NBA, Previews 17/18, Wired

Playoffteams im Westen: Preview-Review Part 1

Go-to-Guys Wired #248

Der All-Star Break bietet uns eine gute Gelegenheit, zum einen einen Blick auf die aktuellen Standings zu werfen, und diese zum anderen mit unseren Prognosen in den Preview-Podcasts vor der Saison abzugleichen. Im ersten von insgesamt drei Parts diskutiert Host Jonathan Walker mit den Redakteuren Julian Lage und Philipp Rück über die potentiellen Playoffteams im Westen. Wie schneiden die zehn Teams im Einzelnen ab? Wo werden sie voraussichtlich zum Ende der Saison stehen? Entspricht die Performance unseren Erwartungen – oder kam doch alles ganz anders als prognostiziert? Falls ja, warum? Und schließlich: Welche beiden Teams sehen wir im wilden Westen jeweils an der Hürde Playoffs scheitern? All das und mehr erfahrt ihr in gut 100 Minuten Pod.

Timestamps:

Houston Rockets: Best in the West?   03:00

Golden State Warriors: Gibt’s ein Problem? 15:15

San Antonio Spurs: Kein Kawhi, kein (großes) Problem? 22:30  

Minnesota Timberwolves: Vorne hui, hinten… 28:30

Oklahoma City Thunder: Wie weiter ohne Roberson? 42:30

Denver Nuggets: Ohne Millsap gut, mit ihm top? 55:45

Portland Trailblazers: Neue Identität ausreichend? 01:01:45

New Orleans Pelicans: Playoffs ohne DMC? 01:11:30

Los Angeles Clippers: Neues Team ‘for real’? 01:18:30

Utah Jazz: 10. im Westen, 11 Ws in Folge 01:26:15

Es kann nur 8 geben: Wer scheitert? 01:41:30

Wenn dir unser Podcast gefällt, abonniere diesen auf iTunes und lass uns eine Bewertung da. Vielen Dank!
Youtube-Süchtige finden alle Podcasts auch auf unserem Youtube-Channel.

  • 11
  • 9
  •  
  •  
  •  
  •  

14 comments

  1. kdurant35

    :tup:

    Sehr interessant find ich gerade die Diskussion um Roberson. Das sein Ausfall extrem schmerzhaft ist, steht sicher außer Frage. Doch wie sieht das in Richtung Playoffs aus?
    Ist er da defensiv noch wertvoller, da es im Verlauf gegen immer höherwertige Offensivspieler geht. Oder kann seine offensiven Schwächen trotz gutem Cutting gegen gut vorbereitete Teams dort deutlich schlechter kaschiert werden?

    Extrem schwer find ich ebenfalls die Frage, wer abgesehen von den Pels noch aus den POS fliegt. Wobei letztere dank der Mirotic Verpflichtung mMn nicht ganz chancenlos sind. Denn AD neben einem St4er ist schon ein Tier. Dazu sollte das besser zum Coachingstil von Gentry passen. Aber der Tiefe und der Konstanz (auch mit der Verletzungshistorie) trau ich nicht. Aus dem gleichen Grund würde ich die Clippers auch eher in den POS sehen und Portland draußen. Die sind derzeit ein klassisches RS Team, dass im Gegensatz zu Portland kleinere Verletzungen besser verkraften kann.
    Der angesprochene Punkt von Julian, dass solche Verletzungen das PO Rennen entscheiden könnten, seh ich ebenso. Ist ja fast jährlich der Fall. Auch wenn Julian hier die Angsthasenantwort gegeben hat, anstatt ehrenhaft falsch zu liegen :mrgreen:

  2. Julian Lage

    Der angesprochene Punkt von Julian, dass solche Verletzungen das PO Rennen entscheiden könnten, seh ich ebenso. Ist ja fast jährlich der Fall. Auch wenn Julian hier die Angsthasenantwort gegeben hat, anstatt ehrenhaft falsch zu liegen :mrgreen:

    He! :D

    Hätte ich auch nur eine irgendwie begründbare Tendenz gehabt, hätte meinen Tipp abgegeben. Aber ich halte es wirklich für völlig offen. Wie vielleicht rausgeklungen ist, sehe ich die Nuggets mit Millsaps Rückkehr vergleichsweise sicherer als Blazers und Clippers. Aber letztendlich würde ich jedem Team außer den Pelicans >50% Chance geben.

  3. kdurant35

    Der angesprochene Punkt von Julian, dass solche Verletzungen das PO Rennen entscheiden könnten, seh ich ebenso. Ist ja fast jährlich der Fall. Auch wenn Julian hier die Angsthasenantwort gegeben hat, anstatt ehrenhaft falsch zu liegen :mrgreen:

    He! :D

    Hätte ich auch nur eine irgendwie begründbare Tendenz gehabt, hätte meinen Tipp abgegeben. Aber ich halte es wirklich für völlig offen. Wie vielleicht rausgeklungen ist, sehe ich die Nuggets mit Millsaps Rückkehr vergleichsweise sicherer als Blazers und Clippers. Aber letztendlich würde ich jedem Team außer den Pelicans >50% Chance geben.

    Alles Ausreden!
    Du hattest doch nur Schiss deinen angedeuteten OKC Tipp offiziell zu machen :twisted:

  4. Jonathan Walker

    |Author

    Haha, das hätte ich auch respektiert!

    Danke für dein Feedback kdurant35 :tup:

    Zu Roberson: Das Problem ist aus meiner Sicht, dass es bei einem fitten Roberson auch nicht die Frage zwischen einer defensiven (Roberson) und einer offensiven Option gewesen wäre, sondern zwischen einem echten Starter und einem Spieler, der in einer PO-Rotation weniger was verloren hat (Abrines, Ferguson, Felton, Huestis). Von daher wäre Roberson in jedem Fall der Starter (mit entsprechenden Minuten) gewesen, da er die Defense so viel besser macht, dass seine Offense diesen Impact kaum negieren kann.

    Diese Frage stellt sich nun aber gar nicht mehr. Man muss nun mit einem Spieler starten, der nicht die nötige Qualität hat, um dem Anspruch des Teams gerecht zu werden. Das ist ein riesiges Problem, für welches ich aktuell keine Lösung sehe.

    Insgesamt konnten wir mit unseren Prognosen zu diesen 10 Teams ja noch ganz zufrieden sein. Im nächsten Pod wird’s ernst :mrgreen:

  5. Sebastian Hansen

    Diese Frage stellt sich nun aber gar nicht mehr. Man muss nun mit einem Spieler starten, der nicht die nötige Qualität hat, um dem Anspruch des Teams gerecht zu werden. Das ist ein riesiges Problem, für welches ich aktuell keine Lösung sehe.

    Es gibt da auch keine zufriedenstellende Lösung. Alles nicht-zufriedenstellende werde ich beleuchten, sobald ich die Zeit hab, mal wieder ein paar Spiele zu sehen.

  6. kdurant35

    Ich wollte damit auch nicht sagen, dass es einen adäquaten Ersatz für Roberson gibt. Sondern nur, ob sein Impact in den POS vergleichbar mit dem der RS ist, da die Schwächen oft im Laufe einer Serie mehr ausgenutzt werden, als in der Saison. Das AR besser ist als die Alternativen steht für mich nicht zur Diskussion.

    Sieht der nächste so bitter aus? Indy gehörte zu den wenigen, die ich verpasst habe. Ihr wollt mir doch nicht sagen, dass ihr das nicht vorhergesehen habt. Das wäre doch blamabel und müsste schwerwiegende personelle Konsequenzen zur Folge haben :lol:

  7. kdurant35

    Während im Osten zumindest die Teilnehmer nahezu feststehen, ist der Westen immer noch vollkommen offen.

    Portland hat mich mächtig Lügen gestraft und vermutlich durch. Aber dann. Denver nach G.Harris Verletzung in großen Schwierigkeiten. Für NO wird’s ne harte Woche mit 5 Spielen und drei in Folge. Die dafür alle daheim.
    Minny nach dem Ausfall von Butler ebenfalls ganz schwach. Das wird noch ein spannendes Saisonfinale.

  8. Julian Lage

    Denver ist denke ich raus, nicht nur wegen Harris. Es hat schon die Integration von Millsap erstaunlich schlecht funktioniert, da war ich optimistischer. Noch dazu können sie sich nicht darauf verlassen, dass ihr Star sie schon gegen Lotteryteams wie letzte Nacht die Grizzlies zum Sieg trägt. Jokic braucht einfach Leute, die seine Pässe nutzen können. Mit jetzt zwei Niederlagen mehr und als in allen Tiebreakern schlechter dastehendes Team sehe ich da nur noch wenige Chancen. Platz 7/8 wäre aber mit Jokic defensiv eh kein Vergnügen gewesen, während ich sie z.B. in dem zur Deadline denkbaren Matchup gegen die Wolves sehr gerne gesehen hätte.

  9. kdurant35

    Denver ist denke ich raus, nicht nur wegen Harris. Es hat schon die Integration von Millsap erstaunlich schlecht funktioniert, da war ich optimistischer. Noch dazu können sie sich nicht darauf verlassen, dass ihr Star sie schon gegen Lotteryteams wie letzte Nacht die Grizzlies zum Sieg trägt. Jokic braucht einfach Leute, die seine Pässe nutzen können. Mit jetzt zwei Niederlagen mehr und als in allen Tiebreakern schlechter dastehendes Team sehe ich da nur noch wenige Chancen. Platz 7/8 wäre aber mit Jokic defensiv eh kein Vergnügen gewesen, während ich sie z.B. in dem zur Deadline denkbaren Matchup gegen die Wolves sehr gerne gesehen hätte.

    Mit Harris hatte ich sie noch auf der Rechnung. Klar, die Integration von Millsap war nicht gut. Das war zum Saisonstart aber ähnlich. Da brauchten beide etwas Zeit um miteinander klar zu kommen. Dazu ist Millsap noch nicht wieder in Topform. Diese Probleme waren eigentlich zu erwarten. Je nachdem wie sich Millsap wieder einfindet, wäre für mich das noch kein zu großes Hindernis gewesen. Aber auf dem Flügel kann sich Denver solch einen Harris-Ausfall eigentlich nicht leisten. Da ist man zu dünn besetzt.
    Mit dem jetzigen Auswärtstrip seh ich da jetzt aber ebenfalls schwarz.

  10. Julian Lage

    Stimmt schon, Anfang der Saison hatte es mit Millsap auch nicht so gut geklappt wie erwartet. Aber da gab es unmittelbar vor der Verletzung ein paar optimistischer stimmende Spiele… Außerdem waren die Alternativen in der Rotation ja oft auch nicht optimal, wenn man z.B. an die Lineups mit Jokic und Plumlee sieht.
    Den KO in Sachen Playoffchancen dürften eigentlich die Spiele gegen Mavs und Grizzlies gebildet haben. Solche Niederlagen gegen tankende Teams kann man sich einfach nicht leisten bei der Konkurrenz. Stünden sie jetzt auf einem geteilten 5. Platz mit Wolves und Pelicans, wäre denke ich auch die Harris-Verletzung möglicherweise zu verkraften. Aber so müsste eines der beiden Teams ja schon 3 Niederlagen mehr kassieren in den letzten ~10 Spielen. Einzige Chance: In den letzten vier Spielen haben sie noch 2 mal die Wolves und einmal die Clippers.

  11. kdurant35

    Du enttäuscht mich. Keiner hätte Denver als snub auf der Rechnung. Nur du hast dir ja mit der Verletzungsgeschichte alles offen gelassen. Und jetzt redest du die Harris Verletzung klein.
    Dabei könntest du es jetzt so ausschlachten: “Habs euch ja gesagt!” :mrgreen:

  12. Coach K

    Die Verletzung von Harris schadet mMn den Nuggets deutlich mehr als das der Postman noch schlecht spielt und die Abstimmung mit Jokic nicht funktioniert. Harris ist mittlerweile ein Top 5 SG bloß haben das die wenigstens auf dem Schirm.
    Er macht es so viel leichter für seine Mitspieler. Die Nuggets werden es nicht mehr schaffen.

    Was ich beeindruckend finde ist das die Spurs ohne Kwahi es in die Playoffs schaffen werden. (Playoffs ohne Spurs ist ja auch undenkbar).
    Viele Rollenspieler im Kader die wohl nur bei den Spurs funktionieren.

  13. Poohdini

    Scheint momentan wirklich auf Denver hinzudeuten. Aber die Thunder haben einen harten Spielplan, die Wolves sind ohne Butler schwach und die Pellies werden nicht ewig knappe Spiele gewinnen. Es ist immer noch alles drin. Ich stimme aber zu, dass die Blazers wohl durch sind und die Spurs werden es IMO auch machen.

    Der Osten ist in Sachen Seeding interessant. Zwischen Platz 3 und 6 ist noch alles möglich.


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben