im Übrigen: Inwiefern die Arbeit der echten Blazers hier ein wesentlicher Maßstab sein soll, verstehe ich nicht. Die Arbeit der echten Blazers empfinde ich als schlecht und deine ebenfalls. Hat nur unterschiedliche Gründe.
Ich habe die echten Blazers als Masstab genommen, da ich das Gefühl habe, dass die Ausgangslage nicht berucksichtigt wurde.Der Franchise Player ist weg und ich habe sinnvoll ein starkes Team zusammen gestellt. Der Outlook ist gut und dass ich zu viel gezahlt habe, lass ich nicht auf mir sitzen. Ich bin bei Amir und Tyson aus den Verhandlungen rechtzeitig rausgegangen. Jae ist für den Preis keinesfalls überbezahlt. Im nächsten Sommer sieht das aus wie ein Schnäppchen.
Vielleicht solltest du dein eigenes Team mal vernünftig reflektieren. Du hast eindeutig kein "starkes" Team zusammen gesellt. ;) Du bist insgesamt auf Platz 10 gelandet, was auch meiner letzten Bewertung entspricht. Wie kann das ein starkes Team sein?

Auf die Kritik am Lillard/Batum-Trade bist du hier ja leider nicht eingegangen.
Zuletzt geändert von Fabian Thewes am 29.09.2015, 16:20, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
freiplatzzokker
Beiträge: 1064
Registriert: 18.05.2015, 17:49
Lieblingsteam: Seattle Sonics
Lieblingsspieler: Gary Payton
Lieblingsposition: Point Guard

#6

Beitrag von freiplatzzokker » 29.09.2015, 16:38

Mein Team wäre ohne deine schlechte Bewertung 9. geworden. Ich glaube, dass es dein Team besiegen würde. Du warst in der richtigen Conference. Mein Blazers mussten sich im starken Westen durchsetzen. Lillard ist kein Franchise Player. Daher expendable. Da Bau ich lieberen junges Zeam mit erfahrenen Eckpfeilern auf.
Seattle Sonics
PG | Beverley / Satoransky / White / Jerome
SG | DeRozan / Hart / Johnson
SF | Porter / Ariza / Reddish
PF | Grant / Green / Washington
C | Adams / Bryant / Noel / Fernando

Benutzeravatar
Martin Sobczyk
Beiträge: 771
Registriert: 20.07.2014, 14:03
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: #41, R.Evans, Korver, Elfrid
Lieblingsposition: Handtuchwedler

#7

Beitrag von Martin Sobczyk » 29.09.2015, 16:41

freiplatzzokker hat geschrieben:Mein Team wäre ohne deine schlechte Bewertung 9. geworden. Ich glaube, dass es dein Team besiegen würde. Du warst in der richtigen Conference. Mein Blazers mussten sich im starken Westen durchsetzen. Lillard ist kein Franchise Player. Daher expendable. Da Bau ich lieberen junges Zeam mit erfahrenen Eckpfeilern auf.
Welche Rolle spielt es, dass du dich besser als die Hornets siehst? Kein Grund auf die persönliche Ebene zu gehen. Bzw mit "aber du" Argumenten zu kommen. Die Conferences wurden auch nicht spontan ausgelost, sondern sind fester Bestandteil. Daher bringt dein Argument halt wenig, wenn du dich für besser als die Ost Playoff Teams hälst. Dadurch kommst du nicht in die Playoffs und darum geht es nunmal in der Realität, wenn man von einem starken Team redet.

Lillard zu traden, kann man machen. Aber du hast sein Value massiv unterschätzt und einen Trade vollzogen, der dich sportlich nicht weiter gebracht hat. Mit ihm wärest du sicher nicht schlechter gewesen.

Benutzeravatar
freiplatzzokker
Beiträge: 1064
Registriert: 18.05.2015, 17:49
Lieblingsteam: Seattle Sonics
Lieblingsspieler: Gary Payton
Lieblingsposition: Point Guard

#8

Beitrag von freiplatzzokker » 29.09.2015, 18:23

Dass Lillard eine Verbesserung wäre und Max Wert ist, stelle ich immer noch in Frage. Ich habe mit Chalmers und Thompson weitere solide Rollenspieler geholt und 12 Spieler für die kommende Saison die für Stabilität sorgen. Wes kann sich wieder erholen. Meyers und C.J. machen nach einer Saison als Starter den nächsten Sprung. Zudem sind durch den Capanstieg 20 Mio wieder frei. Ein ordentliches Upgrade lässt sich dafür sicher finden. Playoffs sind damit locker drin. Also habe ich mein Ziel aus der Bewerbung erreicht: einen zügigen Umbruch.
Seattle Sonics
PG | Beverley / Satoransky / White / Jerome
SG | DeRozan / Hart / Johnson
SF | Porter / Ariza / Reddish
PF | Grant / Green / Washington
C | Adams / Bryant / Noel / Fernando

Benutzeravatar
Matthias Holtermann
Beiträge: 2675
Registriert: 20.07.2014, 20:42
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Aaron Gordon
Lieblingsposition: Stretch-5 Rim Protector ;)

#9

Beitrag von Matthias Holtermann » 29.09.2015, 18:43

:idea:

Benutzeravatar
Martin Sobczyk
Beiträge: 771
Registriert: 20.07.2014, 14:03
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: #41, R.Evans, Korver, Elfrid
Lieblingsposition: Handtuchwedler

#10

Beitrag von Martin Sobczyk » 29.09.2015, 18:50

freiplatzzokker hat geschrieben:Dass Lillard eine Verbesserung wäre und Max Wert ist, stelle ich immer noch in Frage.
War auch nicht meine Formulierung.
Ich habe mit Chalmers und Thompson weitere solide Rollenspieler geholt und 12 Spieler für die kommende Saison die für Stabilität sorgen. Wes kann sich wieder erholen. Meyers und C.J. machen nach einer Saison als Starter den nächsten Sprung. Zudem sind durch den Capanstieg 20 Mio wieder frei. Ein ordentliches Upgrade lässt sich dafür sicher finden. Playoffs sind damit locker drin.
Fast jedes Team wird Capspace haben. Fast jedes Team hat Spieler die sich verbessern werden. Konkret werden auch nächstes Jahr die Top 4 im Westen uneinholbar vorne sein. Ein Team um Howard/Harden dürfte auch schwer zu kriegen sein. Memphis entwickelt sich wieder in die richtige Richtung, aber das würde die nächste Offseason zeigen.

Bleiben also weiterhin folgende Teams als Kandidaten für Platz 7+8:

Sac
Uta
Den
Por
Lal

Sehe nicht wieso sich Sac verschlechtern sollte. Utah entwickelt sich auch weiter bei den vielen jungen Spielern. Denver ebenso. Lakers sind Kobe los und können eventuell endlich mal einen richtigen PG holen.

Natürlich wird dein Team auch wahrscheinlich besser, aber du agierst nicht im Vakuum und hast erst recht nicht die einzigen entwicklungsfähigen Spieler.

Benutzeravatar
Matthias Holtermann
Beiträge: 2675
Registriert: 20.07.2014, 20:42
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Aaron Gordon
Lieblingsposition: Stretch-5 Rim Protector ;)

#11

Beitrag von Matthias Holtermann » 29.09.2015, 22:07

freiplatzzokker hat geschrieben:4- von Fabian. Dass er mich so schwach bewertet, kann ich aufgrund meiner letzten Trades und der Kaderzusammenstellung mal so gar nicht nachvollziehen. Schaut euch an, was die Blazers in RL haben und sagt mir dann, wo meine Arbeit schlechter war. Ich komm einfach nicht darauf klar.
Deine letzten Trades waren doch alle nicht so weltbewegend. Temple, Chalmers, Thompson haben deine Bank ein bisschen verbessert, dich aber auch nicht in die Playoffs gebracht. Und dank auslaufendem bzw. ungarantiertem Vertrag könnten die drei nächste Saison schon wieder unrelevant werden. Wenn du von 20 Mio an Capspace sprichst, muss ich ja annehmen dass du einen Waive/Trade von Thompson und ein renouncen von Temple und Chalmers schon miteingerechnet hast. Ansonsten sinds ja ohne Waive oder Trade nach derzeitigen Schätzungen (90 Mio Cap) nur ca. 9 bis 10 Mio an Capspace und ohne das renouncen von Chalmers und Temple gar 0,0. Casspi oder Allen müsstest du dann für die 20 Mio auch noch obendrein traden, denn mit beiden sinds erstmal nur circa. 15 mio.

Und die nächste Free-Agency wird dank des Capanstiegs hart umkämpft. Da muss dann ein Non-Playoffteam vom letzten Jahr erstmal bessere Free-Agents kriegen als Temple, Chalmers oder Thompson.

Mit dem Capspace ist es wohl ähnlich wie mit den Zielen der meisten GMs hier in GM-a-Team. Fast alle wollten in die Playoffs, letztendlich hat es nur die Hälfte geschafft.
Und nächstes Jahr haben fast alle Teams Capspace, alle meinen sich damit verstärken zu können und letztendlich wird es vermutlich nur die Hälfte der Teams schaffen ein besseres Team aufzustellen als in der Vorsaison.

freiplatzzokker hat geschrieben:Lillard ist kein Franchise Player. Daher expendable.
Dann ist Lowry wohl auch kein Franchise-Player, denn trotzt mehr Erfahrung ist er in den Playoffs genauso abgesoffen wie Lillard.

Und wenn man das Gesamtbild nimmt war die letzte Saison von Lillard insgesamt kaum schlechter als die von Lowry. Dafür ist letzterer 4 Jahre älter und hat nur noch 2 Jahre einen festen Vertrag. Im 4ten NBA-Jahr hat Lillard sicherlich auch noch mehr Upside als Lowry im 10ten.
Wenn man sich dann überlegt das du auch noch Batum dazu abgegeben hast, für dessen auslaufenden Vertrag Toronto noch Kelly Oubre, Montrezl Harrell und nen Late-First-Rounder bekommen haben ist die Bilanz einfach schlecht.


Die Draftaktion, bei der man aus Tyus Jones straight up den in Realität 10 Position später gepickten Anthony Brown gemacht hat, die ist sicherlich bei den meisten auch nicht gut angekommen.


Letztendlich hat mir die Hastigkeit des angestrebten schnellen Rebuilds auch nicht wirklich gefallen. Ich kann mir gut vorstellen das die echten Blazers in 2-3 Jahren besser aufgestellt sind und mehr Potential haben, dadurch dass sie sich jünger aufgestellt haben, eine flexiblere Payroll haben und vermutlich bessere Lotterychancen mitnehmen werden.

Die Entwicklung deines eigenen Teams siehst du wie immer sehr optimistisch. Ich sehe es ähnlich wie Martin, dass die Playoffs im nächsten Jahr in Konkurrenz zu den Kings, Jazz und Nuggets erstmal erreicht werden müssen.

Benutzeravatar
freiplatzzokker
Beiträge: 1064
Registriert: 18.05.2015, 17:49
Lieblingsteam: Seattle Sonics
Lieblingsspieler: Gary Payton
Lieblingsposition: Point Guard

#12

Beitrag von freiplatzzokker » 29.09.2015, 23:56

Matthias Holtermann hat geschrieben: Deine letzten Trades waren doch alle nicht so weltbewegend. Temple, Chalmers, Thompson haben deine Bank ein bisschen verbessert, dich aber auch nicht in die Playoffs gebracht. Und dank auslaufendem bzw. ungarantiertem Vertrag könnten die drei nächste Saison schon wieder unrelevant werden. Wenn du von 20 Mio an Capspace sprichst, muss ich ja annehmen dass du einen Waive/Trade von Thompson und ein renouncen von Temple und Chalmers schon miteingerechnet hast. Ansonsten sinds ja ohne Waive oder Trade nach derzeitigen Schätzungen (90 Mio Cap) nur ca. 9 bis 10 Mio an Capspace und ohne das renouncen von Chalmers und Temple gar 0,0. Casspi oder Allen müsstest du dann für die 20 Mio auch noch obendrein traden, denn mit beiden sinds erstmal nur circa. 15 mio.
Warum haben sie mich nicht in die Playoffs gebracht? Weil McCollum und Leonard anscheinend von mir overrated sind. Ich bin mir sicher, dass beide in diesem Jahr den Durchbruch schaffen werden. Die aktuelle Saison kann ja nur gut werden. Ich habe ihnen mit den letzten Trades gute Rollenspieler an die Seite gestellt, die einen guten Einfluss auf die Entwicklung der beiden haben sollten. Ein Jahr später sollten sie dann einen weiteren Sprung machen. Bzgl. des Caps gehe ich davon aus, dass die Schätzung wieder einmal nach oben korrigiert wird. Für 1-2 gute Rollenspieler wird es auf jeden Fall reichen. Zudem kommt noch ein ordentlicher Rookie dazu. Vielleicht nicht Top 5, aber auch bis Position 10 erhält man gute Spieler. Bei anderen hat eine Ansammlung von Rollenspielern auch gereicht. :P

Mein mit Stars gespickter Backcourt sucht seines gleichen. Nenne mir nur 5 Teams, die einen besseren Backcourt (mit Bank) haben. Ich sehe keine. Im Front Court habe ich mit Thompson nun auch einen Big Man der laufen und verteidigen kann. Das reicht dann für eine Lineup Lowry-McCollum-Matthews-Crowder-Thompson. Die ist schon Playoffwürdig.
Matthias Holtermann hat geschrieben: Und die nächste Free-Agency wird dank des Capanstiegs hart umkämpft. Da muss dann ein Non-Playoffteam vom letzten Jahr erstmal bessere Free-Agents kriegen als Temple, Chalmers oder Thompson.

Mit dem Capspace ist es wohl ähnlich wie mit den Zielen der meisten GMs hier in GM-a-Team. Fast alle wollten in die Playoffs, letztendlich hat es nur die Hälfte geschafft.
Und nächstes Jahr haben fast alle Teams Capspace, alle meinen sich damit verstärken zu können und letztendlich wird es vermutlich nur die Hälfte der Teams schaffen ein besseres Team aufzustellen als in der Vorsaison.
Ich habe aber eine andere Ausgangslage und muss nicht die großen Verstärkungen holen. Allein mein Draftpick sollte hier auch schon Verbesserungspotential bieten. Der Kader steht und ist deutlich stimmiger als das manche hier wohl annehmen.
Matthias Holtermann hat geschrieben: Dann ist Lowry wohl auch kein Franchise-Player, denn trotzt mehr Erfahrung ist er in den Playoffs genauso abgesoffen wie Lillard.

Und wenn man das Gesamtbild nimmt war die letzte Saison von Lillard insgesamt kaum schlechter als die von Lowry. Dafür ist letzterer 4 Jahre älter und hat nur noch 2 Jahre einen festen Vertrag. Im 4ten NBA-Jahr hat Lillard sicherlich auch noch mehr Upside als Lowry im 10ten.
Wenn man sich dann überlegt das du auch noch Batum dazu abgegeben hast, für dessen auslaufenden Vertrag Toronto noch Kelly Oubre, Montrezl Harrell und nen Late-First-Rounder bekommen haben ist die Bilanz einfach schlecht.
Achja, Äpfel mit Birnen vergleichen. Transitiv ist das hier nicht. Nur weil Toronto irgendwelche Talente rausgeholt hat, hätte ich diese noch lange nicht bekommen. Dass Fabian den Trade mit Note 6 bewertet schlägt dem Fass noch den Boden aus. Lowry war in den Playoffs nicht fit. Lillard schon.
Matthias Holtermann hat geschrieben: Die Draftaktion, bei der man aus Tyus Jones straight up den in Realität 10 Position später gepickten Anthony Brown gemacht hat, die ist sicherlich bei den meisten auch nicht gut angekommen.
Jones passte einfach nicht rein. Brown ist in RL auch zu spät weggegangen. Das wird man dann in der kommenden Saison sehen. Viel Spaß dabei.
Matthias Holtermann hat geschrieben: Letztendlich hat mir die Hastigkeit des angestrebten schnellen Rebuilds auch nicht wirklich gefallen. Ich kann mir gut vorstellen das die echten Blazers in 2-3 Jahren besser aufgestellt sind und mehr Potential haben, dadurch dass sie sich jünger aufgestellt haben, eine flexiblere Payroll haben und vermutlich bessere Lotterychancen mitnehmen werden.

Die Entwicklung deines eigenen Teams siehst du wie immer sehr optimistisch. Ich sehe es ähnlich wie Martin, dass die Playoffs im nächsten Jahr in Konkurrenz zu den Kings, Jazz und Nuggets erstmal erreicht werden müssen.
In 2-3 Jahren sollen die besser aufgestellt sein? Da würde ich ohne Weiteres dagegen wetten. Einen Top 5 Rookie und ein Vonleh, der sich auch noch durchsetzen muss sind die einzigen jungen Spieler, die mal ein Upgrade gegenüber meinem Kader werden könnten. Plumlee muss erstmal an Lopez Leistungen rankommen. Ed Davis ist bisher auch nur ein ewiges Talent. Da nehme ich lieber Muscala und Thompson. Ansonsten habe ich deutlich mehr Qualität als das was da jetzt ist.
Seattle Sonics
PG | Beverley / Satoransky / White / Jerome
SG | DeRozan / Hart / Johnson
SF | Porter / Ariza / Reddish
PF | Grant / Green / Washington
C | Adams / Bryant / Noel / Fernando

Benutzeravatar
Marc Petri
Beiträge: 1189
Registriert: 20.07.2014, 19:26
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Bo Outlaw, Larry Nance, Nick Anderson

#13

Beitrag von Marc Petri » 30.09.2015, 09:06

Ich finde die eine Seite sieht die Blazers zu kritisch und die andere zu rosa-rot (der letzte Beitrag von FPZ ist natürlich übelst rosast-rotst! :D )

Wie ich schon sagte wusste der Owner der Blazers in welche Richtung der Zug fahren wird, als man sich für FPZ als GM entschied, meine Phantasie legt das ganze dann wie folgt aus:

Den bestmöglichen Kader zusammenstellen, der die Chance hat in die Playoffs einzuziehen.

Und ich sehe die Blazers als ein Team, welches bei gutem Heilungsprozess von Wes und guter Entwicklung von McCollum und Leonard (dieser Punkt ist sehr spekulativ, aber gerade bei McCollum deutet sehr vieles auf eine positive Entwicklung hin) genau so einzuschätzen ist. Ich sehe hier ein Team, welches in etwa eine Rolle spielen könnte, wie die Suns in der Saison 13/14.

Außerdem sehe ich Crowder nicht so kritisch wie andere. Die Tatsache, dass er unter anderem wegen einer Verletzung in der Realität einen (für ihn) recht dürftigen Vertrag unterschrieb sollte man hier nicht überbewerten. Ich finde seine letzten 2 Monate + die erste Runde gegen die Cavs waren recht vielversprechend (seine Rolle wurde zum ersten Mal in seiner Karriere ein wenig größer).

Bis auf den Lillard-Lowry-Trade (der war einfach nur schlecht! Rückblickend hätte ich für diesen in der Bewertung vielleicht auch größere Abzüge geben können) fand ich, dass FPZ genau das brachte, was man von ihm erwartet hat. Nochmal: Ein Team, welches nicht tankt, Basketball auf Augenhöhe bringt und vom Talent her durchaus die Chance hat im Idealfall um die Playoffs mitzuspielen.
Zuletzt geändert von Marc Petri am 30.09.2015, 09:43, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten