Boston Celtics, Milwaukee Bucks, Playoffs 2018, Wired

Playoff-Update: MIL-BOS II

Go-to-Guys Wired #258

In der 258. Ausgabe diskutieren Host Jonathan Walker und Redakteur Fabian Ballweg die letzten drei Spiele der Serie Boston Celtics (2) gegen Milwaukee Bucks (7). Mit welchen Adjustments konnten die Bucks die Serie noch spannend gestalten? Welchen Unterschied macht Thon Maker? Macht Giannis genug? Wie haben die Celtics auf die Niederlagen in Milwaukee reagiert? Gibt es Stand heute noch einen Favoriten? Das und mehr erfahrt ihr in einer knappen halben Stunde Pod.

Wenn dir unser Podcast gefällt, abonniere diesen auf iTunes und lass uns eine Bewertung da. Vielen Dank!
Youtube-Süchtige finden alle Podcasts auch auf unserem Youtube-Channel.

  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

6 comments

  1. Jonathan Walker

    |Author

    Fettes Sorry für die verschobene Tonspur von Fabian (weswegen es immer so klingt, als würde er mir ins Wort fallen und als würde ich 5 Sekunden für meine Antwort brauchen…)!

    Habe gerade mit David einen weiteren Pod zur Serie aufgenommen, um den Schnitzer etwas auszubügeln. Danke für euer Verständnis.

  2. Avatar

    STAT

    Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber werde bestimmt nicht alleine dastehen.

    Du/ihr braucht euch für gar nichts entschuldigen. Wenn mal etwas nicht 100% klappt, dann ist das halt so. Ich habe es schon x mal gesagt. Der Content ist großartig und die Menge an Pods ist schon sehr, sehr cool. Ich bin für jeden Pod dankbar und mich persönlich stört es überhaupt nicht, wenn mal etwas nicht funktioniert. Für mich ist das was ihr alles tut nicht selbstverständlich und betrachte es als Bonus. Wenn aufgrund technischer Störungen noch mehr Content kommt, sage ich trotzdem nicht nein. :D

    Noch was anderes: Du meintest in einem Pod, niemand würde mehr die Pods hören wenn sie nicht aktuell sind. Ich höre beim Autofahren, zocken oder bei der Arbeit auch noch die Pods von 2015/2016/2017, also zum zweiten/dritten Mal. Ich kann nicht den ganzen Tag nur Musik hören.

    Erst neulich habe ich mir den aktuellen Preview Pod von 2017 zu den Pacers mit dir, Julian und Dennis angehört. Das ist jetzt schon ein Klassiker mit Kultpotential. Da sind ein paar wirkliche Leckerbissen dabei.

    => die Pacers sind langweilig und vorhersehbar
    => die Sixers eher kein Playoffteam
    => Bojan hätte eher zu den Grizzlies müssen, damit er mehr Spiele gewinnt. (von Julian) :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

    Wenn ich mal keine Zeit habe, höre ich mir die Pods zu einer Serie auch noch an, wenn sie schon lange vorbei ist. Manchmal ist die Meinung von „damals“ viel interessanter und sorgt natürlich auch für schmunzeln. Das baut mich immer auf, weil meine Prognosen auch so selten eintreffen. :mrgreen:

  3. Jonathan Walker

    |Author

    Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber werde bestimmt nicht alleine dastehen.

    Du/ihr braucht euch für gar nichts entschuldigen. Wenn mal etwas nicht 100% klappt, dann ist das halt so. Ich habe es schon x mal gesagt. Der Content ist großartig und die Menge an Pods ist schon sehr, sehr cool. Ich bin für jeden Pod dankbar und mich persönlich stört es überhaupt nicht, wenn mal etwas nicht funktioniert. Für mich ist das was ihr alles tut nicht selbstverständlich und betrachte es als Bonus. Wenn aufgrund technischer Störungen noch mehr Content kommt, sage ich trotzdem nicht nein. :D

    Schön, wenn du das so siehst :tup: Am meisten regt es mich natürlich für uns selbst auf: Wir nehmen uns abends die Zeit das Ding aufzunehmen, ich schneide noch, erstelle das Artikelbild, stelle alles als Artikel ein, mache YouTube, usw. – und dann passiert so ein (vermeidbarer) Fehler. Das ist für mich (als Perfektionist) einfach extrem ärgerlich. Aber danke für deine warmen Worte, das hilft :mrgreen:

    Noch was anderes: Du meintest in einem Pod, niemand würde mehr die Pods hören wenn sie nicht aktuell sind. Ich höre beim Autofahren, zocken oder bei der Arbeit auch noch die Pods von 2015/2016/2017, also zum zweiten/dritten Mal. Ich kann nicht den ganzen Tag nur Musik hören.

    Erst neulich habe ich mir den aktuellen Preview Pod von 2017 zu den Pacers mit dir, Julian und Dennis angehört. Das ist jetzt schon ein Klassiker mit Kultpotential. Da sind ein paar wirkliche Leckerbissen dabei.

    => die Pacers sind langweilig und vorhersehbar
    => die Sixers eher kein Playoffteam
    => Bojan hätte eher zu den Grizzlies müssen, damit er mehr Spiele gewinnt. (von Julian) :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

    Wenn ich mal keine Zeit habe, höre ich mir die Pods zu einer Serie auch noch an, wenn sie schon lange vorbei ist. Manchmal ist die Meinung von „damals“ viel interessanter und sorgt natürlich auch für schmunzeln. Das baut mich immer auf, weil meine Prognosen auch so selten eintreffen. :mrgreen:

    Das finde ich wirklich super zu lesen und als Host fühle ich mich geehrt, dass du dir unseren Content sogar mehrmals geben kannst. Zusammen mit deinem guten Gedächtnis bringst du eigentlich die perfekten Voraussetzungen dafür mit, mir mal Ideen für ein Best-of falscher Prognosen zu liefern. Die würde ich dann vielleicht zusammenschneiden und als kommentiertes Special raushauen, oder so :mrgreen:

    Was ich mich in dem Kontext frage: Warum hörst du nicht stattdessen “einfach” andere Podcasts, die du noch nicht kennst? Von anderen deutschen (gibt ja noch zwei, drei andere NBA-Pods zur Zeit), oder amerikanische, wo es unendlich viel zur Auswahl gibt? Versteh mich nicht falsch, bleib uns bitte treu – aber es interessiert mich eben.

    Ich gehe insgesamt davon aus, dass du mit diesem Hörverhalten die absolute Ausnahme darstellst. Ich finde es dafür umso wichtiger, dass du uns dieses Feedback gibst! Die stille Masse lädt nur herunter und gibt nie Feedback. Ich frage ja quasi am Ende jeder Episode nach Feedback, aber außer einer Hand voll hier und ein paar auf Twitter kommt da nicht so viel. In Anbetracht der Downloads ist das ein verschwindend geringer Anteil. Man weiß ja nicht mal, ob die Leute es sich am Ende angehört haben, oder ob es einfach per Abo in der App verschwindet…

  4. Avatar

    STAT

    Was ich mich in dem Kontext frage: Warum hörst du nicht stattdessen “einfach” andere Podcasts, die du noch nicht kennst? Von anderen deutschen (gibt ja noch zwei, drei andere NBA-Pods zur Zeit), oder amerikanische, wo es unendlich viel zur Auswahl gibt? Versteh mich nicht falsch, bleib uns bitte treu – aber es interessiert mich eben.

    Kein Problem, du kannst ruhig fragen was du willst. Generell höre ich viele Pods, natürlich auch von anderen. Ich habe den Luxus das ich meinen Tag größtenteils so gestalten kann wie ich möchte. Gleichzeitig laufen nebenher u.a. auch Podcasts. Als Beispiel: 4 Stunden Musik und 2 Stunden Basketballzeug. Mir ist Basketball sehr wichtig. Deshalb gehört es zu meinem Alltag. Ich liege eigentlich nie abends auf dem Sofa und höre „nur“ Podcasts. Dann würde ich enorme Zeitprobleme bekommen.

    Ich gehe mal auf den angesprochenen Pacers Pod ein. In diesem Jahr interessiere ich mich kaum für den Osten. Sagen wir – es interessiert mich schon – aber nicht so sehr das ich Spiele angucke. Also hole ich mir die Informationen von außen und die erste Anlaufstelle seid ihr. Es ist dann immer interessant, Informationen die ein paar Monate alt sind, mit denen von heute zu vergleichen.

    2K zocken ist eigentlich das Einzige was ich in Sachen Freizeitbeschäftigung an einem Bildschirm mache. (Handy, Sport und Alltag ausgeschlossen) Sobald ich den Controller in die Hand nehme, laufen Podcasts. Da ich ganz wenig TV schaue (nur ein paar Serien), kommen im Jahr dann auch ein paar Stunden zusammen. = viele go-to-guys Pods :twisted:

    Ihr redet zum Teil 60-90 Minuten über ein Team. Das ist genau das was ich überragend finde. Im Grunde kann ich nur über die Suns und noch zwei, drei, vier weitere Teams mitreden. (Mavs, Thunder, Warriors, Spurs) Hier fehlt mir einfach die Zeit und auch das Interesse mir die Zeit zu nehmen. 90% der Zeit die ich für Basketball nutze, geht für die Suns drauf. Da die Pods immer nebenherlaufen, ist dies für mich nicht kompliziert und es kostet mich keine Zeit. Besser geht’s für mich nicht. So bekomme ich einen guten Überblick über die Liga und muss absolut nichts dafür tun.

    Geschmack ist bekanntlich verschieden. Andere werden es genau umgekehrt sehen. Ich fühle mich hier besser aufgehoben und mit der Zeit entwickelt sich ja auch Sympathie und Antipathie. Qualitativ gehört ihr mMn generell zu den Besten. Ich finde eure tiefgründigen Artikel spiegeln sich auch in den Podcasts wieder. Ich finde den Aufbau der Pods sehr ansprechend und alles was mich interessiert wird abgehandelt.

    Ich finde auch die anderen deutschen NBA-Pods sehr gut und unterhaltsam, jeden auf seine Art und Weise. Allerdings gibt es bei mir einen Unterschied den ich rational nicht erklären kann. Bei euch gucke ich schon gar keine Titel mehr an. Download, anhören und fertig. Das kann ich von den anderen nicht behaupten, aber auch da kann es vorkommen, dass ich Pods mehrfach anhöre, einfach weil sie in der Playlist sind.

  5. Arne Cas

    Mich hat die versetzte Tonspur nicht so gestört. Bei der Menge an Content (Wired No. 262!) ist es doch auch nur menschlich, dass kleine Fehler passieren ;)
    Btw, nicht nur STAT hört sich manche eurer Pods mehrmals an :roll: Es ist immer wieder interessant in der Retroperspektive eure Meinung zu hören, besonders im Bezug auf den Draft :tup:

  6. Jonathan Walker

    |Author

    Ich wollte mich nochmals für euer Feedback hier bedanken, das bedeutet mir viel :tup:


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben