NCAA Previews 11/12, Podcast, Wired

Go-to-Guys Wired #2

Go-to-Guys Wired beschäftigt sich in der zweiten Folge mit dem Basketball am College. Nachdem die ersten Saisonwochen vorüber sind, geht es an eine Bestandsaufnahme unseres Sweet Sixteen-Brackets.

In dieser Folge sprechen Tobias Berger und Julian Barsch über folgende Teams:

“Go-to-Guys Wired – Hör das Spiel” ist der Basketballpodcast der Webseite Go-to-Guys.de. Die Redakteure nehmen zu aktuellen und zeitlosen Themen der NBA und NCAA Stellung und analysieren Entwicklungen auf und neben dem Parkett, das die Welt bedeutet.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 comment

  1. Smido83

    So, dann gebe ich auch mal meine Meinung ab!

    Florida:
    Kann ich so zustimmen! Beste Guard-Rotation des Landes! Aber daher auch sehr von der 3er Quote abhängig! Gegen richtig gute Defensivteams werden sie im Tournament daher Probleme bekommen!

    Duke:
    Sehe ich etwas anders! Der Frontcourt ist jetzt nocht sooo schlecht! Die Plumlees haben sehr gute Quoten im Abschluss und bei den Rebounds!Mason hat sich in fast allen wichtigen statistiken teils deutlich steigern können. Einzig die Freiwurfquote von Mason P. kann für riesige Probleme sorgen! Sobald der den Ball hat kann man ihn locker foulen! Und Kelly ruft noch lange nicht das ab was er kann! Coach K wird dafür sorgen, das sie wieder sehr weit kommen werden!

    Baylor:
    Kann ich wieder zustimmen! Der Frontcourt ist an sich top besetzt, aber im Backcourt kann sie keiner richtig einsetzen! Sollten sich die Guards noch fangen, dann sind sie eines der unangehnmsten Teams das man spielen kann!

    UConn:
    Sehe ich auch ähnlich! Das Team ist sehr Guard-lastig! Solange Lamb/Boatright/Napier weiterhin so gut funktionieren, werden sie weit kommen! Vor allem Napier überrascht mich hier! Für mich, noch vor Lamb, der wichtigste Spieler des Teams! Funktioniert er, dann kann das Team jeden schlagen! Von Lamb sollte man eigentlich noch mehr erwarten können, vor allem was das Leading des Teams angeht!

    Syracuse:
    Auch wenn sie momentan auf 1 stehen sehe ich sie nicht so gut! Habe einige Spiele gesehen, und troz all der Siege denke ich nicht, dass es fürs Final 4 reichen wird! Klar, die Defense ist gut, aber offensiv haben sie einfach niemanden, der das Team tragen kann und in brenzligen Situationen das Heft in die Hand nimmt! Ein sehr tiefes Team, aber vom Talent her sehe ich einige Teams als besser an!

    North Carolina:
    Auch hier stimme ich zu! Für mich der klar stärkste Frontcourt der Liga! Wichtiger als Hairston ist für mich jedoch Bullock von der Bank! Klasse Shooter, der seine Zeit gut zu nutzen weiß! Klar ist jedoch, alles steht und fällt mit Barnes! Spielt er gut, dann spielt das Team gut! Und richtig ist, dass er mehr in die Zone muss!

    Ohio:
    Auch wenn ich mir jetzt Feinde mache… Sullinger alleine wird nicht reichen! Sullinger funktioniert nur richtig in der Zone, aber dort wird er gegen die Top Teams nicht so leicht zu Punkten kommen! Klar, er ist ein physischer Ausnahmeathlet, aber die Topteams haben alle starke Big Men, welche meist auch größenmäßig noch leichte Vorteile haben! Um ihn Platz zu verschaffen MUSS man aber von Außen überzeugen! Dort hat man jedoch nur Buford, der regelmäßig gute Quoten hat! Ob das reicht? Ich bin mir da nicht so sicher… Jeder Gegner wird sich darauf einstellen können! Sullinger in der Zone zustellen, Buford eng decken und den Rest kann man von Außen schießen lassen… dann hat man Ohio wohl im Griff!

    Kentucky:
    Für mich das beste Defensivteam der Liga! Gegen diese Kombination aus Größe und Schnelligkeit wird jeder Gegner, selbst die anderen Topteams, Probleme bekommen! Daher ist es auch nicht sooo schlimm wenn offensiv die 3er nicht wirklich gut fallen! Dies liegt jedoch für mich momentan größtenteils an Miller, der von Außen noch garnix trifft! Findet er seinen Wurf wieder, dürfte diese Schwachstelle auch kein Problem mehr darstellen! Größtes Manko ist jedoch die Freiwurfquote! Daran MUSS das Team arbeiten! Schaut man sich die Statistiken der Niederlage an, dann fällt dies besonders deutlich auf! 56% Wurfquote aus dem Feld, der Gegner nur 43%! ABER 10/17 von der Linie, Indiana 14 von 17! Lamb und Davis verschießen 2 Crunchtime Freiwürfe… und schon verliert man mit einem Punkt!
    Übrigens… mal was zu Teaque:
    Spiel 1-4: 10,75 PPG, 2,75 APG, 4,5 TPG, 1,5 SPG
    Spiel 5-9: 10,8 PPG, 5,4 APG, 1,6 TPG, 1,8 SPG
    Er nimmt seine Rolle immer besser an, wächst in die Position des “Klassischen PG” immer besser rein und wird daher immer wichtiger! Coach C hat es bisher noch immer geschafft, die Point Guard Talente zu Top-Spielern zu entwickeln! Wall, Knight… Beim Talent von Teaque wird ihm das auch gelingen!

    Insgesamt kann man einen Top-Anwärter noch nicht ausmachen! Alle guten Teams, auch die die hier noch fehlen (Kansas, Xavier z.B.), haben ihre Stärken, aber auch deutliche Schwächen! Klar, Kentucky, Ohio und North Caroilina haben wohl insgesamt die meiste Qualität, aber dies bedeutet nicht, dass sie fürs Final 4 daher schon gesetzt sind! Gerade diese Saison, mit all den guten Spielern in den verschiedensten Teams kann man NOCH nicht sagen wer die klaren Favoriten sind! Was ist z.B. mit Missouri, dem wohl erfahrendsten Team der Top 25?

    Zuletzt noch ein Danke an euch 2! Auch der 2. Podcast konnte mich wirklich überzeugen und war sehr informativ! Weiter so!
    Idee für einen 3. wäre z.B. Gewinner und Verlierer der Off-Season in der NBA! Also wer hat am besten bzw. schlechtesten getradet/verpflichtet!

Schreibe einen Kommentar