Podcast, Utah Jazz, Wired

NBA Previews 16/17: Utah Jazz

Go-to-Guys Wired #143

Utah hat eine der besten Offseasons der letzten Jahre hinter sich und will endlich das enorme Potential im Kader umsetzen. Die Mischung aus Talent und Veteranen wirkt stimmig und geeignet, im Westen anzugreifen. Woran könnte es scheitern? Wer muss den nächsten Schritt gehen? Können die Jazz wirklich schon oben mitspielen? Hierüber diskutiert Host Jonathan Walker mit Jazz-Experte Wilhelm Schmidt und Redakteur Julian Lage.

Wer keine Folge des Podcasts verpassen will, abonniert diesen einfach auf iTunes.

Ihr könnt den Podcast entweder über unseren youtube-Channel oder direkt unter diesem Post hören. 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

4 comments

  1. Avatar

    STAT

    @Willi:

    Frage 1:
    Kannst du dir vorstellen, dass Hayward noch einen Schritt Richtung "Star/Superstar" machen kann? Er bringt alles mit was ein Team gebrauchen kann. Scoring, Playmaking, Defense und er übernimmt Verantwortung. Aber ich sehe ihn aktuell eher als zweite Option eines Contenders. Hayward ist ein ausgezeichneter Spieler, aber eben nicht oberstes Regal.

    Frage 2:
    Wenn die Jazz ihren Kern bzw. ihr aktuelles Team so zusammen halten können, sehe ich die Jazz auf Jahre im obersten Drittel der WC. Das ist ja schon einmal gut. Hier würde ich vielleicht den Begriff Semi-Contender benutzen, sofern sich der junge Kern noch ein Stück weiterentwickelt, was durchaus realistisch ist. Ich sehe halt leider kein Superstartalent und deswegen sehe ich die Jazz eher nicht ganz oben angreifen. Ich finde die Situation könnte im Best Case irgendwann ähnlich laufen wie bei den Hawks in ihrer starken Saison. Allerdings ist der Westen in der Spitze nach wie vor besser was es nicht einfacher machen wird. Siehst du ein Szenario in welchem die Jazz zukünftig unter normalen Umständen die CF-Finals erreichen könnnen? Die Saison der Hawks hat auch wieder einmal gezeigt, wie wichtig ein Superstar im Team ist, um attackieren zu können.

    Frage 3:
    Hayward wird sicher einen Max in der heutigen Zeit bekommen. Wenn man sieht welche Spieler einen Max bekommen, ist Hayward auf jeden Fall auch einen wert. Aber ich möchte die Verträge anderer nicht einfließen lassen, sondern mich interessiert es, ob du ihn als klaren Max-Player siehst. Ist er das Geld in deinen Augen wert?

    Frage 4:
    Lass uns mal annehmen, dass die Saison nicht so positiv verläuft wie erhofft. Die Jazz landen auf Platz 7/8 und fliegen chancenlos in der ersten Runde raus. Wie hoch schätzt du die Chancen ein, dass Hayward in Utah dann bleibt? Es wird gemunkelt das diese Saison bezüglich der Vertragsverlängerung von Hayward enorm wichtig ist. Für die Jazz ist es letztendlich die gleiche Situation wie bei KD und OKC. Ich glaube Hayward ist für die Jazz genauso wichtig wie KD es für die Thunder war. Du hast selbst gesagt das er das Mädchen für alles war. Das sehe ich auch so. Ein Abgang ohne Gegenwert würde ich als Katastrophe wahrnehmen, speziell für einen Markt wie Utah.

  2. willis

    Das sind richtig starke Fragen, STAT, Danke dafür!

    1) Jawohl, das kann ich. Im Angriff hast er es bisher nicht leicht gehabt, da er meist die ganze Last tragen musste. Nur 45% seiner Körbe waren assistiert was auf der SF Position zu den kleineren Werten gehört im Vergleich und doch war er bei 20 Punkten. Jetzt hat die Mannschaft mehr zu bieten was das Playmaking angeht und mehrerer Scoringoptionen, so dass Gordon die Möglichkeit hat deutlich effizienter zu werden. Was man von den Jazzinsidern und Jazzverantwortlichen hört ist, dass er den besten Sommer aller Jazzer hatte, war jeden Tag im Trainingsraum ab 7:30 Uhr einem strengen Plan folgend. Er hat Muskelmasse zugelegt und das Basketballspiel ‘scheint für ihn leicht’ zu sein. Preseason kann man nicht ernst nehmen, doch in den zwei Spielen sah es tatsächlich danach aus als könne er überall hingelangen wo er hinwollte und auch tun was er wollte. Wenn er gesund bleibt wie die letzten Jahre und die Jazz im Rahmen der Erwartungen performen sehe ich ihn als All-Star diese Saison. Ein Zitat vom Jazzinsider David Locke "Gordon is obsessed with greatness". ‘Oberstes Regal’ ist nur wenigen vorbehalten, dazu gehört Gordon nicht, bei aller Liebe. Doch er wird einige Spiele abliefern die ins oberste Regal gehören und als Fan hofft man da auf gutes Timing.

    2) Ein Szenario wäre wenn die Spurs und Clippers nachlassen und die Jazz einem Aufeinandertreffen mit den Warriors bis zum CF entkommen können. Vielleicht ja schon nächste oder übernächste Saison. Spurs: Timmey ist weg, die Defense sehe ich nicht mehr so großartig. Der Angriff war letzte Saison schon statischer mit mehr Isolation für Leonard und LMA. Tony Parker konnte nicht mehr nach Belieben penetrieren und kreieren… wenn sich dieser Trend verstärkt könnten sie abfallen. Clippers: Immer eine Chris Paul Verletzung davon entfernt Mittelmaß zu sein. Sprich, wenn die Jazz es schaffen #2 oder #3 zu werden, ist es möglich (Annahme: GSW sind #1).

    3) In meinen Augen ist er das wert, er wird seine 28 Mio bekommen. Gäbe es nur 20 Teams und jedes Team könnte nur einen Maxplayer haben, dann wäre er wohl keiner, doch so…

    4) Wenn die Jazz relativ gesund eine schlechte Saison haben und sang und klanglos aus den Playoffs scheiden ist Gordon vermutlich weg. Das wäre in der Tat eine Katastrophe für die Jazz!

  3. Avatar

    STAT

    Wenn er das schafft wäre das wirklich eine Hausnummer. Er hatte trotz seiner großen Rolle in der letzten Saison ein ganz ordentliches ORtg von 110. Es gibt einige Spieler in der Liga die als Stars durchgehen und in der Öffentlichkeit als besser wahrgenommen werden als Hayward, aber nachweislich ineffizienter sind. Das wird gerne unter den Teppich gekehrt. Das bedeutet zwar nicht das Hayward automatisch besser ist, aber u.a. deshalb kann ich gut nachvollziehen warum man Hayward für unterbewertet hält.
    Leute wie Cousins oder George sind halt mehr sexy und haben vermutlich auch mehr Talent und Potential, aber ob sie aktuell mehr positiven Impact als Hayward auf ihre Teams haben, zweifle ich an. Aber das darf man ja gar nicht laut sagen…

    Danke für deine Einschätzung und ich drücke die Daumen das es dieses Jahr endlich mit den Playoffs klappt. :tup:


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben