NBA, Podcast, Wired

NBA All Stars 2018/19

Go-to-Guys Wired #330

In Folge 330 des Podcasts Wired von Go-to-Guys.de bespricht Host Philipp Rück zusammen mit Redakteur David Krout die 24 All-Stars der bisherigen NBA-Saison. Es fließen die Leistungen der Spieler bis zum 09.01.2019 mit ein. Sowohl David als auch Philipp haben die bisher besten Spieler jeder Conference in ihre Liste gepackt und diskutieren ihre Nominierungen in knapp 2 Stunden Podcast.

  • 14
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

11 comments

  1. Mabusian

    Das hat Spaß gemacht, die Aufgabe im Osten war schon interessant 😉 Gab es eigentlich einen Grund, warum ihr die tatsächlichen Votes nicht mal erwähnt habt?

  2. Mabusian

    Weiß eigentlich jemand, wie der Modus genau funktioniert? 50% Zuschauer, 25% Spieler und Coaches, 25% Medien. Aber was wird gewichtet? Die Stimmen (wäre Blödsinn), der Stimmanteil, die Platzierung? Habe per Google nichts gefunden.

  3. David Krout

    Hi,

    freut mich dass es Spaß gemacht hat!

    Die Votes haben uns eigentlich gar nicht interessiert, wir wollten nur schauen wer es verdient wenn man die Spieler so objektiv wie möglich betrachtet :D

    Es funktioniert aber so: Die Starters werden von den Fans (50%), Spielern (25%) und Medien (25%) gewählt. Erst wenn diese feststehen dürfen die Coaches die Bankspieler wählen, die Votes für die starting Lineups werden dabei aber nicht berücksichtigt.

  4. Dennis Spillmann

    Weiß eigentlich jemand, wie der Modus genau funktioniert? 50% Zuschauer, 25% Spieler und Coaches, 25% Medien. Aber was wird gewichtet? Die Stimmen (wäre Blödsinn), der Stimmanteil, die Platzierung? Habe per Google nichts gefunden.

    Dürfte der Stimmanteil sein.

  5. Marc Petri

    Also im Osten gehe ich mit den (tatsächlich) ausgewählten Spielern komplett mit, es sind tatsächlich exakt die Spieler, die ich prognostizierte. Bei Dipo gab es zwar einige Stimmen (ich meine auch auf Twitter von einigen Redakteuren), die ihn vorher nicht als Kandidat sahen, aber wenn man diese Saison die Pacers gesehen hat, dann war schon offensichtlich, dass er trotz schlechterem Scoring mit großem Abstand der wichtigste und beste Spieler der Pacers war. Als Leader, als Verteidiger, als jemand, der Spiele – trotzdem er schlechter den Korb traf in der Saison davor – die Offensive beeinflusste, wie kein anderer Spieler der Pacers. Die schlechte Scoring-Effizienz plus der Tatsache, dass die Pacers ohne ihn auch ein paar Spiele (gegen formschwache Gegner seinerzeit!) gewannen hat da einige vielleicht auf die falsche Bahn geführt. Die aktuellen Leistungen der Pacers dürften eigentlich Argument genug sein.

  6. Poohdini

    |Author

    Also nein, Oladipo ist dieses Jahr auf keinen Fall ein All Star. Bester Spieler in einem guten Team ist wahrscheinlich der Grund dafür, aber das ist einfach kein Argument. Vic legt nicht mal 19 Punkte auf bei nem 104 ORtg und nicht mal 52 TS%. Er ist offensiv kein guter Spieler, das sollte schon ausreichen, um ihn zu disqualifizieren. Dann hätte Josh Richardson eher verdient. Oder Eric Bledsoe. Dipo ist kein All Star.

  7. Mabusian

    Ebenso wie Klay Thompson. Der ist für mich diese Saison viel zu schwankend in seinen Leistungen, um dafür Spieler wie Gobert zuhause zu lassen.

  8. Marc Petri

    Also nein, Oladipo ist dieses Jahr auf keinen Fall ein All Star. Bester Spieler in einem guten Team ist wahrscheinlich der Grund dafür, aber das ist einfach kein Argument. Vic legt nicht mal 19 Punkte auf bei nem 104 ORtg und nicht mal 52 TS%. Er ist offensiv kein guter Spieler, das sollte schon ausreichen, um ihn zu disqualifizieren. Dann hätte Josh Richardson eher verdient. Oder Eric Bledsoe. Dipo ist kein All Star.

    Okay, wenn man der Meinung ist dass die offensive Effizienz im eigenem Abschluss das Hauptkriterium für eine Nominierung ist, dann ist er sehr fragwürdig – da gehe ich mit. Ich sehe Pacers Spiele (ehrlicherweise nicht zweistellig, sondern nur ca. 7 Spiele waren es) und es ist offensichtlich, wie viel besser Dipo die Pacers macht. Und aktuell sieht man es besonders deutlich. Und wen man im Gesamtpaket (als primärer Ballhandler, als Anführer, mit guter Defense und mit – annähernd der kompletten Verantwortung in Clutch-Situationen) ein Team zu einer solchen Saison führt, hat man für mich die Berechtigung, an diesem Spiel teilzunehmen.

    Aber ich bin auch der Meinung, dass Gobert es noch mehr verdient hätte als LMA, somit ist schon klar an welcher Stelle wir andere Prioritäten setzen.

    EDIT: Ich lese gerade auf Twitter, dass du Gobert auch gerne drin gehabt hättest.

    Von Klay Thompson will ich gar nicht reden. Vor neun bis zehn Jahren hätte ich an der Stelle noch von einem Skandal gesprochen :D

  9. kdurant35

    Also nein, Oladipo ist dieses Jahr auf keinen Fall ein All Star. Bester Spieler in einem guten Team ist wahrscheinlich der Grund dafür, aber das ist einfach kein Argument. Vic legt nicht mal 19 Punkte auf bei nem 104 ORtg und nicht mal 52 TS%. Er ist offensiv kein guter Spieler, das sollte schon ausreichen, um ihn zu disqualifizieren. Dann hätte Josh Richardson eher verdient. Oder Eric Bledsoe. Dipo ist kein All Star.

    Okay, wenn man der Meinung ist dass die offensive Effizienz im eigenem Abschluss das Hauptkriterium für eine Nominierung ist, dann ist er sehr fragwürdig – da gehe ich mit. Ich sehe Pacers Spiele (ehrlicherweise nicht zweistellig, sondern nur ca. 7 Spiele waren es) und es ist offensichtlich, wie viel besser Dipo die Pacers macht. Und aktuell sieht man es besonders deutlich. Und wen man im Gesamtpaket (als primärer Ballhandler, als Anführer, mit guter Defense und mit – annähernd der kompletten Verantwortung in Clutch-Situationen) ein Team zu einer solchen Saison führt, hat man für mich die Berechtigung, an diesem Spiel teilzunehmen.

    Aber ich bin auch der Meinung, dass Gobert es noch mehr verdient hätte als LMA, somit ist schon klar an welcher Stelle wir andere Prioritäten setzen.

    Von Klay Thompson will ich gar nicht reden. Vor neun bis zehn Jahren hätte ich an der Stelle noch von einem Skandal gesprochen :D

    Ich hatte ihn auch als letzten Wackelkandidaten im Osten drin. War ganz knapp. Aber man sieht schon, dass die Defense ihn wie keinen anderen Pacers respektiert.

    Westbrook und Klay waren bei mir dagegen nicht mal die größten Snups.

  10. Marc Petri

    Ich hatte ihn auch als letzten Wackelkandidaten im Osten drin. War ganz knapp. Aber man sieht schon, dass die Defense ihn wie keinen anderen Pacers respektiert.

    Das ist einer der auffälligen Punkte. Ohne Stats zur Hand zu haben ist die Anzahl von weit offenen Dreiern von Bogdanovic gefühlt deutlich geringer. Zumindest in den Spielen die ich sah.


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben