Draft, Draftprofile 2019

Jontay Porter

Missouri Tigers

Datenblatt

Name: Jontay Porter

Geburtsdatum: 15.11.1999

Größe: 6’11”

Gewicht: 240 lbs.

Spannweite: 7’0”

Position: Big

Team: Missouri Tigers

Überblick

Stärken/Schwächen | Scouting-Logbuch | Spielervergleich | Videos | Wichtige Spiele | Artikelempfehlungen | Statssektion | Trivia | Twitter

Stärken

Schwächen

+ Basketball IQ

+ Skilllevel

+ Wurf

– Athletik

– Space-Defense

 

Basisnotizen – 05.05.2019

DISCLAIMER:

Jontay Porter spielte in der vergangenen Saison 2018/19 nicht ein einziges Basketballspiel. Nach seiner erfolgreichen Freshman-Saison 2017/18 entschied sich der Bigman für eine Rückkehr nach Missouri. In der Preseason riss er sich im Oktober aber sowohl sein Kreuz- als auch Innenband und war zum Zuschauen gezwungen. Im März zog sich Porter erneut einen Kreuzbandriss zu. Alle hier getroffenen Scouting-Aussagen basieren auf seinen Leistungen aus der Vorsaison 2017/18.

 

ATHLETIK / INTANGIBLES:

+ Porter ist für seine Größe von 6‘11‘‘ ein sehr beweglicher Big. Besitzt weiche Hände und gute Koordinations-Fähigkeiten.

+ Der Mizzou-Alumni ist auch nach seiner nominellen Sophomore-Season eines der jüngsteren Talente dieser Klasse. Jontay nutzte den Reclassifying-Mechanismus, um früher an das College zu gehen und gemeinsam mit seinem Bruder Michael auflaufen zu können. Er wird erst im November 20 Jahre alt und ist damit bspw. jünger als die Freshman-Kollegen Bol Bol oder Cam Reddish.

* Lieferte beim letztjährigen NBA Combine mit 13,8% den höchsten Körperfett-Anteil aller Teilnehmer ab. Seine 235 Pfund Körpergewicht waren demnach bei weitem nicht austrainiert. Einerseits kann dies natürlich an seiner Arbeitseinstellung im Kraftraum zweifeln und wohl an weniger sportliche Essgewohnheiten glauben lassen. Andererseits geben Porter diese Messungen ein gewisses athletisches Upside. Er wäre nicht der erste Bigman, der erst in der NBA seinen Baby Speck verliert. Conditioning wird für ihn aber auch eine Schlüssel-Komponente.

* Die Armspannweite des Tigers wurde mit nur 7‘0‘‘ gemessen. Sein Körpergrößen-Wingspan-Verhältnis ist nicht optimal. Interessanterweise erreichte Porter beim Combine mit 9‘1‘‘ dennoch eine vergleichbare Standing-Reach zu Length-Monstern wie WCJ oder JJJ. Diese funktionale Länge stimmt optimistisch.

* Wie agil der Big auf kürzeren Strecken sein kann, unterstreicht seine gute Shuttle-Run-Zeit.

– Explosivität und Top-End-Speed gehen dem Big völlig ab. Sein Vertical war mit 31‘‘ der schlechteste gemessene Wert für alle Combine-Teilnehmer des vergangenen Jahres. Auch seine Sprint- und Lane-Agility-Zeiten befanden sich im unteren Drittel.

– Porter spielte nur rund 24 MpG. Conditioning wäre auch ohne die Verletzung eine Frage gewesen.

– Die Krankenakte seiner gesamten Familie ist sehr lang. Die Rücken-Probleme des älteren Bruders Michael dürften bekannt sein. Dass seine beiden Schwestern ihre Sport-Karrieren allerdings wegen Knieverletzungen beenden mussten, stellt kein gutes Omen dar.

 

OFFENSE:

+ Porters hervorstechender Skill ist seine Kombination aus Basketball IQ und Gefühl für das Spiel. Kann aus dem Highpost ein hervorragender Playmaker sein. Bestraft aber auch regelmäßig Doubleteams im Post indem er freie Shooter findet (19,6 AST%). Seine Vision und seine Passing-Fähigkeiten sind für einen Bigman elitär.

+ Ist im Postup wegen seiner Masse nur schwer zu halten. Verfügt zusätzlich über gute Fußarbeit und einige Moves, um sich einfache Körbe gegen kleinere Gegenspieler zu erarbeiten.

+ Variables Screening-Game. Kann als Rollman auch schwierigere Pässe verwerten, in der Short-Roll seine Mitspieler einsetzen oder aber auch im PnP hinter die Dreierlinie gehen und Gefahr ausstrahlen.

+ Der Tiger präsentierte in seiner Freshman-Saison einen sehr ernstzunehmenden Sprungwurf mit Range bis hinter die Dreierlinie. Aus dem Spotup ist er ein sicherer Schütze mit vergleichsweise schnellem Release. Alle Indikatoren deuten darauf hin, dass Porter in der NBA ein großes Spacing-Plus sein sollte (1,2 3PM/G, 36,4 3P%, 75 FT%).

* Sehr effizienter Mitteldistanz-Spieler. Kann freie Jumper nehmen, bringt aber auch schwierigere Floater, Post-Shots oder Fadeaway-Würfe überdurchschnittlich oft im Korb unter (45,5 FG%2PJ).

* Hatte eine sehr atypische Wurfverteilung am College. Nur 17 Prozent aller Abschlüsse nahm Porter direkt am Korb. 47 (!) Prozent seiner Würfe kamen von hinter der Dreierlinie. Gemessen daran ist seine eher mäßige Freiwurfrate von 43,7 beachtlich.

* Besitzt für seine Größe ein gutes Handling. Sein erster Schritt wird wegen seiner Statur oft unterschätzt. Kann so aus dem Faceup Drives kreieren oder Closeouts attackieren. Die komplette Übertragbarkeit dieser Fähigkeit auf NBA-Level dar angezweifelt werden.

– Trotz guten Touches nur ein unterdurchschnittlicher Finisher direkt am Korb (60,0 FG%@Rim). Es fehlt an Explosivität, um gegnerische Verteidiger auch einfach überpowern und öfter dunken zu können.

– Ist teilweise zu optimistisch mit seinen Passing-Reads und Drives (18,0 TOV%).

– Unterdurchschnittlicher Offensivrebounder wegen fehlender Physis, Positioning zum Korb und geringer Sprungkraft (7,7 ORB%).

– Strahlt in Transition nur Gefahr als Passer aus. Fastbreaks selbst abzuschließen. scheitert an fehlenden athletischen Fähigkeiten.

 

DEFENSE:

+ War für die Mizzou Tigers ein überdurchschnittlicher Rimprotector. Kann allein mit seinen guten Instinkten, soliden Rotationen und seiner Länge viele Fehler seiner Perimeter-Kollegen ausbügeln (7,3 BLK%). Scheint defensive Konzepte gut zu verstehen und die Geschehnisse um ihn herum schnell verarbeiten zu können.

* Scheint wegen seiner Statur unterschätzt zu werden. Erwischte mit seiner Länge verhältnismäßig viele Shooter mit Rejections am Perimeter.

* Guter Defensivrebounder am College wegen gutem Positioning und großem Fangradius (23,2 DREB%). Inwiefern auf dem nächsten Level sich seine athletischen Defizite in Bezug auf diese Fähigkeit zeigen bleibt abzuwarten. Aber ein passables Niveau sollte er halten können.

* Ist mit Einsatz, guter Technik und Fußarbeit ein aktiver Verteidiger an der Dreierlinie. Kann mit seiner Länge in vielen Matchups Geschwindigkeitsnachteile kompensieren (2,1 STL%).

* Hat mit seiner Statur und Länge die Möglichkeit ein effektiver Postverteidiger gegen die massigeren und größeren Bigs der Liga werden zu können.

– Ist im PnR von schnelleren Spielern attackierbar. In der NBA wird mit ihm besonders gegen flinke Playmaker nur Drop-Coverage möglich sein.

 

Overall

Nach einer schweren Verletzung und knapp einem Jahr Spielpause eine Prognose für Jontay Porters Karriere abzugeben ist nicht einfach. Dennoch trauen wir uns mit unserem Ranking heran. Der Bigman hat in seiner Freshman einfach zu viel gezeigt, als dass wir ihn bei dieser schwachen Draftclass nicht mit auf das Board nehmen können. Als schon vorher nicht mit allerhöchstem Athletiktalent gesegneten Spieler, könnte ein Kreuzbandriss natürlich das letzte bisschen Explosivität und Mobilität rauben und so zu einem Nicht-NBA-Spieler werden lassen. Wir wollen aber genau in die andere Richtung argumentieren. Bei einem ungemein talentierten Spieler, der sowieso nie auf seine Sprungkraft oder Top-Speed angewiesen war, brauchen wir uns weniger Sorgen über die Folgen einer Knie-Verletzung machen. Zumal ein junger Körper Eingriffe der Erfahrung nach besser wegsteckt.

Blenden wir das letzte Jahr aus, kommt mit Jontay Porter ein Bigman in die Liga, der mit seiner Spielintelligenz, seinem Wurf und seiner eher untersetzteren Statur an eine schwächere Version von Spielern wie Marc Gasol, Nikola Jokic oder Boris Diaw erinnert. Es bleibt abzuwarten, wie sich Porters Körper unter NBA-Conditioning entwickelt. Wandelt er überschüssiges Fett in mehr Muskeln um und wird etwas spritziger, könnte er seine Verteidigung auf ein Niveau heben, das ihn bei seinen klaren offensiven Stärken schnell zu einem klaren Plusspieler werden lässt. Auch wenn sein Floor durch die Verletzung niedrig scheint, besitzt er gleichzeitig auch eines der höchsten Ceilings aller Spieler in dieser Klasse. Porter ist ein klarer High Risk-High Reward-Pick.

Synergy-Stats

Video

Playlist

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben