Draftprofile 2014

Jerami Grant

Syracuse University
Jerami Grant ist ein Athlet. Mit seinen 2.07 Meter besitzt er eine hervorragende Größe für einen NBA-Flügelspieler. Dazu ist er sehr athletisch und hat das gewisse Upside. Doch die Liste der sogenannten Upside-Picks aus den letzten Jahren ist lang: Giannis Antetokounmpo, John Henson, Bismack Biyombo, Derrick Favors, usw. Das Risiko bei den Spielern dieser Sorte ist grundsätzlich höher, wobei natürlich auch die potentielle Entwicklung mehr zu bieten hat. Doch auch wenn Grant dieser Gruppe zuzuordnen ist, unterscheidet er sich in gewissen Aspekten von seinen zukünftigen Kontrahenten oder Mitspielern.

Datenblatt

nopictureName: Jerami Grant

Position: Wing/Big

[xrr rating=1/4]  (Rollenspieler)

College: Syracuse University

College-Erfahrung: Sophomore

Jerami Grant ist ein Athlet. Mit seinen 2.07 Meter besitzt er eine hervorragende Größe für einen NBA-Flügelspieler. Dazu ist er sehr athletisch und hat das gewisse Upside. Doch die Liste der sogenannten Upside-Picks aus den letzten Jahren ist lang: Giannis Antetokounmpo, John Henson, Bismack Biyombo, Derrick Favors, usw. Das Risiko bei den Spielern dieser Sorte ist grundsätzlich höher, wobei natürlich auch die potentielle Entwicklung mehr zu bieten hat. Doch auch wenn Grant dieser Gruppe zuzuordnen ist, unterscheidet er sich in gewissen Aspekten von seinen zukünftigen Kontrahenten oder Mitspielern.

Für die Syracuse Orange spielte der 20-Jährige eine große Rolle und war der X-Faktor in einer äußerst erfolgreichen Saison, die mit einem 25-0 Run begonnen wurde. Ohne ihn hätte dem Team von Jim Boeheim eine wichtige Komponente gefehlt. Während Tyler Ennis und C. J. Fair zumeist am Perimeter agiert haben, stellte er die einzige ernst zunehmende Option in Korbnähe dar.

Tools und Skills

Offensiv ist Grant ein recht limitierter Spieler. Seine Athletik macht ihn jedoch zu einem gefährlichen Spieler, wenn es um den Abschluss in Korbnähe geht. Eine Spannweite von 2.20 Meter erschwert es, ihn beim Wurf anzugehen oder gar zu blocken. Er ist ein sehr physischer Spieler, der Kontakt nicht meidet, ihn teilweise sogar sucht. Obwohl er in vielen Aspekten offensiv noch sehr roh ist, schließt er effizient mit beiden Händen ab. Auch nach dem Pick & Roll ist er ein guter Scorer (1.0 PPP). Vor allem beim Abrollen und aus dem High Post nutzt er mit Vorliebe den Spin Move. Sein Ballhandling ist zwar nicht ausgereift und benötigt einiges an Arbeit, doch der schnelle erste Schritt konnte dies am College meistens ausgleichen.

Der größte offensive Schwachpunkt ist sein Wurf. Dieser ist praktisch non-existent und auch aufgrund der Wurfform die größte Baustelle. Wenn sich Grant mindestens zu einem leicht unterdurchschnittlichen Werfer entwickeln möchte, dann muss er intensiv mit einem Coach zusammen arbeiten und die gesamte Technik von Grund auf erneuern.

Die größte Stärke liegt in der Kombination aus Athletik und Defense. Hier kann Grant konstant einen Impact haben. Mit seiner tollen Einstellung ist er immer und überall auf dem Platz zu finden. Er kann mehrere Positionen, sowohl am Perimeter als auch im Post, verteidigen. Durch seine Größe und Geschwindigkeit ist er der perfekte „Tweener-Verteidiger“. Da dieser Spielertyp immer mehr in der NBA vorkommt und ursprüngliche Positionen immer kleinere Rollen spielen, kann dies einen erheblichen Mehrwert für jedes Team darstellen.

Sein Einsatz wurde ja bereits angesprochen. Es sollte aber noch mal explizit erwähnt werden, dass Jerami Grant genau der Typ Spieler ist, der in jedem Spiel dem Ball hinterher hechtet. Er tut die kleinen Dinge, die nicht im Statistikbogen auftauchen, für den Erfolg aber sehr wichtig sind.

Überraschenderweise schafft er es nicht, seine Athletik zum Beispiel in Blocks umzuwandeln. An dieser Stelle sticht der schwache Basketball-IQ hervor. Der Impact als Off-Ball Verteidiger ist noch sehr überschaubar, wobei er eigentlich alle Tools hat, um zu dominieren.

Statsvergleich innerhalb der Draftclass

Draft 2014_Stats_Bigs

Spielervergleich

Offensiv gab es in den letzten Jahren mehrere Akteure, die in das Profil von Grant passen. Schwacher Wurf, athletisch, stark beim direkten Abschluss am Korb, defensivorientiert und etwas zwischen Drei und Vier gefangen. Free Agent Tyrus Thomas konnte sich zwar nicht in der Liga halten, hat aber sehr ähnliche Anlagen. Aus der heutigen NBA passt wohl Thaddeus Young von den Philadelphia 76ers am besten. Young ist zwar ebenfalls kein guter Werfer, hier muss aber noch eine Unterteilung stattfinden. Grant wird mit großer Wahrscheinlichkeit nie 90 Dreier in einer Spielzeit treffen.

Draftaussichten

In fast allen Mock Drafts wird Jerami Grant zwischen den Plätzen 17 und 25 ausgewählt. Als Lottery Pick fehlt es dann doch an der „Readiness“. Für ein Team, das bereit ist, ihn langsam aufzubauen, könnte Grant aber eine hervorragende Wahl sein. Mehr als ein Rollenspieler wird er in seiner Karriere aber nicht werden. Um mehr als eine Defensivoption zu sein, muss er an seiner Vielseitigkeit im Post und dem Wurf arbeiten. Es ist jedoch zu bezweifeln, dass er diesen jemals auf Ligadurchschnitt bekommt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar