Golden State Warriors, Playoffs 2018, San Antonio Spurs, Wired

Playoff-Update: SAS-GSW

Go-to-Guys Wired #261

In der 261. Folge besprechen Host Jonathan Walker und Serienscout Nicholas Gorny das Matchup der San Antonio Spurs (7) gegen die Golden State Warriors (2). Wie sehr haben die Warriors dominiert? Kann man die Defense Golden States gegen diese Spurs Offense bewerten?  In welcher Form erscheinen die Warriors ohne Steph Curry und wie weit kommen sie damit? Was musste passieren, damit San Antonio ein Spiel klauen konnte? Wie hat sich Aldridge dieses Jahr geschlagen? Was ist von der Kawhi-Situation zu halten? Das und mehr erfahrt ihr in einer halben Stunde Pod.

Wenn dir unser Podcast gefällt, abonniere diesen auf iTunes und lass uns eine Bewertung da. Vielen Dank!
Youtube-Süchtige finden alle Podcasts auch auf unserem Youtube-Channel.

  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

3 comments

  1. kdurant35

    Prima das ihr das so regelmäßig hinbekommt.

    Neben der Houston-Minny Serie hat mich diese im Vergleich zu den Alternativen am wenigsten bewegt. Und SA hab ich auch in der RS nicht ganz so regelmäßig gesehen. Deshalb sehr interessant da die Einschätzung von jemandem zu hören, der da mehr sieht.

    Sehr spannend ist die Einschätzung zur Leonard LMA Situation. Habe mich ebenfalls schon gefragt, ob das Fehlen von Leonard und die tolle Saison von LMA zusammenhängt. Gerade da 2015 die Verpflichtung von Seiten des Ex Blazers angeblich an den ? über Rolle und System fast scheiterte.

    Interessieren würde mich die Meinung eines Spurs Experten über Murray. Du klingst im Pod eher resaviert. Gut das da ein talentierter junger Spieler nachkommt etc.
    Viele sind regelrecht begeistert von ihm und sehen ihn später sogar als Star. Defensiv gefällt mir das, was ich in der kleinen sample Size gesehen hab. Offensiv tue ich mich da etwas schwerer.

  2. Flashmaster

    Interessieren würde mich die Meinung eines Spurs Experten über Murray. Du klingst im Pod eher resaviert. Gut das da ein talentierter junger Spieler nachkommt etc.
    Viele sind regelrecht begeistert von ihm und sehen ihn später sogar als Star. Defensiv gefällt mir das, was ich in der kleinen sample Size gesehen hab. Offensiv tue ich mich da etwas schwerer.

    Erstmal vielen Dank für Dein Feedback! Reserviert wollte ich bei Dejounte Murray nun wirklich nicht klingen. Es fällt evtl. lediglich ein bisschen schwer, Freudensprünge zu machen, wenn das angefeuerte Team gerade in ziemlich dominanter Art und Weise in die Offseason geschickt wurde ;)
    Murray bringt defensiv schon jetzt alles mit um am Perimeter auf Eliteniveau zu verteidigen. Neben den enormen Anlagen zeigt er auch schon beeindruckende Konstanz am defensiven Ende. Seine Kombination aus Länge, Athletik, flinken Händen und Antizipation, könnten (und sollten) tatsächlich schon diese Saison für einige All-Defense-Nomminierungen sorgen. Das war über die Saison wirklich beeindruckend.
    Gar nicht auszumalen, wie verheerend eine Wing-Defense bestehend aus Murray, Green und Kawhi sein könnte. :o
    Hoffentlich gibt das nächste Saison ausgiebig zu bestaunen.
    Offensiv ist Murray, gelinde gesagt, noch verbesserungswürdig. Sein Drive ist schon jetzt sehr dynamisch, stellenweise aber noch zu unkontrolliert. Er zeigt schon viele Abschlussvarianten in der Zone. Mehrere kreative Layups und vor allem sein schon jetzt gut ausgeprägter Floater machen mir an der Stelle wenig Sorgen.
    Besonders in Transition ist das auch aktuell schon ein gutes offensives Paket, das Murray zeigt. Das leidige Thema ist natürlich der Distanzwurf. Von der Form her sieht das zwar schon besser aus als in seiner Rookie-Saison, aber weder Zuversicht, Konstanz noch Volumen sind bisher zu sehen (lediglich 0.4 3PAs). Wenn er da auch nur ansatzweise durchschnittliche Quoten und vor allem ein anständiges Volumen auf das Feld bekommt, steht da ein potenitieller All-Star im Roster der Spurs.
    Ansonsten agiert er manchmal noch zu unkontrolliert und ist auch nicht immer in der Lage die richtigen Passoptionen zu erkennen. In der Summe für einen 21jährigen absolut vertretbar, aber eben auch ausbaufähig. ;)

  3. kdurant35

    Interessieren würde mich die Meinung eines Spurs Experten über Murray. Du klingst im Pod eher resaviert. Gut das da ein talentierter junger Spieler nachkommt etc.
    Viele sind regelrecht begeistert von ihm und sehen ihn später sogar als Star. Defensiv gefällt mir das, was ich in der kleinen sample Size gesehen hab. Offensiv tue ich mich da etwas schwerer.

    Erstmal vielen Dank für Dein Feedback! Reserviert wollte ich bei Dejounte Murray nun wirklich nicht klingen. Es fällt evtl. lediglich ein bisschen schwer, Freudensprünge zu machen, wenn das angefeuerte Team gerade in ziemlich dominanter Art und Weise in die Offseason geschickt wurde ;)
    Murray bringt defensiv schon jetzt alles mit um am Perimeter auf Eliteniveau zu verteidigen. Neben den enormen Anlagen zeigt er auch schon beeindruckende Konstanz am defensiven Ende. Seine Kombination aus Länge, Athletik, flinken Händen und Antizipation, könnten (und sollten) tatsächlich schon diese Saison für einige All-Defense-Nomminierungen sorgen. Das war über die Saison wirklich beeindruckend.
    Gar nicht auszumalen, wie verheerend eine Wing-Defense bestehend aus Murray, Green und Kawhi sein könnte. :o
    Hoffentlich gibt das nächste Saison ausgiebig zu bestaunen.
    Offensiv ist Murray, gelinde gesagt, noch verbesserungswürdig. Sein Drive ist schon jetzt sehr dynamisch, stellenweise aber noch zu unkontrolliert. Er zeigt schon viele Abschlussvarianten in der Zone. Mehrere kreative Layups und vor allem sein schon jetzt gut ausgeprägter Floater machen mir an der Stelle wenig Sorgen.
    Besonders in Transition ist das auch aktuell schon ein gutes offensives Paket, das Murray zeigt. Das leidige Thema ist natürlich der Distanzwurf. Von der Form her sieht das zwar schon besser aus als in seiner Rookie-Saison, aber weder Zuversicht, Konstanz noch Volumen sind bisher zu sehen (lediglich 0.4 3PAs). Wenn er da auch nur ansatzweise durchschnittliche Quoten und vor allem ein anständiges Volumen auf das Feld bekommt, steht da ein potenitieller All-Star im Roster der Spurs.
    Ansonsten agiert er manchmal noch zu unkontrolliert und ist auch nicht immer in der Lage die richtigen Passoptionen zu erkennen. In der Summe für einen 21jährigen absolut vertretbar, aber eben auch ausbaufähig. ;)

    Danke für deine Einschätzung


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben