Draft, Draftprofile 2019

Goga Bitadze

Budućnost Podgorica

Datenblatt

Name: Goga Bitadze

Geburtsdatum: 20.07.1999

Größe: 6’11”

Gewicht: 250 lbs.

Spannweite: 7’2”

Position: Big

Team: Budućnost Podgorica

Überblick

Stärken/Schwächen | Scouting-Logbuch | Spielervergleich | Videos | Wichtige Spiele | Artikelempfehlungen | Statssektion | Trivia | Twitter

Stärken

Schwächen

+ PnR-Finishing

+ Shotblocking

+ Feel

– Core-Strength

– Lateral Geschwindigkeit

 

Basisnotizen – 29.04.2019

ATHLETIK / INTANGIBLES:

+ Der Georgier ist ein sehr aktiver Bigman. Ist auf beiden Seiten des Feldes ständig in Bewegung, wirkt sehr agil und beweglich.

+ Kommt ungemein energiegeladen daher. Bewegt sich stets sehr schnell von der einen Seite des Feldes zur anderen. Nimmt sich in der Hinsicht keine Pausen. Wirkt ehrgeizig und leidenschaftlich, wenn er spielt.

+ Scheut physisches Spiel nicht. Arbeitet an beiden Endes des Parketts gern mit Körperkontakt.

+ Hat in seinen jungen Jahren schon einige Erfahrung auf internationaler Bühne sammeln können. Er spielt seit 2015 für die georgischen Nationalmannschaften und lief zuletzt nach einem Teamwechsel während der Saison 2018/19 auch in der Euroleague auf.

+ Auf nationaler Ebene erhielt er als 19-Jähriger (!) für diese Spielzeit den MVP-Titel der Adriatic League. Dies gelang zuletzt Dario Saric und Nikola Jokic in einem vergleichbaren Alter.

* Seine laterale Geschwindigkeit ist überdurchschnittlich, auch wenn sie wohl höchsten NBA-Maßstäben nicht gerecht wird. Gleiches gilt für seinen Overall-Speed.

* Bitadzes Länge ist durchschnittlich. 6‘11‘‘ Körpergröße gepaart mit 7‘2‘‘ Armspannweite sind in der NBA ausreichend, flößen aber keinem anderen Spieler Angst ein.

– Bringt mit seinen 245 Pfund Körpergewicht schon genug Masse mit, muss aber an seiner Core-Strength arbeiten, um seinen Frame noch weiter zu maximieren.

– Kann teilweise mit flinken Moves überraschen, ist aber insgesamt nicht der explosivste oder sprunggewaltigste Spieler.

 

OFFENSE:

+ Der Big ist ein sehr aktiver und guter Screener sowie Rollman-Partner. Aus seinen Picks entsteht fast immer eine sinnvolle Aktion. Hat beim Abrollen ein starkes Gefühl für Timing und den vor ihm liegenden Raum.

+ Verfügt über gute Hände. Fängt zu ihm gepasste Bälle auch in schwierigeren Situationen.

+ Fährt eine ziemlich physische Spielweise. Bitadze scheut beim Positioning keinen Körperkontakt und ist ein starker Finisher in Ringnähe. Er erarbeitet sich im Zuge dessen unglaublich viele Freiwürfe (0,78 FTr !), die er mit 67 FT% verwandelt.

+ Bitadze überschätzt sich und seine Stärken selten und spielt deshalb sehr effizient (120 ORtg, 23,6 USG%). Seine Wurfauswahl ist sehr zu loben und seine Ballverluste sind absolut im Rahmen.

* Ist kein überdurchschnittlicher Playmaker, verfügt aber über genügend Vision und Feel, um als solider Passer für seine Position gelten zu können.

* Arbeitet am offensiven Brett sehr gut (9,6 OREB%) und kann einfache Punkte über Putbacks generieren. Es bleibt abzuwarten inwiefern sich diese Fähigkeit gegen bessere Athleten auf das NBA-Level übertragen lässt.

* Bitadze kann nach einem Screen auch an die Dreierlinie poppen und von dort Distanzwürfe treffen. Besonders gefährlich ist er als Top-of-the-Key-Spotup-Schütze. Kombiniert über alle Teams und Wettbewerbe traf er in 43 Spielen 23-60 3P. Er ist gerade wegen des fehlenden Volumens kein echter Stretch-Big, zeigt aber durchaus, dass er etwas Range hat und sein Spiel modern ist.

– Ist in all seinen offensiven Aktionen von seinen Mitspielern abhängig. Sein Handling ist nicht gut genug, um sich eigene Drives oder Pullup-Würfe zu kreieren. Besitzt auch kein Faceup-Game.

 

DEFENSE:

+ Bringt gute Shotblocking-Instinkte und ein überdurchschnittliches Gefühl für Help-Rotationen mit. Blockt viele Würfe (9,3 BLK%).

* Ist ein interessanter und engagierter Postverteidiger mit flinken Händen, hat aber wegen fehlender Core-Strength Schwierigkeiten gegen massigere Spielertypen. Wurde in den Finals der ABA von den gegnerischen Big Men Zirbes und Ojo (beide 250 lbs.+) vor größere Probleme gestellt.

* Aktuell bewegt sich Bitadze auf einem schmalen Grat hinsichtlich seiner Foulanfälligkeit. Fällt verhältnismäßig wenig auf Pumpfakes hinein und wartet geduldig auf Block-Möglichkeiten. Sammelt aber andererseits mit Reach-Ins recht viele Fouls, die ihn ultimativ Spielminuten kosten.

* Agierte auf europäischem Level als guter Defensiv-Rebounder (22,8 DREB%), boxt aber nicht konsequent genug aus und verfügt über zu wenig Muskelmasse, um ihm dies als klaren NBA-Skill projizieren zu können.

* Bitadze ist ein unterbewerteter Verteidiger „in space“. Kann bspw. in der PnR-Defense viele Winkel aktiv zustellen oder aber schnelle Recover-Schritte tätigen, wenn die Wege nicht zu lang sind. Ist aber nicht als lückenstopfender, elitärer Rimprotector zu bezeichnen.

– Auch wenn er über eine gute Grundmobilität verfügt, ist es vorstellbar, dass er nach Switches auf NBA-Guards erhebliche Probleme bekommen könnte. Seine laterale Geschwindigkeit ist unterdurchschnittlich.

 

Overall

Goga Bitadze gilt als der talentierteste, nicht-nordamerikanische Spieler seines Jahrgangs. Seine Mischung aus guter Größe, Koordination, Einsatz und Skill sind auf diesem Level für 19-Jährige Bigman sehr selten. Auch wir würden mit der Einschätzung mitgehen, dass der Georgier das wohl aussichtsreichste internationale Talent dieser Klasse ist. Dies liegt aber nicht daran, dass er Mega Bemax-Alumni Nikola Jokic so sehr gleicht, sondern, dass die europäische Konkurrenz in dieser Draft zu fehlen scheint. Mit Blick auf ehemalige ABA-Bigs ähnelt Bitadze wohl auch eher Ante Zizic und Ivica Zubac als Jusuf Nurkic. Auf deren Impact-Level sollte sich der Georgier in der NBA bewegen: Wir gehen davon aus, dass er sich als Rollenspieler mit solidem Wert in der Liga etablieren sollte. Dies gibt ihm die Chance, der erfolgreichste NBA-Spieler seiner Nation zu werden. Es gilt Zaza Pachulia auszustechen, an dessen Einstellung zum Spiel sich Bitadze nach eigenen Angaben für seine Karriere orientieren möchte – kein schlechtes Vorbild.

Video

Playlist

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar