Los Angeles Clippers, Wired

Los Angeles Clippers Season Preview

Go-to-Guys Wired #79

In Ausgabe 79 unseres Podcasts beschäftigen sich Philipp Rück, Jonathan Walker und Dennis Spillmann mit einer weiteren NBA Preview. Dieses Mal schauen sie auf die Los Angeles Clippers.

Wer keine Folge des Podcasts verpassen will, abonniert diesen einfach auf itunes.

Ihr könnt den Podcast entweder über unseren youtube-Channel oder direkt unter diesem Post hören. 

“Go-to-Guys Wired – Hör das Spiel” ist der Basketballpodcast der Webseite Go-to-Guys.de. Die Redakteure nehmen zu aktuellen und zeitlosen Themen des Basketballs Stellung und analysieren Entwicklungen auf und neben dem Parkett, das die Welt bedeutet.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

3 comments

  1. kdurant35

    Wieder ein schöner Preview-Pod. Gerade, da ihr nicht vollkommen der gleichen Meinung seit.
    Bei den Clippers ist dies nach der Offseason aber selten der Fall. Da klaffen die Vorhersagen bei vielen doch weit auseinander.

    Ich bin sehr angetan vom Sommer der LAC. Nicht in der Kathegorie wie z.B. SA. Brauchte man aber auch nicht. MMn hat Rivers aus den kaum vorhandenen Möglichkeiten viel mehr rausgeholt als erwartet. Wenn man sah, wer da letzte Saison in den POs Minuten sehen durfte, darf man aufs kommende Jahr sehr gespannt sein.
    Der Barnes-Abgang schmerzt sicherlich. Sehe es aber nicht ganz so kritisch. Selbst wenn der St-SF ein downgrade wäre, wird dies durch die Tiefe des Kaders anderswo mehr als aufgefangen. Dazu war Barnes gerade in den PO eine Wundertüte. Da fiel der 3er in den letzten beiden Jahren deutlich seltener als in der RS. Gerade in den PO ist PP mMn ein deutliches Upgrade. Allein durch seine Mentalität und Ausstrahlung. Kaum vorstellbar, dass die Clippers mit PP auf dem Feld ein Spiel 5 gegen die Rockets hergeben.

    Auf Lance bin ich sehr gespannt. Gerade wenn man die Diskrepanz zwischen dem letzten und vorletzten Jahr sieht ist es schwer zu prognostizieren was mit ihm geschieht. Vo seiner Rolle wird er wohl besser zu den Clippers passen als nach Charlotte.
    Ein großes Risiko seh ich in seiner Verpflichtung allerdings nicht. Das man ihn waiven kann habt ihr ja angesprochen. MMN wäre sein auslaufender Vertrag dann als Tradebaustein noch interessanter. Denn die Clippers sind All-In. Wenn man seinen Vertrag mit einem zukünftigen Pick (müsste ab 19 wieder möglich sein) paart könnte sogar ein Spieler zu haben sein, der den Clippers das bringt, was man sich von Lance im besten Fall erhofft. Wäre sicher nicht ohne Risiko, aber im Gegensatz zum Vorjahr haben sie zumindest einen höheren Vertrag, den man in solch ein Paket integrieren kann, um die Gehaltsregeln zu erfüllen.

  2. Jonathan Walker

    |Author

    Danke für dein Feedback!

    Expirings sind derzeit nur nicht so wertvoll wie früher, da durch die Capexplosion so oder so nahezu alle Teams Capspace haben werden, teilweise viel mehr als sie überhaupt nutzen können. Evtl. ist es aber noch eine zusätzliche Option für die Clippers, das ist richtig. Tendenziell würde ich an Stelle der Clippers aber eher nicht den 2019er Pick wegtraden. Firstrounder sind momentan sehr wertvoll und man weiß überhaupt nicht, wo das Team in 3 Jahren steht (Paul älter, Griffin evtl. weg?).

  3. kdurant35

    Expirings alleine sicher nicht. Außer man findet einen Tradepartner, der dafür einen längeren Vertrag loswerden will (was den Clippers ja nicht schaden würde, da sie selbst im neuen Cap nicht sehr viel Platz haben dürften (je nachdem was mit den PO passiert). Mit Picks sind diese auslaufenden aber doch wertvoll.
    Picks traden ist sicher auch immer gefährlich. Die kann man aber theoretisch ja schützen. Und wenn man einen Spieler bekommen kann, der die Clippers auf ein neues Level hebt kann man ein solches Risiko auch mal eingehen. Auch wenn einem dabei nicht wohl ist. GS hat ja 2013 auch zwei ungeschützte Erstrundenpicks abgegeben um genug Cap für Iggy zu haben. Hat sich gelohnt.
    Ob und für wen ich das machen würde ist sicher eine andere Frage. Aber allein die Option find ich recht interessant, da man nie weiß, wer plötzlich auf dem Markt ist.


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben