NBA, Podcast, Wired

Celtics vs. Wizards: Wer ist besser?

Go-to-Guys Wired #179

Ausgabe 179 unseres Podcasts beschäftigt sich mit der Serie Boston Celtics vs. Washington Wizards. Host Jonathan Walker sowie die Serienscouts David Krout (Celtics) und Julian Wolf (Wizards) beleuchten das Matchup und diskutieren unter Anderem folgende Fragen: Ist der Stand von 2:1 repräsentativ? Warum fallen die Celtics im ersten Viertel immer so weit zurück? Warum konnten sie sich in den ersten beiden Spielen zurückkämpfen? Wie sahen die bisherigen Adjustments aus und wie könnten kommende aussehen? Und schließlich: Welches Team ist das bessere und sollte daher die Serie gewinnen?

Wenn dir unser Podcast gefällt, abonniere diesen auf iTunes und lass uns eine Bewertung da. Vielen Dank!
Youtube-Süchtige finden alle Podcasts auch auf unserem Youtube-Channel.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

2 comments

  1. Avatar

    abcd12

    Interessant, dass es kaum eine Kontroverse gibt, obwohl es in der Serie so knallt. Oubre hat natürlich überreagiert in einer Weise, wie es absolut nicht sein sollte, aber Olynyk spielt auch ziemlich dreckig imho. Oubre hat auch im Nachhinein bestätigt, dass sich da im Laufe der Serie was aufgebaut hat und sein Ausbruch nicht direkt mit der letzten Aktion von Olynyk zu tun hat. Ich denke trotz seiner Suspensierung, dass die Wiz Bank sich stärker präsentieren wird, einfach aufgrund der Tatsache, dass Mahinmi wieder mitmischt, wird die Defense einen großen Schritt nach vorne machen. Weiter glaube ich dass es wichtig ist Thomas das ganze Spiel über zu fordern damit er im vierten Viertel nicht mehr so aufdrehen kann. Ich finde im dritten Spiel hat man schon gesehen, dass da P’n’R gelaufen wurde nur um Thomas zum Switch zu zwingen und zu isolieren. Es wurde dann ganr nicht notwendigerweise gegen ihn gescort, aber IT musste sich ziemlich oft im Post aufreiben.

  2. Julian Wolf

    Gucke Spiel 4 gerade Relive. Könnte sein, dass du jetzt deine KOntroversen bekommst… :D

    1. Viertel:
    – Stevens bringt Amir Johnson von Beginn und stellt BEal gg Thomas / Wall gg Bradley… Wow! Hätte ich nie erwartet, funktioniert aber (nur 8-0 hinten am Anfang :mrgreen: ). Aber Boston gewinnt das Viertel tatsächlich; vor allem, da Bradley unglaublich gut gg Wall verteidigt. Dominiert er nicht, fehlt den Wizards der Motor.

    2. Viertel:
    – Jennings-Beal-Satoransky-Bogdanovic-Mahinmi…was ne Lineup :stupid: und auch hier verteidigt Thomas gg BEal (Smart gg Bogdanovic). Mahinmi gg Olynynk im PnR sah auch sehr hüftsteif aus…

    – Washington spielt viel zu viele Turnover – besonders wenn Wall den Rollenspielern nicht direkt die Würfe servieren kann. Immerhin rebounden die Wizards besser als die Celtics.

    – Zum Ende der HZ taut Wall auf (5/15 FG nach 0/8) und sofort ziehen die Wizards wieder gleich. Auf der anderen Seite IT mit seinem besten Spiel der Serie bisher: Punktete per Dreier (5/6) und findet auch immer wieder freie Mitspieler + reißt Lücken.
    48:48 zur Pause…gutes Spiel!

    3. Viertel:

    – Washington startet gut, weil die Defense überragend ist! Defense -> Fastbreak -> Wall…. das Schema geht auf :D Am Ende ein 26:0 Run… Game Over!

    Fazit:
    – Diese Serie ist verrückt: Jedes Spiel dominiert die Wizards S5, die Bank reißt es ein. Bleibt die Frage: Hat Stevens hier im 1. Viertel was gefunden oder war das "Zufall/Glück"? Ich würde mal behaupten nein. Könnte mir aber vorstellen, dass wir noch häufiger Bradley gg Wall sehen.
    – zur Wizards Bank: Oubre Suspension hat weder positiv noch negativ wirklich den Unterschied gemacht. Mahinmi gibt eher Jonathan als David + mir Recht, Oubres Minuten gehen an Satoransky und Bogdanovic. Hat sich mMn nichts verändert.

    Die Serie wird noch spaßig, da lege ich mich fest! :D


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben